Hightech

AUSSENDER



LINBIT HA-Solutions GmbH
Ansprechpartner: Gerhard Sternath
Tel.: +43 1 817 82 92
E-Mail: gerhard.sternath@linbit.com

FRüHERE MELDUNGEN

14.12.2017 - 13:45 | LINBIT HA-Solutions GmbH
16.11.2017 - 13:45 | LINBIT HA-Solutions GmbH
17.10.2017 - 11:00 | LINBIT HA-Solutions GmbH
13.06.2017 - 13:30 | LINBIT HA-Solutions GmbH
20.10.2016 - 15:45 | LINBIT HA-Solutions GmbH
pts20181109015 Forschung/Technologie, Computer/Telekommunikation

LINBIT und OpenNebula starten Referenzarchitektur für Container-Native Software Defined Storage (SDS)

Remote Demo Station zum Testen aller OpenNebula- und LINSTOR-Funktionalitäten

Referenzarchitektur für SDS (Copyright: www.linbit.com)
Referenzarchitektur für SDS (Copyright: www.linbit.com)

Wien/Frankfurt am Main/Barcelona (pts015/09.11.2018/10:00) - LINBIT, der Pionier im Bereich Linux-basierter Software Defined Storage (SDS), hat heute eine Referenzarchitektur für SDS in Zusammenarbeit mit dem Cloud-Plattform-Führer OpenNebula angekündigt. Die Architektur zeigt, wie eine container-native SDS-Lösung einfach implementiert werden kann und eine beispiellose Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit bietet. Die beiden Unternehmen haben in Frankfurt am Main eine Demo Station mit einer leistungsstarken Konfiguration installiert, die von Interessierten remote getestet werden kann.

"LINBIT SDS ist die einzige SDS-Lösung, die die bereits im Linux-Betriebssystem verfügbare Speicherverwaltungsfunktionalität ergänzt und nicht dupliziert", sagt Philipp Reisner, CEO von LINBIT. "Dieser einfache, aber neuartige Ansatz führt zu einer zuverlässigen, funktionsreichen Lösung für große und kleine Unternehmenskunden."

Das Volumen- und Konfigurationsmanagement übernimmt LINSTOR, ein Softwaretool, das als Verwaltungskonsole für LINBIT-Produkte dient. Für die schnelle und zuverlässige Datenreplikation nutzt die Software DRBD, das seit fast einem Jahrzehnt Teil des Linux-Kernels ist.

"OpenNebula ermöglicht zusammen mit LINSTOR eine vollständig hyper-konvergierte Cloud mit modernsten Orchestrations- und Speicherfunktionen, die ausschließlich OSS-Komponenten verwenden", sagt Constantino Vázquez, Engineering Manager bei OpenNebula Systems. "Die Integration zwischen den Beiden könnte nicht natürlicher sein - sie passen perfekt zueinander."

LINSTOR vereinfacht die Verwaltung von Blockspeicher-Geräten für Linux-Server-Cluster jeder Größe. Darüber hinaus ist es vollständig in Kubernetes und OpenShift integriert, was den Aufbau, Betrieb und die Steuerung von Blockspeicher vereinfacht.

OpenNebula ist eine schlüsselfertige, unternehmenstaugliche Lösung, die alle Funktionen enthält, die für die Bereitstellung eines lokalen (privaten) Cloud-Angebots und die Bereitstellung von Public Cloud-Services erforderlich sind. Red Hat OpenShift ist eine Open-Source-Container-Anwendungsplattform, die auf dem Kubernetes-Container-Orchestrator für die Entwicklung und Bereitstellung von Unternehmensanwendungen basiert.

Eine Demo Station ermöglicht es Unternehmen, die gesamte Bandbreite der OpenNebula- und LINSTOR-Funktionalität mit einfachem Zugriff innerhalb weniger Minuten und Zugriff auf einer Pre-Build-Konfiguration zu testen. Kunden, die daran interessiert sind, einen Test mit dem System durchzuführen, können sich an einen LINBIT Sales Mitarbeiter wenden - sales@linbit.com.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: https://www.linbit.com

Über LINBIT
LINBIT ist die treibende Kraft hinter LINSTOR® und DRBD® der de facto open source Standard für High Availability (HA) Software im Enterprise und Cloud Computing Bereich. Die LINBIT DRBD-Software wird weltweit in Millionen von geschäftssensiblen Umgebungen eingesetzt, um Hochverfügbarkeit (HA), Geo Clustering for Disaster Recovery (DR) und Software Defined Storage (SDS) für OpenStack- und OpenNebula-basierte Clouds bereitzustellen.

Über OpenNebula
OpenNebula ist die Open-Source-Plattform der Wahl im konvergierten Rechenzentrum und bietet einen einfachen, wenn auch flexiblen und leistungsstarken Cloud-Manager, der traditionelle IT-Funktionen wie Fehlertoleranz und Failover, die dynamische Bereitstellung, Elastizität und Mandantenfähigkeit moderner Unternehmenswolken sowie Konnektoren für externe Clouds unterstützt. Mit Zehntausenden von Implementierungen ist OpenNebula in einigen der größten Unternehmen geparkt. OpenNebula Systems ist das Unternehmen, das das OpenNebula-Projekt verwaltet und Supportleistungen auf Unternehmensebene anbietet.

(Ende)
Aussender: LINBIT HA-Solutions GmbH
Ansprechpartner: Gerhard Sternath
Tel.: +43 1 817 82 92
E-Mail: gerhard.sternath@linbit.com
Website: www.linbit.com
|
|
98.224 Abonnenten
|
167.496 Meldungen
|
66.256 Pressefotos

HIGHTECH

20.11.2018 - 06:15 | pressetext.redaktion
19.11.2018 - 13:30 | pressetext.redaktion
19.11.2018 - 06:15 | pressetext.redaktion
16.11.2018 - 13:30 | pressetext.redaktion
16.11.2018 - 06:15 | pressetext.redaktion
Top