Business

AUSSENDER



faircheck Schadenservice GmbH
Ansprechpartner: Martina Sattler, MA
Tel.: +43 664 407 69 48
E-Mail: martina.sattler@faircheck.at

FRüHERE MELDUNGEN

12.04.2021 - 13:13 | faircheck Schadenservice GmbH
11.01.2021 - 09:30 | faircheck Schadenservice GmbH
17.09.2020 - 12:45 | faircheck Schadenservice GmbH
27.08.2020 - 14:45 | faircheck Schadenservice GmbH
06.08.2020 - 15:00 | faircheck Schadenservice GmbH

Mediabox

pts20210923035 Unternehmen/Wirtschaft, Bildung/Karriere

Gemeinsam in eine neue Ära: Eva Kasper und Christoph Heißenberger sind die neuen Geschäftsführer von faircheck


Graz/Wien (pts035/23.09.2021/13:13) - Eva Kasper, langjährig führungsverantwortlich bei faircheck tätig, hat per 15. September die operative Geschäftsführung bei faircheck übernommen. Mit Schwerpunkt Vertrieb wird Christoph Heißenberger, ehemaliger Geschäftsführer bei Allianz Assistance, die Geschäftsführung verstärken. Beide sind überzeugt von den Werten des Unternehmens und dem Markenversprechen.

"Der partnerschaftliche Umgang auf Augenhöhe ist mir wichtig. Auch in Zukunft soll faircheck mit einem großartigen Team im Hintergrund ein lösungsorientierter, verlässlicher, innovativer und konstanter Partner für die Versicherungslandschaft in Österreich sein", so Eva Kasper.

Bereits seit mehr als 10 Jahren ist die promovierte Betriebswirtin, die Teile ihres Studiums an der University of Queensland verbracht hat, Mitglied des faircheck-Teams. Als Leiterin im Bereich IT, Projekte und Innovationen begleitete Eva Kasper faircheck in der Vergangenheit bereits erfolgreich durch die gut durchdachte und sich ständig weiterentwickelnde Prozesslandschaft. Für die EFQM-Assessorin zum Staatspreis Unternehmensqualität ist Nachhaltigkeit in ökonomischer, ökologischer und sozialer Hinsicht besonders wichtig. Zahlreiche CSR-Projekte tragen ihre Handschrift. Bis heute ist Eva Kasper neben zahlreichen Tätigkeiten in mehr als 20 Jahren in der Versicherungswirtschaft nebenberuflich als Lektorin am Campus02 tätig.

Beziehungen stärken und die Marke leben

"Meine Mission ist es sicherlich, die Beziehungen zu allen Auftraggebern und Partnern zu stärken und in dem bisherigen Sinne weiterzuführen", meint Christoph Heißenberger und ergänzt: "faircheck verfügt über ein starkes Produkt und ist im Prozess digital sehr gut aufgestellt. Ich bin begeistert, was den Digitalisierungsgrad und die Passgenauigkeit der End-to-End-Prozesse von faircheck anlangt."

Christoph Heißenberger ist seit über 30 Jahren mit der Versicherungsbranche fest verwurzelt. Seit 2018 ist er im Aufsichtsrat der CNT Management Consulting AG vertreten. Das internationale Unternehmen zählt zu den führenden Beratungshäusern für SAP-Software. 21 Jahre hat der promovierte Wirtschaftswissenschaftler als Geschäftsführer bei der Allianz Assistance verbracht. Dort ging es um Hilfe- bzw. Dienstleistungen für Versicherungsnehmer in Notfällen. Nun ist die Schadenregulierung seine Profession. "Im Namen faircheck steckt schon viel drinnen. Der Kunde, der einen Schaden hat, hat eine unangenehme Situation bzw. ein Problem, das er gelöst haben möchte. Der Versicherungsnehmer soll rasch und unbürokratisch erhalten, was ihm zusteht, während der Versicherer nicht mehr zahlen möchte bzw. soll als er muss."

Zusammen erfolgreich und nachhaltig in die Zukunft

Auf der gesunden Basis, die die beiden Gründer Peter und Andrea Winkler geschaffen haben, möchten Eva Kasper und Christoph Heißenberger weiter aufbauen und faircheck im Sinne der Gründer sowie der Helvetia Versicherung als neue Eigentümerin, die über ein ähnliches Wertegerüst wie faircheck verfügt, weiterführen. Die neuen Aufgaben bedeuten Verantwortung und Freude für Eva Kasper: "In der Verantwortung als Geschäftsführerin ist es meine Aufgabe, den faircheckerInnen einen Rahmen und eine agile Struktur zu geben, damit sie weiterhin partnerschaftlich und in hoher Qualität ihre Arbeit tun können. Wir haben ein tolles Team. All das motivierte mich, die großartige Herausforderung anzunehmen."

Corporate Social Responsibility wird bei faircheck weiterhin eine wesentliche Rolle in der Unternehmenssteuerung einnehmen. Christoph Heißenberger dazu: "Fairness steckt im Firmennamen und das ist ein wichtiger Wert in der Profession der Schadendienstleistung, weil es um den Ausgleich geht. Projekte wie Weiterfairwertung von Wirtschaftsgütern sollen als Teil der gemeinsamen Mission weitergetragen werden."

Über faircheck
Für die Versicherungsbranche agiert faircheck bereits seit 2005 österreichweit als neutrales Auge und Ohr der Auftraggeber und als Partner für die neutrale, unbürokratische und rasche Schadenabwicklung. Vor Ort schnell und nah am Schaden, dies bietet faircheck in den Sparten KFZ, Sach- und Haftpflicht und für den Bereich Schifffahrt. Mit VEX hat faircheck seit 2014 die Möglichkeit, Videobegutachtungen durchzuführen. faircheck-Schadenexperten sind Experten der Bau- und Versicherungstechnik und setzen zur Begutachtung innovative Tools wie fairApp, fairVEX & Co österreichweit ein, die auch den Kunden Zusatznutzen bringen. faircheck intensiviert seit vielen Jahren das Netzwerk der Schadenexperten und bildet Schadenexperten über den faircheck Campus aus und weiter.

2016, 2011 und 2010 erzielt faircheck Top-Platzierungen bei Austrias Leading Companies. 2018, 2019 und 2020 ist. faircheck in die Liste der "Exzellenten Unternehmen Österreichs" vertreten. Nach EFQM wird faircheck 2018 und 2019 mit Recognised for Excellence 5* ausgezeichnet. 2020 folgt die EFQM-Auszeichnung Recognised for Excellence 6* und der Staatspreis Unternehmensqualität 2020. Mitte 2021 wurde die Helvetia Versicherungen AG die neue Eigentümerin von faircheck.

Mehr über die beiden Geschäftsführer erfahren Sie unter: https://faircheck.at/in-eine-neue-aera

(Ende)
Aussender: faircheck Schadenservice GmbH
Ansprechpartner: Martina Sattler, MA
Tel.: +43 664 407 69 48
E-Mail: martina.sattler@faircheck.at
Website: faircheck.at
|
|
98.365 Abonnenten
|
193.766 Meldungen
|
79.951 Pressefotos
Top