IR-News

AUSSENDER



KFM Deutsche Mittelstand AG
Ansprechpartner: Hans-Jürgen Friedrich
Tel.: +49 211 21073741
E-Mail: info@kfmag.de

WEITERE IR-NEWS

Mediabox

pta20221117039
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

KFM Deutsche Mittelstand AG: "LR Global Holding GmbH-Anleihe 21/25 mit variabler Verzinsung" wird als "durchschnittlich attraktiv" eingeschätzt

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer (Update)


Düsseldorf (pta039/17.11.2022/17:40) - In ihrem aktuellen Barometer zu der Anleihe mit variabler Verzinsung der LR Global Holding GmbH mit Laufzeit bis 2025 (WKN A3H3FM) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe als "durchschnittlich attraktiv" (3 von 5 möglichen Sternen) einzuschätzen.

Darstellung des Unternehmens anhand veröffentlichter, kostenlos und frei zugänglicher Informationen[1]

Branche: Konsumgüter

Kerngeschäft: Herstellung und Vertrieb von Nahrungs-ergänzungsmittel und Körperpflegeprodukte

Marktgebiet: weltweit / in 29 Ländern mit einem Fokus auf Europa

Tochter-Gesellschaften und deren Geschäftsmodelle:

Seit 2013 ist die LR Unternehmensgruppe mittelbar über die Aloco Holding S.à r.l. Teil der Investmentgesellschaft Quadriga Capital Eigenkapitalberatung GmbH.

Zu der LR Unternehmensgruppe gehören 7 inländische Unternehmen (alle mit Sitz in Ahlen) und 25 ausländische Unternehmen, die bis auf eins alle zu 100% im Besitz der LR Global Holding GmbH sind und entsprechend im Konzernabschluss konsolidiert werden.

Die Außendarstellung gegenüber dem Endkunden und der Vertrieb der Produkte erfolgt mit den Gesellschaften, die "LR Health & Beauty Systems" in ihrer Firmierung enthalten.

Mitarbeiter: 1.295 (im Durchschnitt 2021)

Unternehmenssitz: Ahlen

Gründung/Historie: 1985 mit anfänglich einigen Duftlinien und Körperpflegeprodukten, anschließend kontinuierlicher Ausbau der Produktlinien und Eröffnungen von Niederlassungen im Ausland

Geschäftsmodell/Produkte/Dienstleistungen:

Die LR Global Holding GmbH vertreibt weltweit Gesundheits- und Kosmetikprodukte. Das Unternehmen besitzt 29 internationale Vertriebsgesellschaften und arbeitet hauptsächlich über selbstständige Vertriebspartner. Die Gesundheitsprodukte des Unternehmens umschließen vor allem Nahrungsergänzungsmittel auf Aloe Vera Basis. Die Kosmetikprodukte reichen von Parfüm bis Haarshampoo, auch diese basieren auf Aloe Vera. Die Produktion findet in Deutschland statt, während das Aloe Vera aus Mexiko bezogen wird.

Zu den über 300 Produkten im Sortiment zählen pflegende und dekorative Kosmetikartikel, Nahrungsergänzungsmittel und Parfums. LR Health & Beauty möchte mit seinem Angebot die körperliche Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen verbessern. Deshalb entwickelt das Unternehmen kontinuierlich neue Produkte - aus der Kraft der Natur in Kombination mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Verarbeitung der Aloe Vera gehört seit über 18 Jahren zu den Kernkompetenzen von LR Health & Beauty. Dabei wird ausschließlich das wertvolle Blattinnere verwendet.

Mitbewerber/Alleinstellungsmerkmal/Besonderheit:

Die LR Unternehmensgruppe hat sich in mehr als 35 Jahren eine namhafte Position im Bereich der Direktvermarktung von ihren Produkten erarbeitet. Dadurch vermeidet sie zum Teil den Wettbewerb, den ihre Produkte im Discounter- oder Drogeriemarkt ausgesetzt wären. Zudem gehört ein Großteil der selbständigen Vertriebspartner ebenfalls auch zur Kundschaft.

Strategie:

LR Health & Beauty hat sich zum Ziel gesetzt, mit seinem Portfolio, bestehend aus Nahrungs-ergänzungsmitteln und Körperpflegeprodukten, das Wohlbefinden und die Gesundheit der Menschen zu verbessern, wobei der Bereich Gesundheit fast 65% und der Bereich Pflege 35% des Umsatzes ausmacht. Deshalb entwickelt das Unternehmen kontinuierlich neue Produkte, nach eigenen Angaben aus der Kraft der Natur in Kombination mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Kunden: Endverbraucher von Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegeprodukten

Lieferanten: Aleo Vera Lieferanten aus Mexiko, Zulieferer von Rohstoffen für die Kosmetik- und Pflegeprodukte, Lieferanten von Handelswaren und Accessoires aus Europa und Südostasien

Entwicklung 2021

In dem Geschäftsjahr 2021 stiegen die Konzernumsatzerlöse auf 292,9 Mio. EUR (Vj.: 281,2 Mio. EUR). Aufgrund von gestiegenen Material-, Personal- und sonstigen betrieblichen Aufwendungen belief sich das EBITDA mit 36,8 Mio. EUR auf Vorjahresniveau (Vj.: 36,7 Mio. EUR). Durch die deutlich gestiegenen Zinsaufwendungen (+19,3 Mio. EUR) verschlechterte sich das Konzernergebnis von 14,8 Mio. EUR in 2020 auf -8,7 Mio. EUR in 2021.

Am 30. November 2021 teilte die LR Global Holding GmbH mit, dass die Aloco Holding S.à r.l., die alleinige Gesellschafterin der Gesellschaft, ein in Höhe von EUR 146.324.810,00 valutierendes Gesellschafterdarlehen (Hauptforderung, Zinsen und Kosten) als eine Einlage in die freie Kapitalrücklage der Gesellschaft gemäß § 272 Abs. 2 Nr. 4 HGB einlegen und in voller Höhe an die Gesellschaft zur Verbesserung der Eigenkapitalstruktur der Gesellschaft abtreten wird. Das (qualifiziert nachrangige) Gesellschafterdarlehen wurde ursprünglich am 4. März 2013 in Höhe von EUR 109.930.000,00 gewährt und trägt einen Zinssatz von 0,5% p.a., wobei die Rückführung (einschließlich Zinszahlungen) bis zur vollständigen Begleichung aller Verbindlichkeiten aus der am 03. Februar 2025 fälligen Anleihe vertraglich ausgeschlossen ist. Dadurch verbesserte sich das Eigenkapital zum Bilanzstichtag auf 29,5 Mio. EUR (Vj.: -120,5 Mio. EUR).

Zudem wurde die LR Global Holding GmbH durch Beschluss vom 30. November 2021 als Sacheinlage in die Schwestergesellschaft LR Health & Beauty SE eingebracht und ist nun in deren Konzernabschluss einbezogen. Seit diesem Zeitpunkt hält die LR Health & Beauty SE alle Anteile an der LR Global Holding GmbH. Das oberste beherrschende Mutterunternehmen bleibt die Aloco Holding S.à r.l., mit Sitz in Luxemburg.

Entwicklung 2022 und Ausblick

Auf Basis der vorläufigen Zahlen konnte die LR Unternehmensgruppe in dem ersten Halbjahr 2022 einen Umsatz von 131,5 Mio. EUR realisieren. Dies entspricht einem Rückgang von 14,2% gegenüber dem außerordentlich starken Vorjahreswert (Vj.: 153,2 Mio. EUR). Während im ersten Halbjahr des Vorjahres die COVID-19-Pandemie für positive Effekte bei der Nachfrage gesorgt hatte, zeigte sich die allgemeine Konsumlaune vor dem Hintergrund der Auswirkungen des Russland-Ukraine-Krieges und erhöhter Verbraucherpreise auch im zweiten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres spürbar gedämpft. Dies wirkte sich entsprechend auf die Umsatzentwicklung im zweiten Quartal aus, in dem die LR Unternehmensgruppe einen Umsatz von 62,9 Mio. EUR erzielen konnte (Vj.: 73,7 Mio. EUR).

Des Weiteren hat die LR Unternehmensgruppe im ersten Halbjahr 2022 ein normalisiertes EBITDA von 16,5 Mio. EUR erreicht (Vj.: 22,7 Mio. EUR). Dieser Rückgang ist wesentlich auf den im Vorjahresvergleich niedrigeren Umsatz zurückzuführen.

Seitens der Geschäftsführung der LR Unternehmensgruppe wird erklärt, dass man erkannt habe, dass die zuvor genannten Gründe im ersten Halbjahr das Wirtschaftswachstum belasten. Damit einher gehe ein zurückhaltendes Konsumverhalten in den europäischen Märkten. Als LR Unternehmensgruppe konnte man im ersten Halbjahr trotz der Herausforderungen in der Supply Chain die Lieferfähigkeit der Produkte auch dank eines vorausschauenden Beschaffungsmanagements sicherstellen. Zudem habe man konsequent Kostensenkungs-potentiale gehoben. Darauf werde man angesichts der herausfordernden Rahmenbedingungen weiterhin ein besonderes Augenmerk legen.

Währenddessen hat die LR Unternehmensgruppe im 1. Halbjahr 2022 ihre kurzfristigen Verbindlichkeiten von 62,4 Mio. EUR auf 53,4 Mio. EUR deutlich reduziert (-9,0 Mio. EUR / -14,4%). Wesentlichen Anteil daran hatten die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen, die von 33,4 Mio. EUR auf 24,7 Mio. EUR (-8,7 Mio. EUR) sanken.

Zur Verbesserung der Liquiditätssituation wurde im Juni 2022 eine Sale-and-Lease-Back Maßnahme mit der DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG realisiert, in der das Headquarter in Ahlen veräußert und für 20 Jahre (zzgl. Verlängerungsoption für 10 Jahre) gemietet wurde. Der Mittelzufluss beläuft sich auf ca. 9 Mio. EUR.

Gemäß aktuellen Unternehmensangaben rechnet die Geschäftsführung mit einer Umsatzerwartung für 2022 von ca. 260,0 Mio. bis 270,0 Mio. EUR. Die Erwartung bezüglich des EBITDA belaufen sich für 2022 auf ca. 22,0 Mio. bis 30,0 Mio. EUR. Damit liegen diese Werte zwischen denen der Geschäftsjahre 2019 und 2020.

Der Verschuldungsgrad der Gruppe, das heißt das Verhältnis der verzinslichen Nettoschulden zum EBITDA, betrug für den relevanten Zeitraum per 31. März 2022 3,61 (Vj.: 2,96). Dementsprechend ist der Maintenance Test aus den Auflagen der Anleihebedingungen, wonach der Wert nicht über 4,50 steigen darf, für den relevanten Zeitraum erfüllt. Auch für den 30. Juni 2022 wird die Einhaltung dieses Coventants bestätigt, ohne dabei den Wert zu veröffentlichen. Das LTM-EBITDA der Gruppe (Betriebsergebnis der letzten 12 Monate) ist gesunken, wodurch sich der Spielraum für die Einhaltung des Covenants entsprechend reduziert. Geht man von einer Entwicklung am unteren Ende der aktuellen Geschäftsprognosen aus, ist ein Covenant-Bruch zukünftig nicht vollständig auszuschließen. Daher ist eine gemeinsame Lösung für LR Global Holding GmbH und die Anleihegläubiger erforderlich, um das Risiko eines Covenant-Bruchs abzusichern bzw. zu vermeiden. Denn insgesamt sieht sich die LR Unternehmensgruppe aktuell mit kaum einzuschätzenden globalen gesamtwirtschaftlichen Rahmen-bedingungen konfrontiert. Um die daraus resultierende Unsicherheit in Bezug auf die zukünftige Geschäftsentwicklung bestmöglich zu berücksichtigen, erwägt das Unternehmen eine Anpassung der Financial Covenants der von der LR Global Holding begebenen Anleihe 2021/2025.

Quick-Check Nachhaltigkeit durch imug rating[2]

Der Nachhaltigkeitsbeitrag von der LR Global Holding GmbH wird insgesamt als positiv eingeschätzt. Das Unternehmen verstößt nicht gegen die von der KFM Deutsche Mittelstands AG definierten Ausschlusskriterien. Die LR Global Holding GmbH erzielt in dem Bereich Nahrungsergänzungsmittel mit rund 40-50 Prozent Umsatzanteil eine positive Nachhaltigkeitswirkung. Das Unternehmen setzt ESG-Aspekte systematisch um und belegt, dass die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten einen hohen Stellenwert einnimmt.

[1] Quellen: veröffentlichte Annual Reports 2019 bis 2021, Interim Report Q2/2022, Website des Emittenten und Pressemitteilungen

[2] Die von imug rating erstellte Nachhaltigkeitseinschätzung ergänzt das KFM-Scoring um ESG-Aspekte und ermöglicht einen Überblick zum grundlegenden Nachhaltigkeitsengagement des Emittenten. Die Nachhaltigkeitseinschätzung erfüllt nicht die Funktion eines dezidierten Nachhaltigkeitsratings oder eines fundierten Gutachtens zur Mittelverwendung (SPO) einer grünen, sozialen oder nachhaltigen Anleihe und darf als solche/s nicht verwendet werden.*

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer (Update) weiterlesen (Ende)
Aussender: KFM Deutsche Mittelstand AG
Rathausufer 10
40213 Düsseldorf
Deutschland
Ansprechpartner: Hans-Jürgen Friedrich
Tel.: +49 211 21073741
E-Mail: info@kfmag.de
Website: www.kfmag.de
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Hannover, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
ISIN(s): LU0974225590 (Fonds)
|
|
98.795 Abonnenten
|
204.737 Meldungen
|
84.658 Pressefotos

BUSINESS

29.11.2022 - 14:05 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
29.11.2022 - 13:55 | pressetext.redaktion
29.11.2022 - 11:30 | Pressestelle Salzburg Wohnbau c/o JAGER PR
29.11.2022 - 11:30 | FRISCHBLUT Markenführung und Kommunikations GmbH
29.11.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
Top