IR-News

AUSSENDER



Deutsche Balaton AG
Ansprechpartner: Martin Flick
Tel.: +49 6221 64924-0
E-Mail: ir@deutsche-balaton.de
pta20220525044
Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Deutsche Balaton AG: Ungeprüfter vorläufiger Konzernjahresüberschuss vor Minderheitsanteilen (IFRS) 2021 rd. +26,7 Mio. EUR


Heidelberg (pta044/25.05.2022/19:35) - Dem Vorstand der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft, Heidelberg, ISIN DE000A2LQT08, liegen inzwischen die vorläufigen Konzernabschlusszahlen (IFRS) für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 vor. Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft erachtet die nachstehenden vorläufigen Kennzahlen als relevant für die Beurteilung der Entwicklung des Deutsche Balaton-Konzerns und veröffentlicht diese deshalb vorab.

Die Beteiligungsgesellschaft Deutsche Balaton Aktiengesellschaft hat ihr am 31. Dezember 2021 beendetes Geschäftsjahr gemäß den vorläufigen und ungeprüften Konzernzahlen mit einem Konzernjahresüberschuss vor Minderheitsanteilen (IFRS) aus fortzuführenden Geschäftsbereichen von rd. +26,7 Mio. Euro (Vorjahr: rd. +141,6 Mio. Euro) abgeschlossen. Hiervon entfällt auf die Anteilseigner der Deutsche Balaton AG ein Anteil von rd. +31,5 Mio. Euro (Vorjahr: rd. +119,0 Mio. Euro). Auf den aufgegebenen Geschäftsbereich (ehem. Segment "Cornerstone Capital") entfiel in 2021 ein Jahresüberschuss vor Minderheiten in Höhe von rd. +3,6 Mio. Euro (Vorjahr: rd. -0,8 Mio. Euro).

Das Konzernergebnis der fortzuführenden Geschäftsbereiche zum 31. Dezember 2021 ist geprägt durch das Bewertungsergebnis aus anderen Finanzanlagen und finanziellen Vermögenswerten in Höhe von rd. 22,1 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 136,6 Mio. Euro) und resultiert ausschließlich aus dem Segment "Vermögensverwaltend". Das Segment "Beta Systems" erzielte in 2021 ein Ergebnis vor Steuern von rd. 12,3 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 8,9 Mio. Euro).

Das Konzerneigenkapital beträgt zum 31. Dezember 2021 insgesamt rd. 587,4 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 549,1 Mio. Euro). Der Eigenkapitalanteil der Anteilseigner des Mutterunternehmens Deutsche Balaton AG beträgt zum 31. Dezember 2021 rd. 428,1 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 394,4 Mio. Euro) und ist um rd. 8,6 % gestiegen. Die IFRS-Eigenkapitalveränderung der Anteilseigner des Mutterunternehmens liegt damit innerhalb der prognostizierten Bandbreite von 5 % – 20 % für das Geschäftsjahr 2021.

Alle für das Geschäftsjahr 2021 vorgenannten Zahlen stehen noch unter dem Vorbehalt der Abschlussprüfung und der Billigung durch den Aufsichtsrat.

Außerdem hat der Vorstand der Deutsche Balaton heute die Prognose für das laufende Geschäftsjahr beschlossen. Unter Würdigung der kurzfristig absehbaren und mittelfristig zu erwartenden Entwicklung der Kapitalmärkte und der weltweiten Wirtschaft geht der Vorstand der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft gegenwärtig davon aus, dass sich das IFRS-Eigenkapital der Anteilseigner des Mutterunternehmens im Konzern im laufenden Geschäftsjahr im Mittel positiv entwickelt. Die weiterhin hohe Prognoseunsicherheit im Zuge des Ukraine Krieges, der Corona Pandemie sowie der daraus resultierenden Auswirkungen auf die Märkte führt dazu, dass der Vorstand zu einer breiten Prognosespanne gelangt. Insgesamt erwartet der Vorstand der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft für den Deutsche Balaton Konzern eine Veränderung des IFRS-Eigenkapitals der Anteilseigner des Mutterunternehmens von 0 % bis +15 % für das Geschäftsjahr 2022.

(Ende)
Aussender: Deutsche Balaton AG
Ziegelhäuser Landstraße 1
69120 Heidelberg
Deutschland
Ansprechpartner: Martin Flick
Tel.: +49 6221 64924-0
E-Mail: ir@deutsche-balaton.de
Website: www.deutsche-balaton.de
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Basic Board in Frankfurt, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin
ISIN(s): DE000A2LQT08 (Aktie)
|
|
98.685 Abonnenten
|
200.685 Meldungen
|
82.940 Pressefotos

BUSINESS

24.06.2022 - 15:40 | Schneider Electric GmbH
24.06.2022 - 13:20 | SRH AlsterResearch AG
24.06.2022 - 13:00 | pressetext.redaktion
24.06.2022 - 12:20 | SRH AlsterResearch AG
24.06.2022 - 10:40 | SRH AlsterResearch AG
Top