Business

AUSSENDER



Ludwig Wolfgang
Ansprechpartner: Wolfgang Ludwig
Tel.: +49 221 29219282
E-Mail: mail@ludwig-km.de

Mediabox

pts20211025027 Bauen/Wohnen, Unternehmen/Wirtschaft

Im mittelfränkischen Baiersdorf startet Entwickler GBI mit dem Richtfest die letzte Bauphase für 50 geförderte Wohnungen

Eine regionale VR-Bank wählt die Wohnungen als nachhaltige Anlage mit gesellschaftlichem Nutzen


Baiersdorf/Erlangen (pts027/25.10.2021/14:05) - Im mittelfränkischen Baiersdorf hat der Immobilien-Projektentwickler GBI mit der Feier des Richtfests für fünf Häuser offiziell die letzte Bauphase begonnen. Die insgesamt 50 geförderten Wohnungen im Bebauungsplangebiet "In der Hut 6 - 10a" bieten zwei bis vier Zimmer bei einer Größe von 55 bis 91 Quadratmetern. Die Immobilien sowie 84 Stellplätze (davon 36 in einer Tiefgarage) werden bis Herbst 2022 fertiggestellt. Dank der Zuschüsse durch das Land Bayern zahlen zukünftige Bewohner günstige Mietpreise.

Bei der dreistufigen Einkommensorientierten Förderung des Landes Bayern liegen die Kaltmieten ohne Nebenkosten in den Neubauten zwischen 4,80 und 6,80 Euro pro Quadratmeter. In allen drei Stufen ist das deutlich weniger als die Preise am freien Markt. "Deshalb wird das geförderte Wohnen auch für eine Kleinstadt wie Baiersdorf zu einem wichtigen Instrument", erläutert Simon Hübner, Vorstand der GBI Holding AG "Nur so gibt es in Städten der wachsenden Metropolregion Nürnberg-Erlangen ein ausreichendes Angebot an günstigem Wohnraum."

Eva Ehrhardt-Odörfer, zweite Bürgermeisterin von Baiersdorf, bezeichnete im Rahmen des Richtfestes das Projekt als wichtigen Beitrag für die Attraktivität der Stadt: "Wenn wir mit solchen Bauvorhaben mehr bezahlbaren Wohnraum ermöglichen, schaffen wir eine lebenswerte Stadt. Nach diesem Vorbild werden weitere Immobilienprojekte entstehen", kündigt Ehrhardt-Odörfer an.

Geplant wurden die Immobilien durch das Nürnberger Architekturbüro "2-bs Architekten". Deren geschäftsführender Gesellschafter Martin Schinner freut sich, dass der geförderte Wohnungsbau in immer höherer Qualität geplant und verwirklicht wird: "Von den Wintergarten in Südlage, die alle Einheiten in diesem Baiersdorfer Bauvorhaben bekommen, über die bodentiefen Fenster bis hin zur hochwertigen Technik gibt es keine Qualitätsunterschiede zum klassischen Wohnen." Und die Immobilien entstehen an bevorzugten Standorten. In Baiersdorf sind die Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe, ebenso das Stadtzentrum. Die Bushaltestelle direkt am Kreisverkehr, südlich des GBI-Bauvorhabens, ermöglicht den zukünftigen Mietern eine gute öffentliche Anbindung. Wen es in die Franken-Metropolen Nürnberg und Erlangen zieht - sei es beruflich oder in der Freizeit - ist zur S-Bahn mit den dortigen Direktverbindungen nur drei Minuten zu Fuß unterwegs.

Die GBI Unternehmensgruppe als Projektentwickler gehört zur gemeinnützigen Moses Mendelssohn Stiftung, welche die europäisch-jüdische Verständigung durch Veranstaltungen und Projekte fördert. "Ein Grundgedanke der Stiftung ist, durch Investments für den Satzungszweck auch etwas Sinnvolles und Nachhaltiges für die Allgemeinheit zu tun", so Simon Hübner: "Die Schaffung günstigen Wohnraums ist dabei ein wesentlicher Beitrag." Etwa die Hälfte der Haushalte in Bayern hat inzwischen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein. Projektleiter Halil Akkaymak ergänzt: "Dank unterschiedlicher Wohnungstypen wird es in Baiersdorf ein lebendiges Quartier und eine gute Mischung zwischen Jung und Alt, Singles und Familien geben."

Besonders auf Familien zugeschnitten ist der Spielplatz, der direkt an der Wohnanlage entsteht, ebenso die Fahrrad- und Kinderwagenabstellmöglichkeiten im Kellergeschoss. Wichtig für Senioren ist die Barrierefreiheit aller Wohneinheiten. Dazu gehört der Bau von ebenerdigen Duschen, Aufzügen und großzügigen Fluren. Stolperfallen werden vermieden. Da der GBI der Nachhaltigkeitsaspekt ebenfalls sehr wichtig ist, wird das Bauvorhaben im Energieeffizienzstandard KfW 55 umgesetzt.

Das nachhaltige Immobilienprojekt in Baiersdorf unterstützt auch die VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG - eine Zweigniederlassung der erst kürzlich durch den Zusammenschluss von drei regionalen Genossenschaftsbanken neu entstandenen VR Bank Metropolregion Nürnberg eG. "Im Sinne unserer Mitglieder sind wir immer wieder auf der Suche nach ökologisch effizienten, nachhaltigen Anlagen mit gesellschaftlichem Nutzen, idealerweise in der Region. Diese Bedingungen erfüllen die geförderten Wohnungen in Baiersdorf ohne Abstriche", sagt Heinz Tilgner, Generalbevollmächtigter der VR Bank. Vorstandsmitglied Hans-Peter Lechner ergänzt: "Und dass sich sogar eine unserer Filialen unweit der Immobilie befindet, macht den Standort dann perfekt."

Über die GBI Unternehmensgruppe
Die GBI Unternehmensgruppe entwickelt Hotel-, Wohn- und Apartmentprojekte. Allein oder mit Partnern wurden seit der Gründung im Jahr 2001 Immobilien in Deutschland und Österreich mit einem Volumen von rund 2 Milliarden Euro verkauft bzw. platziert. Ein aktueller Schwerpunkt der Projektentwicklungen sind mit rund 2100 Einheiten die Angebote in unterschiedlichen Bereichen des Mietwohnungsbaus (frei finanziert, gefördert, seniorengerecht, kombiniert mit Dienstleistungen insbesondere aus dem sozialen Bereich). Zusätzlich werden unter dem Markendach SMARTments® Mikroapartments für Studierende, Geschäftsreisende und Privatpersonen betrieben, gebaut oder entwickelt. Im wohnwirtschaftlichen Segment gehören zum Portfolio 4.811 Apartmentplätze in SMARTments student- sowie 274 Einheiten in SMARTments living-Projekten. Im gewerblichen Bereich SMARTments business umfasst die Projektliste 1.327 Apartments.

Spezialität der GBI sind Quartiersentwicklungen, bei denen unterschiedliche Immobilientypen kombiniert werden. Ziel sind nachhaltige und lebenswerte Stadträume. Integriert in Mixed Use-Projekte werden je nach Bedarf der Städte klassisches und gefördertes Wohnen, Mikroapartments, Kindertagesstätten, Senioren- bzw. betreutes Wohnen, Pflegeangebote, Studentisches Wohnen, Serviced Apartments, Hotels, Büros, Gewerbeeinheiten, soziale Versorgung (z.B. Arzt, Apotheke) und Nahversorgung.

Die GBI Holding AG, unter deren Dach die Einheiten der Unternehmensgruppe organisiert sind, ist eine Tochter der Moses Mendelssohn Stiftung.
http://www.gbi.ag

Kontakt für die Medien:
Wolfgang Ludwig, Ludwig Medien & Kommunikation
Tel.: +49 221 - 29219282
Fax: +49 221 - 29219283
Mobil: +49 171 - 93 35 134
E-Mail: mail@ludwig-km.de

(Ende)
Aussender: Ludwig Wolfgang
Ansprechpartner: Wolfgang Ludwig
Tel.: +49 221 29219282
E-Mail: mail@ludwig-km.de
Website: www.gbi.ag
|
|
98.432 Abonnenten
|
195.260 Meldungen
|
80.753 Pressefotos

BUSINESS

06.12.2021 - 13:59 | pressetext.redaktion
06.12.2021 - 13:59 | pressetext.redaktion
06.12.2021 - 10:30 | Horváth & Partners Management Consultants
06.12.2021 - 10:30 | Horváth & Partners Management Consultants
06.12.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion
Top