Medien

HIGHTECH

27.05.2022 - 17:30 | Schneider Electric GmbH
27.05.2022 - 13:00 | FH St. Pölten
27.05.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

27.05.2022 - 13:55 | pressetext.redaktion
27.05.2022 - 13:50 | SRH AlsterResearch AG
27.05.2022 - 13:35 | SRH AlsterResearch AG

MEDIEN

27.05.2022 - 12:30 | pressetext.redaktion
27.05.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion
25.05.2022 - 14:40 | Der Werbetherapeut

LEBEN

27.05.2022 - 16:20 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
27.05.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
27.05.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
pte20220117023 Technologie/Digitalisierung, Medien/Kommunikation

Chrome nagelt User auf Suchmaschine fest

Neues Update 97 des Webbrowsers von Google verweigert Nutzern das Entfernen von Anbietern


Chrome: Aktuelles Update bringt viele Nutzer in Rage (Bild: pixabay.com, geralt)
Chrome: Aktuelles Update bringt viele Nutzer in Rage (Bild: pixabay.com, geralt)

Mountain View (pte023/17.01.2022/14:00) -

Nutzer des aktuellen Google-Webbrowsers Chrome http://chrome.com (Version 97) können in den Einstellungen ab sofort nicht mehr die per Default gesetzten Suchmaschinen aus der Liste entfernen. Gleiches trifft auch auf das freie Chromium-Projekt zu, wie Reddit-User berichten.

Als Verbesserung gedacht

Was ursprünglich von Google als Verbesserung gedacht war, entpuppt sich nun als problematische Entscheidung, die mit dem jüngsten Update des Browsers einhergeht. Seit einer Woche hagelt es am Update des Megakonzerns bereits Kritik in der Community http://bit.ly/3nxSOfY .

So beklagen viele, dass es keine Möglichkeit mehr gibt, Einträge in der Liste zu entfernen. Auch wird kritisiert, dass nun gezwungenermaßen auf zuvor entfernte Suchmaschinen umgeleitet werde.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.657 Abonnenten
|
199.958 Meldungen
|
82.590 Pressefotos
Top