IR-News

AUSSENDER



Deutsche Balaton AG
Ansprechpartner: Martin Flick
Tel.: +49 6221 64924-0
E-Mail: ir@deutsche-balaton.de
pta20220912023
Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Deutsche Balaton AG: Vorläufiges IFRS-Konzernhalbjahresergebnis zum 30. Juni 2022 / Konkretisierung der Prognose für laufendes Geschäftsjahr


Heidelberg (pta023/12.09.2022/13:35) - Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft erachtet die nachstehenden vorläufigen Kennzahlen als relevant für die Beurteilung der Entwicklung des Deutsche Balaton-Konzerns im ersten Geschäftshalbjahr 2022 und veröffentlicht diese deshalb vorab.

Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft, Heidelberg, ISIN DE000A2LQT08, hat ihr erstes Geschäftshalbjahr 2022 (01. Januar 2022 – 30. Juni 2022) mit einem voraussichtlichen Konzernhalbjahresverlust nach Steuern (Periodenergebnis nach IFRS) aus fortzuführenden Geschäftsbereichen in Höhe von rund -62,4 Mio. EUR (Vorjahresvergleichszeitraum +38,0 Mio. EUR) abgeschlossen. Hiervon entfällt auf die Anteilseigner des Mutterunternehmens ein Anteil von rund -38,6 Mio. EUR (Vorjahresvergleichszeitraum +37,8 Mio. EUR). Da in 2021 die Abwicklung des aufgegebenen Geschäftsbereichs erfolgte, fiel im ersten Geschäftshalbjahr 2022 insoweit kein Ergebnisbeitrag mehr an (Vorjahresvergleichszeitraum rund +1,1 Mio EUR).

Das Konzernergebnis der fortzuführenden Geschäftsbereiche resultiert insbesondere aus dem Segment "Vermögensverwaltend" und hier aus dem "Bewertungsergebnis aus anderen Finanzanlagen und finanziellen Vermögenswerten" in Höhe von insgesamt rund -107,3 Mio. EUR (Vorjahresvergleichszeitraum rund +28,1 Mio. EUR). In diesem Posten sind insbesondere sämtliche Zu- und Abschreibungen, Dividendenerträge sowie alle weiteren Fair Value Erträge und Aufwendungen, insbesondere aus Wertpapieren, enthalten.

Das IFRS-Konzerneigenkapital hat sich zum 30. Juni 2022 um rund 68,8 Mio. EUR auf rund 518,6 Mio. EUR reduziert (31. Dezember 2021: rund 587,4 Mio. EUR). Das den Anteilseignern der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft zuzurechnende Eigenkapital ist im ersten Halbjahr 2022 auf rund 391,0 Mio. EUR gesunken (31. Dezember 2021: rund 430,6 Mio. EUR).

Die Konzernbilanzsumme zum 30. Juni 2022 ist auf rund 641,2 Mio. EUR und damit um rund 105,5 Mio. EUR gesunken (31. Dezember 2021: rund 746,7 Mio. EUR).

Die vorgenannten Zahlen basieren auf dem heute vom Vorstand zum 30. Juni 2022 aufgestellten vorläufigen Konzern-Halbjahresfinanzbericht (01. Januar 2022 – 30. Juni 2022) (IFRS) der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft. Der endgültige Konzern-Halbjahresfinanzbericht wird voraussichtlich Ende September 2022 veröffentlicht werden.

Im Konzernabschluss 2021 hatte der Vorstand unter Hinweis auf die weiterhin hohe Prognoseunsicherheit und Marktvolatilität eine Veränderung des IFRS-Eigenkapitals der Anteilseigner des Mutterunternehmens von 0 % bis + 15 % für den Deutsche Balaton Konzern zum Geschäftsjahresende 2022 prognostiziert. Aufgrund der negativen Geschäftsentwicklung rechnet der Vorstand bei Fortbestehen der oben genannten Prognoseunsicherheit nunmehr mit einer Veränderung von -10 % bis +5 % bezogen auf das berichtete IFRS-Eigenkapital der Anteilseigener des Mutterunternehmens zum 31. Dezember 2021.

Heidelberg, 12. September 2022

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft
Der Vorstand

(Ende)
Aussender: Deutsche Balaton AG
Ziegelhäuser Landstraße 1
69120 Heidelberg
Deutschland
Ansprechpartner: Martin Flick
Tel.: +49 6221 64924-0
E-Mail: ir@deutsche-balaton.de
Website: www.deutsche-balaton.de
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Basic Board in Frankfurt, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin
ISIN(s): DE000A2LQT08 (Aktie)
|
|
98.769 Abonnenten
|
203.257 Meldungen
|
83.990 Pressefotos

BUSINESS

30.09.2022 - 14:40 | SRH AlsterResearch AG
30.09.2022 - 14:35 | SRH AlsterResearch AG
30.09.2022 - 14:35 | SRH AlsterResearch AG
30.09.2022 - 14:00 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
30.09.2022 - 13:00 | pressetext.redaktion
Top