Leben

AUSSENDER



PRofessional PR
Ansprechpartner: Ulrich Taller
Tel.: +43 1 69 000 16581
E-Mail: IKEA-PR@PRofessional.at

FRüHERE MELDUNGEN

25.09.2020 - 11:10 | PRofessional PR
15.09.2020 - 13:45 | PRofessional PR
14.09.2020 - 14:15 | PRofessional PR
10.09.2020 - 11:30 | PRofessional PR
09.09.2020 - 11:15 | PRofessional PR

Mediabox

pts20200930033 Unternehmen/Wirtschaft, Umwelt/Energie

Aufladen statt wegwerfen - IKEA streicht Einweg-Batterien aus dem Sortiment


Vösendorf (pts033/30.09.2020/14:45) - Im Rahmen des Klimazieles, Menschen zu einem gesünderen und nachhaltigeren Leben zu Hause zu motivieren, wird IKEA bis Oktober 2021 alle herkömmlichen Alkali-Batterien aus dem globalen Einrichtungssortiment nehmen. Dadurch sollen VerbraucherInnen zur Nutzung wiederaufladbarer Batterien angeregt und gleichzeitig Kosten und Abfälle eingespart werden.

Batterien aufzuladen und wieder zu verwenden, sei die deutlich umweltschonendere Wahl und führe zu einem nachhaltigeren Leben innerhalb der Grenzen des Planeten, meint Florian Thalheimer, Sustainability Manager bei IKEA Österreich.

Er steht dem anstehenden Sortimentswechsel äußerst positiv gegenüber: "Ich bin überzeugt davon, dass unsere KundInnen dem Gebrauch nachhaltigerer Batterien sehr offen gegenüberstehen - denn es ergeben sich nur Vorteile für Mensch und Umwelt. So zeigen Berechnungen beispielsweise, dass jährlich an die 5.000 Tonnen Abfall eingespart werden könnten, wenn alle IKEA-KundInnen auf wiederaufladbare Batterien umsteigen würden. Damit lassen sich im Laufe der Zeit erhebliche Einsparungen erzielen - sowohl hinsichtlich der Kosten als auch der Emissionen."

"Grünere" Alternativen

Bis Oktober nächsten Jahres wird IKEA schrittweise Alkali-Batterien abschaffen und den Fokus verstärkt auf erschwinglichere und unkomplizierte, "grünere" Alternativen setzen - wie die wiederaufladbaren Nickel-Metallhybrid-Batterien (NiHM) LADDA. Verschiedene Ökobilanzstudien zeigen, dass die Umweltauswirkungen von Alkali-Batterien höher sind als die von NiHM-Batterien, wenn sie in gängigen Haushaltsgeräten mit hohen Energieverbrauch verwendet werden, wie zum Beispiel in Spielzeug, Taschenlampen, tragbaren Lautsprechern oder Kameras.

Bei NiHM-Batterien sind die Treibhausgasemissionen bereits nach zehn Ladevorgängen niedriger als bei der Verwendung von Einweg-Batterien. Auch die Lebenszeit ist deutlich höher: Die LADDA-Batterien sind bis zu 5 Jahre haltbar und können ca. 500 Mal aufgeladen werden, sodass sogar noch mehr Potenzial für Abfallreduktion besteht.

Die Maßnahme betrifft im Konkreten das ALKALISK-Batteriensortiment weltweit. Die Lithium-Ionen-Knopfzellenbatterie PLATTBOJ wird vorerst im Sortiment bleiben, da viele IKEA-Geräte mit Knopfbatterien betrieben werden.

Über IKEA Österreich
Seit über 40 Jahren ist das schwedische Möbelunternehmen IKEA mittlerweile auch in Österreich vertreten: In 8 Einrichtungshäusern, 2 Logistikzentren, 9 Abholstationen und diversen Services, wie z. B. Click & Collect, sorgen rund 3.200 IKEA MitarbeiterInnen für Inspiration am laufenden Band.

IKEA hat die Vision, einen besseren Alltag für die vielen Menschen zu schaffen, indem wir formschöne, funktionsgerechte, erschwingliche und qualitativ hochwertige Einrichtungsgegenstände anbieten, die mit Rücksicht auf Mensch und Umwelt produziert wurden. Mit jedem unserer Produkte versuchen wir das Zuhause zu einem noch besseren Platz zu machen.

Dazu gehören auch gesunde und nachhaltige Lebensmittel, die IKEA seinen KundInnen und MitarbeiterInnen in den IKEA-Restaurants, IKEA-Bistros und dem Schwedenshop anbietet. Von nachhaltig beschafften Zutaten bis hin zu fleischlosen Optionen und lokal angebauten Produkten, die gut schmecken und auch besser für den Planeten sind.

Mehr zu IKEA gibt's hier: https://www.ikea.com/at/de/

Quellen - Ökobilanzvergleich Alkali-Batterien und wiederaufladbare NiMH-Batterien:
- Dolci, G., Tua, C., Grosso, M. und Rigamonti, L., 2016. Life cycle assessment of consumption choices: a comparison between disposable and rechargeable household batteries. The International Journal of Life Cycle Assessment, 21(12), S.1691-1705.
- Mahmud, M.A., Huda, N., Farjana, S.H. und Lang, C., 2019. Comparative life cycle environmental impact analysis of lithium-ion (LiIo) and nickel-metal hydride (NiMH) batteries. Batteries, 5(1), S.22.
- Parsons, D., 2007. The environmental impact of disposable versus re-chargeable batteries for consumer use. The International Journal of Life Cycle Assessment, 12(3), S.197.
- Menet, J.L. und Gruescu, I.C., 2013, November. Comparative Life Cycle Assessment Of Alcaline Cells And Ni-Mh Rechargeable Batteries

(Ende)
Aussender: PRofessional PR
Ansprechpartner: Ulrich Taller
Tel.: +43 1 69 000 16581
E-Mail: IKEA-PR@PRofessional.at
Website: presse.PRofessional.at
|
|
97.949 Abonnenten
|
184.204 Meldungen
|
75.414 Pressefotos

LEBEN

23.10.2020 - 15:00 | Corona-Transition
23.10.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
23.10.2020 - 09:05 | Sauer Hartmut Dr. - ImpactMarketing
23.10.2020 - 09:00 | Bad Tatzmannsdorf
23.10.2020 - 06:00 | pressetext.redaktion
Top