Hightech

AUSSENDER



Attingo Datenrettung GmbH
Ansprechpartner: Dipl. Ing. Nicolas Ehrschwendner
Tel.: +43/1/2360101, +49/40/54887560
E-Mail: presse@attingo.com

FRüHERE MELDUNGEN

12.11.2009 - 09:42 | Attingo Datenrettung GmbH
06.10.2009 - 11:30 | Attingo Datenrettung
29.05.2009 - 09:55 | Attingo Datenrettung GmbH
20.02.2009 - 12:21 | Attingo Datenrettung GmbH
22.01.2009 - 09:55 | Attingo Datenrettung GmbH

Mediabox

pts20091217005 Technologie/Digitalisierung, Forschung/Entwicklung

Datenretter warnen: Kein Versicherungsschutz bei Datenverlust

Backup ist beste Vorsorge - im Schadensfall helfen Spezialisten für Datenrettung


Wien/Hamburg/Amsterdam (pts005/17.12.2009/09:42) - Es ist schnell passiert - der Laptop rutscht aus der Hand und fällt zu Boden. Umso unangenehmer, wenn es sich nicht um das eigene Gerät, sondern um ein fremdes handelt. Schäden an der Hardware sind bei Privatpersonen meist durch eine Haftpflichtversicherung gedeckt, die bei üblichen Haushaltsversicherungen inkludiert ist und dem Geschädigten den Zeitwert der Hardware ersetzt. Aber das gilt leider nicht für die Daten, die auf dem Gerät gespeichert waren - und die praktisch immer wesentlich mehr wert sind als die reine Hardware.

Nicolas Ehrschwendner, Geschäftsführer der Attingo Datenrettung spricht aus Erfahrung: "Im Fall von Privatpersonen schaut der Geschädigte meist durch die Finger - verlorene Kalkulationen, Datenbanken oder auch die Urlaubsfotos gelten versicherungstechnisch wie alle Daten als Vermögensschaden, der bei einer üblichen Haftpflichtversicherung nicht gedeckt ist."

Etwas anders sieht die Situation aus, wenn es sich um Unternehmen handelt. Diese können im Rahmen einer Datenträgerverlustversicherung solche Schäden versichern. Diese zahlt dann die Wiederherstellungskosten der Daten. In der Praxis wird diese Art von Versicherung von Unternehmen aber kaum abgeschlossen. "Viele Unternehmen wissen nicht, dass bei Standardversicherungen die verloren gegangenen Daten nicht abgedeckt sind."

Doch selbst wenn Datenverlust passiert, heißt das nicht, dass daraus ein bleibender Verlust entstehen muss. Professionelle Datenretter können Daten in den meisten Fällen wiederherstellen. Allerdings garantieren nur Spezialisten den Erfolg: "In mehr als 80 Prozent der Fälle, die Attingo zur Datenwiederherstellung erhält, wurde zuvor der Schaden durch Rettungsversuche von Technikern ohne Spezialwissen verstärkt oder sogar erst ausgelöst", weiß Ehrschwendner.

Der verlässlichste Schutz vor Datenverlust ist aber immer eine Sicherung der Daten, bei der regelmäßig überprüft wird, dass die Daten im Notfall rasch wieder verfügbar sind", so Ehrschwendner.

Attingo Datenrettung mit Sitz in Wien und Niederlassungen in Deutschland und den Niederlanden ist Anbieter von Datenrettungen, also dem Wiederherstellen von Daten auf gelöschten, formatierten oder mechanisch zerstörten Datenträgern. Die Palette der Dienstleistungen reicht von Datenwiederherstellung bei komplexen RAID-Systemen über Server bis hin zu handelsüblichen Festplatten von Privatkunden. Die Spezialisten der Attingo Datenrettung können in mehr als 90 Prozent der Fälle verloren gegangene Daten rekonstruieren und arbeiten bei Bedarf rund um die Uhr an der Wiederherstellung der Daten.

Honorarfreie Pressefotos stehen unter http://www.attingo.com zur Verfügung.

(Ende)
Aussender: Attingo Datenrettung GmbH
Ansprechpartner: Dipl. Ing. Nicolas Ehrschwendner
Tel.: +43/1/2360101, +49/40/54887560
E-Mail: presse@attingo.com
|
|
98.803 Abonnenten
|
206.175 Meldungen
|
85.141 Pressefotos

HIGHTECH

03.02.2023 - 16:05 | FH St. Pölten
03.02.2023 - 11:30 | pressetext.redaktion
03.02.2023 - 10:25 | xSuite Group
03.02.2023 - 10:00 | ESET Deutschland GmbH
03.02.2023 - 06:05 | pressetext.redaktion
Top