Business

AUSSENDER



A.H.T. Syngas Technology N.V.
Ansprechpartner: Gero Bernhard Ferges
Tel.: +49 2206 95190-0
E-Mail: info@aht-syngas.com

FRüHERE MELDUNGEN

30.04.2020 - 15:35 | A.H.T. Syngas Technology N.V.
30.03.2020 - 17:35 | A.H.T. Syngas Technology N.V.
28.02.2020 - 17:15 | A.H.T. Syngas Technology N.V.
27.01.2020 - 08:56 | A.H.T. Syngas Technology N.V.
24.01.2020 - 13:00 | A.H.T. Syngas Technology N.V.
pts20200605055 Umwelt/Energie, Unternehmen/Wirtschaft

A.H.T. unterzeichnet Zusammenarbeitsvereinbarung mit japanischem Anlagenbauer

Wichtiger Zusammenarbeitsvertrag für die Generierung von Synthesegas aus Abfallstoffen


Overath (pts055/05.06.2020/16:40) - Am 24. April 2020 unterzeichnete Gero Ferges, CEO der A.H.T. Syngas Technology N.V. (kurz "A.H.T."), eine Vereinbarung mit einem japanischen Unternehmen zur Entwicklung, Lieferung und Betreuung einer Einrichtung zur Aufbereitung von Synthesegas aus Abfallstoffen für die chemische und stoffliche Nutzung von Synthesegas.

Das Projekt dient der Aufreinigung des in den Kraftwerken des Herstellers entstehenden Synthesegases für die Nutzbarmachung der Gaskomponenten. Aufgrund der relativen Unreinheit des Synthesegases spielte dies in den Anlagenprozessen des Unternehmens eine untergeordnete Rolle. A.H.T. konnte das Unternehmen von seinem Alleinstellungsmerkmal, der sogenannten "nassen Gaswäsche", überzeugen, die im Gegensatz zu konventionellen Filtertechnologien eine erheblich effizientere Gasreinigung ermöglicht, da potentielle Schadstoffe und insbesondere Partikel nahezu vollständig ausgewaschen werden. Dies ist notwendig, um die Gasbestandteile sauber voneinander zu trennen und in industriellen Anwendungen nutzen zu können.

In der Vereinbarung werden die Etappen und Ziele während der gemeinsamen Entwicklung definiert. "Wir sind stolz darauf, von diesen renommierten und internationalen Unternehmen als Technologiepartner ausgewählt worden zu sein. Die Unterzeichnung der Vereinbarung ist nun ein wichtiger Schritt für die Stärkung der gemeinsamen Kooperation", merkt Herr Gero Ferges an.

"A.H.T. sieht das große Potential von Vergasungstechnologie und Gasaufbereitung nicht nur für die direkte Umwandlung in Strom und Wärme, sondern auch in chemischen Grundstoffen. Somit werden wir unser Portfolio maßgeblich mit innovativen und Umsatz generierenden Lösungen rund um die Nutzung von Synthesegas erweitern. Dies wird nicht nur unsere Aktivitäten im japanischen Markt beflügeln, sondern auch die Projektakquise in unseren Zielmärkten, besonders in Europa", führt Herr Ferges weiter aus. Insbesondere in der japanischen Unternehmenskultur ist die persönliche Anwesenheit der Unterzeichner von hoher Wichtigkeit - im Zuge der aktuellen Reisebeschränkungen fanden daher die Verhandlungen über Videokonferenzen statt. Die Verträge wurden anschließend unterzeichnet und per Kurier ausgetauscht.

Die A.H.T. Syngas Technology N.V. ist ein in den Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse (Segment: Basic Board) einbezogenes Unternehmen, das umweltfreundliche dezentrale Biomassekraftwerke plant und errichtet. Zugrunde liegt das sogenannte Doppelfeuerverfahren zur Synthesegasherstellung, das eine hocheffiziente Energieerzeugung ermöglicht.

WKN: A12AGY
ISIN: NL0010872388

(Ende)
Aussender: A.H.T. Syngas Technology N.V.
Ansprechpartner: Gero Bernhard Ferges
Tel.: +49 2206 95190-0
E-Mail: info@aht-syngas.com
Website: www.aht-syngas.com
|
|
98.404 Abonnenten
|
183.205 Meldungen
|
74.945 Pressefotos

BUSINESS

18.09.2020 - 14:00 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
18.09.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion
18.09.2020 - 13:00 | BürgschaftsBank Berlin
18.09.2020 - 09:00 | AICHELIN Holding GmbH
18.09.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
Top