Business

AUSSENDER



Der Werbetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 1 33 20 234
E-Mail: werbetherapeut@chello.at

Mediabox

pts20200327007 Unternehmen/Wirtschaft, Politik/Recht

Kanzler Kurz ist nicht der Heiland: "Um Gottes Willen, haltet in der Krise die Bürokraten im Zaum"

Werbetherapeut: "Auch diesmal kommen nur die Großen an Fördertöpfe - dank Bürokraten mit Fixgehalt"


Wien (pts007/27.03.2020/08:45) - Unser junger fescher Bundeskanzler (mit sicherem Fixgehalt) hält medial perfekt Reden und sichert den Kleinunternehmern dieses Landes (das sind 90 Prozent der Wirtschaftstreibenden und alle ohne sicheres Fixgehalt) sofortige Milliardenhilfe, Kreditgarantien und Förderungen zu. Auch die Banken sollen ihren Beitrag leisten und schnell Kreditansuchen genehmigen. "Blöd nur, wenn diese Förderungszusage durch die Finger von weisungsgebundenen Beamten geht (mit oftmals pragmatisiertem und daher sicherem Fixgehalt). Kurz ist leider nicht der herbeigesehnte Heiland", so Freiberufler, Autor und Werbetherapeut Alois Gmeiner. https://www.werbetherapeut.com

Wenn der Amtsschimmel wiehert, dann wird alles getan, um eine rasche Rettung der österreichischen Wirtschaft zu verunmöglichen. Gmeiner: "Eine Mail meines Steuerberaters hat mich rasend gemacht. Auch er schlägt Alarm und zählt penibel auf, welche irren Anforderungen für die Anerkennung von Überbrückungsfinanzierung nötig sind. Es ist eine laaange Liste. 95 Prozent der Freiberufler und Kleinunternehmer werden es nicht schaffen, diesen bedrohlichen Papierberg zu erklimmen. Sie werden auf dem Weg dorthin verrecken. Danke Politik, danke Bürokraten, danke Österreich!"

Frechheiten eines hochbezahlten Generaldirektors einer Staatsbank mit Fixgehalt und Boni

Gmeiner: "Wie abgehoben die Eliten dieses Landes sind, zeigt ein Kommentar eines Bankenchefs (ich nenne aus Furcht vor Klage keine Namen) der die Corona-Krise auch positiv sieht!" Weil, so zitiert ihn eine Zeitung, "sich dabei Darwinsche Naturgesetze entfalten könnten" - "auch positive Reinigungskräfte freisetzen wird" und "Jede Wirtschaftskrise ist auch eine Reinigung. Wir müssen sicherstellen, dass nur überlebensfähige Firmen überleben". Welche Anmaßung und welch schöne Aussage von einer Branche, die bereits mit Unsummen an Staatsgeld von den Steuerzahlern vor der Pleite bewahrt wurde.

Steuerberater schlagen Alarm: die Wirtschaft hält das nicht lange durch!

"Ich befürchte das Schlimmste für die Unternehmer! Denn, um all die Fragen beantworten zu können, benötigt sogar ein Fachmann etliche Stunden! Circa 95 Prozent der Unternehmer werden die Aufbereitung nicht alleine schaffen. Und wir Steuerberater sind derzeit ohnehin überfordert und in Zeiten wie diesen sind die Ressourcen dramatisch begrenzt", so der Wiener Steuerberater Mag. Daniel Cesky von CNC Steuerberater. Für den Steuerberater ist damit eines sicher. Bei den aktuellen Rahmenbedingungen wird es spätestens in fünf Wochen zum totalen Kollaps kommen. Die derzeitigen hochgepriesenen Unterstützungen finden in der Realität nicht statt. Die wichtigste und einzige momentan mögliche Maßnahme, die der Überbrückungsfinanzierung, wird durch Bürokratie und unerfüllbare Richtlinien nur den großen Unternehmen mit ausreichender Bonität angeboten. "Die wirklich Bedürftigen Unternehmen werden keine Chance haben, ihr Überleben zu sichern", so Chesky.

BÜROKRATISCHER WAHNSINN: Derzeit benötigte Unterlagen für die "unbürokratische" Beantragung einer Überbrückungsfinanzierung für KMUs:
* Finanzierungshöhe mit detailliertem Verwendungszweck
* Dokumentation der beantragten Summe mit Anhängen (Rechnungen, Miete/Monat etc.)
* Wie hoch ist der zu erwartende Umsatzrückgang 2020 (Schätzung prozentuell)?
* Können private Mittel eingebracht werden? Wenn nein, warum?
* Bilanz oder Einnahmen-Ausgaben-Rechnung (=EAR) incl. ESt-Bescheid per 2017/2018/2019
* Saldenliste 2019 (falls Bilanz/EAR 2019 noch nicht vorhanden ist)
* Liquiditätsrechnung für zumindest 2020
* Aktuelle Verbindlichkeiten (betriebliche und private Kredite/Aushaftungen)
* Vermögensübersicht (geschäftlich und privat)
* Betriebsbeschreibungsbogen (nur für Förderstelle ÖHT notwendig)
* GKK/SVA/FA aktuelle Auszüge
* Dokumentation der der bereits getroffenen Maßnahmen:
* Auswirkungen auf Umsatzerlöse, Auftragslage / Auslastung, Margen (!) Zahlungsströme
* Wurde bereits eine Stundung GKK/SVA/FA beantragt?
* Sind andere Banken eingebunden (Stundungen/Überbrückungskredite)?
* Maßnahmen der Kostenreduktion (z.B. Kurzarbeit, Kündigungen, Stundungen FA, GKK, SVA):
* Welche Förderungen beantragt werden (z.B. AWS, ÖHT, WKBG)
* Beitrag zur Bewältigung der Krise des Unternehmers (z.B. Gesellschafterdarlehen, reduzierte Privatentnahmen etc.)

Ich helfe derzeit Unternehmen dabei, in der Krise aktiv zu kommunizieren.

Werbetherapeut Gmeiner: "Ich hatte heute ein Webinar mit über 200 Teilnehmern. Titel: "10 Tipps, um PR-Krisen wie CORONA & CO mit gezielter Kommunikation zu meistern!" Wir werden es aufgrund des Erfolges sicher wiederholen. Und ich habe in den letzten Tagen viele Pressetexte für Kunden geschrieben, um deren Ideen, Angebote und Initiativen zur Corona-Krise zu publizieren. Mit Erfolg wie es scheint, denn diese Unternehmen freuen sich über Anerkennung in den sozialen Medien, Abdrucke in Printmedien, Interviewanfragen, aber auch Anfragen und Bestellungen von Kunden. Ich will daher Hoffnung geben - es gibt ein wirtschaftliches Leben nach Corona. Kreatives und aktives Unternehmertum darf nicht vor diesem Virus in die Knie gehen. Ich versuche meinen Teil dazu beizutragen."

Kostenloser Marketing-, PR-, und Kommunikations-Check mit persönlicher Analyse und konkreten Marketing-Tipps für die Krise: https://www.werbetherapeut.com/gratis-werbecheck



(Ende)
Aussender: Der Werbetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 1 33 20 234
E-Mail: werbetherapeut@chello.at
Website: www.werbetherapeut.com
|
|
98.352 Abonnenten
|
180.108 Meldungen
|
73.382 Pressefotos
Top