Leben

AUSSENDER



Dachverband des Österr. Versuchssenderverbandes
Ansprechpartner: Michael Zwingl
Tel.: +43 1 999 21 32
E-Mail: presse@oevsv.at

FRüHERE MELDUNGEN

19.09.2013 - 16:30 | DV des Österr. Versuchssenderverbandes
22.08.2013 - 16:10 | DV des Österr. Versuchssenderverbandes
02.05.2013 - 11:00 | DV des Österr. Versuchssenderverbandes
16.04.2013 - 08:00 | DV des Österr. Versuchssenderverbandes
24.10.2012 - 10:30 | DV des Österr. Versuchssenderverbandes

Mediabox

pts20150416005 Technologie/Digitalisierung, Kultur/Lifestyle

Funkamateure feiern den World Amateur Radio Day und 90 Jahre Internationale Amateur Radio Union

Amateurfunk hilft im Not- und Katastrophenfällen wie zum Beispiel bei Blackout


IARU-Gründungsversammlung 1925 (Foto: IARU)
IARU-Gründungsversammlung 1925 (Foto: IARU)

Wien/Paris (pts005/16.04.2015/07:15) - Funkamateure feiern den World Amateur Radio Day. Am 18.April 1925 wurde in Paris die International Amateur Radio Union (IARU) von 25 Ländern gegründet - heute hat sie mehr als 160 Mitglieder. Ihr erster Präsident wurde der ARRL-Mitbegründer Hiram Percy Maxim (Rufzeichen: 1AW). Aus diesem Anlass feiern Funkamateure weltweit den WARD (World Amateur Radio Day). Dabei erinnern sie besonders an die Vorteile die der Amateurfunkdienst für Gesellschaft und Nationalstaaten bringen kann.

Das 90-Jahr-Jubiläum ist eine Gelegenheit für Funkverbände und Clubfunksstellen, den internationalen Funkdienst in der Öffentlichkeit zu präsentieren und dabei Freundschaften mit anderen Funkamateuren weltweit zu schliessen. Weltweit sind eine Menge Sonderstationen (zum Beispiel HF90IARU, DL90IARU und andere) zu hören.

Seit der Gründung der IARU als weltweite Interessensvertretung hat diese mit Beteiligung des ÖVSV auch unermüdlich für den Erhalt und die Erweiterung unserer Frequenzzuweisungen bei der ITU gearbeitet und sich für den Schutz der Frequenzen vor schädlichen Störungen durch
Powerline, Plasma-TV und LED-Lampen stark gemacht.

Die International Telecommunication Union (ITU) hat die IARU als Repräsentant anerkannt. Heute ist Amateurfunk beliebter denn je, mit mehr als drei Millionen Enthusiasten weltweit. Österreichische Funkamateure haben wertvolle Funkverbindungen für die Feuerwehren bei dem Blackout in Slowenien erbracht, als Mobiltelefonnetze und Festnetz zusammengebrochen waren.

Da das Jahr 2015 auch der 150. Jahrestag der ITU ist, hat die IARU das Thema "ITU & IARU: Celebrating 150 years of Advancing the Telecommunication Art" für den World Amateur Radio Day 2015 ausgegeben.

Staatlich geprüfte Funkamateure nutzen die Gelegenheit zu feiern und der Welt zu zeigen, wie sie helfen können, moderne Wissenschaft zu vermitteln, der Gesellschaft im Notfall mit Know-how und ihren privaten Funkanlagen zur Verfügung zu stehen und die meiste Zeit großen Spaß mit der Funktechnik zu haben!

Amateurfunk ist ein technisch-experimenteller Funkdienst, der in Österreich durch das Amateurfunkgesetz, einem Bestandteil des Telekommunikationsrechtes, reglementiert ist. Weltweit genießen die Interessen von Funkamateuren auf Grund ihrer besonderen Leistungen im Hinblick auf technische Entwicklung und ihrer strukturellen Unterstützung in Not- und Katastrophenfällen den besonderen Schutz durch anerkanntes Völkerrecht. Informationen über den Amateurfunkdienst und die Leistungen von österreichischen Funkamateuren finden Sie auf der Homepage des österreichischen Versuchssenderverbandes unter: http://www.oevsv.at

(Ende)
Aussender: Dachverband des Österr. Versuchssenderverbandes
Ansprechpartner: Michael Zwingl
Tel.: +43 1 999 21 32
E-Mail: presse@oevsv.at
Website: www.oevsv.at
|
|
98.328 Abonnenten
|
178.837 Meldungen
|
72.835 Pressefotos

LEBEN

06.04.2020 - 13:02 | pressetext.redaktion
06.04.2020 - 07:45 | danberg&danberg.
06.04.2020 - 06:00 | pressetext.redaktion
04.04.2020 - 16:35 | Scientology Kirche und Celebrity Centre Wien
04.04.2020 - 13:00 | TS Treppenlifte Bremen - Treppenlift Anbieter
Top