Medien

HIGHTECH

19.08.2019 - 13:36 | pressetext.redaktion
19.08.2019 - 09:30 | accent Gründerzentrum
19.08.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion

BUSINESS

19.08.2019 - 11:45 | ESET Deutschland GmbH
19.08.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion
19.08.2019 - 10:05 | Himmelhoch - Text, PR & Event

MEDIEN

19.08.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
19.08.2019 - 09:05 | Hiden Thomas - HTTP Techn. Produkte
19.08.2019 - 06:15 | pressetext.redaktion

LEBEN

19.08.2019 - 17:00 | Neusiedler See Tourismus GmbH
19.08.2019 - 15:30 | Austrian Standards International - Standardisierung und Innovation
19.08.2019 - 14:00 | fotoCharly Fotobuch & Fotogeschenke
pte20190719013 Medien/Kommunikation, Unternehmen/Finanzen

Kondom-Kombo zum Sekretärinnentag offeriert

Supermarktkette Circle K Mexiko entschuldigt sich nach großem Aufschrei in sozialen Medien


Kombos zum Feiern: Gummis für Sekretärinnen (Foto: @Pat_MercadoC, twitter.com)
Kombos zum Feiern: Gummis für Sekretärinnen (Foto: @Pat_MercadoC, twitter.com)

Mexiko-Stadt (pte013/19.07.2019/10:30) - Der mexikanische Arm der Supermarktkette Circle K http://circlek.com.mx hat für ein Sonderangebot zum Sekretärinnentag harsche Kritik in sozialen Medien einstecken müssen. Als "Manager-Kombo" gab es nämlich Rotwein, Schokoriegel und Kondome. Damit könne man den Tag richtig feiern, suggerierte das Twitter-Sujet. Das verurteilte unter anderem die mexikanische Sanatorin Patricia Mercado als sexistisch. Circle K löschte daraufhin den Tweet und ließ noch am Sekretärinnentag eine Entschuldigung folgen.

Schlechter Scherz

Mit den Sonderangeboten zum Sekretärinnentag könne man diesen richtig feiern, so die Promotion auf dem Twitter-Account Circle K Mexiko. Bei zwei der drei angepriesenen Kombos, die einfach nur Wein und Schokoriegel beinhalten, wäre das vielleicht noch halbwegs unverfänglich gewesen. Doch das dritte Paket enthielt auch Kondome, zudem gab es daneben noch ein Bild einer Frau in kurzem Rock mit den vermeintlich lustigen Worten "wenn Sie wissen, was ich meine". Insgesamt war das dann doch eher ein schlechter Scherz, der für Empörung sorgte.

Die Sozialdemokratin Mercado hat die Werbung auf Twitter als sexistisch verurteilt, da sie "Geschlechterstereotypen und Misogynie abbilden, indem sie suggerieren, dass die Anerkennung, die Sekretärinnen verdienen, sexueller Natur sei". Das trage auch zu sexueller Belästigung und Mobbing am Arbeitsplatz bei. Die Politikerin war damit eine prominente unter vielen Kritikern. Cirkle K löschte angesichts der Proteste den ursprünglichen Tweet und verlautbarte, dass man die Werbung "tief bedauere" und nicht vorgehabt hatte, Stereotype zu fördern.

Mexikanisches Fettnäpfchen

Das Angebot gab es in dieser Form nur in Mexiko, wo im Laufe des Jahres diverse Feiertage für verschiedene Berufsgruppen zelebriert werden. Der dritte Mittwoch im Juli ist dabei "Tag der Sekretärinnen", was sich nicht mit dem international bekannteren US-Gegenstück deckt. Hierzulande wird der korrekter "Tag der Bürofachkräfte" genannte Tag eben nach US-Vorbild - soweit überhaupt - am letzten Mittwoch im April begangen, ebenso in der kanadischen Heimat von Circle K. Mit Anlauf in entsprechende Werbe-Fettnäpfchen hüpfen könnten Händler also ebenfalls nur gegenüber Mexiko zeitversetzt.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Thomas Pichler
Tel.: +43-1-81140-314
E-Mail: pichler@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.205 Abonnenten
|
173.494 Meldungen
|
69.937 Pressefotos

IR-NEWS

19.08.2019 - 17:20 | KONSORTIUM Aktiengesellschaft
19.08.2019 - 15:45 | BAWAG Group AG
19.08.2019 - 15:45 | BAWAG Group AG
Top