Medien

AUSSENDER



dialog-Mail eMarketing Systems GmbH
Ansprechpartner: Mag. Michael Kornfeld
Tel.: +43 2273 72788
E-Mail: office@dialog-mail.com

FRüHERE MELDUNGEN

24.04.2021 - 16:05 | E-Mail Marketing Academy
27.03.2021 - 16:10 | E-Mail Marketing Academy
20.03.2021 - 16:10 | dialog-Mail eMarketing Systems GmbH
13.03.2021 - 16:10 | dialog-Mail eMarketing Systems GmbH
13.02.2021 - 16:10 | dialog-Mail e-Marketing Systems GmbH
pts20210424002 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

Das Problem mit der klassischen Newsletter-Klickrate

Sie misst nicht immer, was sie soll - doch was ist die Lösung?


Klassische Klickrate ist nur bedingt aussagekräftig (Copyright: dialog-Mail)
Klassische Klickrate ist nur bedingt aussagekräftig (Copyright: dialog-Mail)

Wien (pts002/24.04.2021/16:15) - Der Zweck der Klickrate ist, das Interesse der Leser analysieren zu können. Die simple Überlegung dahinter: Ein Klick bedeutet, dass sich der Leser für ein Thema interessiert - sonst würde er ja nicht mehr erfahren wollen. Doch die klassische Klickrate hat einen Haken: Es gibt einige Links, die nichts mit einem thematischen Interesse zu tun haben und die Klicks darauf verzerren damit die Klickrate.

Ein klassisches Beispiel für so einen Link ist der Abmelde-Link: Denn er ist ja sogar das direkte Gegenteil von Interesse. Aber dennoch wird er bei der klassischen Berechnung der Klickrate gezählt und damit implizit als Interesse gewertet.

Das kann durchaus viele Links betreffen

Solche Links sind wesentlich häufiger, als viele denken: Datenänderung, Impressum, Disclaimer oder Teilnahmebedingungen, o.ä. - das sind alles Links, die mit einem "Interesse" des Lesers wenig zu tun haben.

Insbesondere bei E-Mailings mit einer relativ niedrigen Netto-Klickrate und/oder mit einer geringen Anzahl an Content-Links fallen Klicks auf solche "unproduktiven" Links durchaus ins Gewicht. Denn sie verzerren die Information über die Klicks auf jene Links, die tatsächlich für ein thematisches Interesse stehen.

Doch wie kann man dieses Dilemma lösen und welche Vor- und Nachteile hat die Lösung? Dazu haben die E-Mail-Marketing-Experten von dialog-Mail einen Blog-Artikel geschrieben:

Wie man mit "unproduktiven" Links umgeht:
https://www.dialog-mail.com/p/A3P8n

Über dialog-Mail eMarketing Systems
Die E-Mail Marketing Software "dialog-Mail" gehört zu den erfolgreichsten und innovativsten E-Mail-Marketing-Lösungen in Österreich. Im Jahr 2004 als reine österreichische Entwicklung eingeführt, konnten mittlerweile mehr als 300 namhafte Kunden gewonnen werden, darunter so renommierte Unternehmen wie Salzburg AG, Drei Austria, Würth, Manner, Volksbank, Andritz, ratiopharm oder Mazda. dialog-Mail bietet sämtliche Funktionen, die Unternehmen für erfolgreiches E-Mail-Marketing benötigen - von A/B-Tests über ereignis-gesteuerte Mailings bis zu dynamischen Interessens-Profilen und umfangreichen Statistiken in Echtzeit. Die größten Stärken sind die Beratungs-Kompetenz, die einfache Bedienung (Mailing-Erstellung einfach per drag&drop) und die umfangreichen Möglichkeiten für Analysen, Erfolgs-Kontrolle und Folge-Maßnahmen. Mehr auf: https://www.dialog-mail.com

(Ende)
Aussender: dialog-Mail eMarketing Systems GmbH
Ansprechpartner: Mag. Michael Kornfeld
Tel.: +43 2273 72788
E-Mail: office@dialog-mail.com
Website: www.dialog-mail.com
|
|
98.171 Abonnenten
|
189.663 Meldungen
|
77.665 Pressefotos

MEDIEN

11.05.2021 - 11:45 | FH Salzburg
11.05.2021 - 11:00 | G DATA CyberDefense AG
11.05.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
11.05.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
10.05.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
Top