Hightech

HIGHTECH

07.12.2022 - 14:30 | INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH
07.12.2022 - 13:59 | pressetext.redaktion
07.12.2022 - 09:30 | ESET Deutschland GmbH

BUSINESS

07.12.2022 - 18:15 | Pressestelle Salzburg Wohnbau c/o JAGER PR
07.12.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
07.12.2022 - 09:15 | N.vest Unternehmensfinanzierungen des Landes Niederösterreich GmbH

MEDIEN

07.12.2022 - 12:30 | pressetext.redaktion
07.12.2022 - 12:00 | Gruppe am Park GmbH
07.12.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion

LEBEN

07.12.2022 - 10:40 | pressetext.redaktion
07.12.2022 - 10:00 | Martschin & Partner
07.12.2022 - 08:30 | Dr. Regina EWALD & Partner Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG
pte20220912001 Medizin/Wellness, Produkte/Innovationen

Kunststofffolie tötet alle Viren mit UV-Licht

Innovation der Queen's University Belfast für Krankenhäuser und die Lebensmittelindustrie


Folie: Neue Folie tötet Viren mittels UV-Licht ab (Foto: pixabay.com, eluela31)
Folie: Neue Folie tötet Viren mittels UV-Licht ab (Foto: pixabay.com, eluela31)

Belfast (pte001/12.09.2022/06:00) -

Forscher der Queen's University Belfast http://qub.ac.uk haben eine Plastikfolie entwickelt, die Viren deren Oberfläche mittels UV-Licht abtötet. Es genügt die relativ geringe Menge an Licht mit dieser Wellenlänge, die Leuchtstoffröhren emittieren. Die selbststerilisierende Folie sei die erste ihrer Art. Sie sei kostengünstig in der Herstellung, lasse sich leicht skalieren und für Einwegschürzen, Tischdecken und Vorhänge vor allem in Krankenhäusern und Pflegeheimen verwenden. Auch sei ein Einsatz im privaten Bereich und bei Lebensmittelverpackungen denkbar.

Folie ist biologisch abbaubar

Die Folie ist mit einer dünnen Schicht von Partikeln beschichtet, die UV-Licht absorbieren und aggressive Sauerstoffradikale erzeugen. Diese töten Viren ab, auch das Corona-Virus. Wenn sie nicht mehr gebraucht wird, kann sie auf biologischem Weg abgebaut werden, versichern die Entwickler, die ihre Folie im "Journal of Photochemistry and Photobiology" vorstellen. "Diese Folie kann viele Einweg-Kunststofffolien ersetzen, die in der Gesundheitsbranche verwendet werden, da sie sich ohne wirkliche zusätzliche Kosten selbst sterilisiert. Durch rigorose Tests haben wir herausgefunden, dass Viren nur mit Raumlicht abgetötet werden", so Chemiker Andrew Mills.

"Pathogene Viren wie SARS-CoV-2 und Influenza werden auch in den kommenden Jahren ein globales Problem darstellen. Mit der selbststerilisierenden dünnen Kunststofffolie haben wir eine kostengünstige Technologie entwickelt, die einen erheblichen Einfluss auf die Übertragung solcher Viren im Gesundheitswesen und in anderen Sektoren, in denen sie verwendet werden, haben könnte", unterstreicht Connor Bamford, Mediziner an der Hochschule.

Sinnvolle Weiterentwicklung

Bisher eingesetzte Folien, die Oberflächen vor dem Befall mit Mikroorganismen schützen, indem sie sie abtöten, basieren auf Silber- und Kupferionen. Diese haben die gleiche Wirkung wie Sauerstoffradikale. Diese Folien sind allerdings nicht als Tischdecken oder Einwegschützen und ähnliche Verwendungen geeignet, sondern nur als Überzug über feste Oberflächen wie Labortische. Außerdem sind diese Folien teurer als die aus präpartiertem Kunststoff.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: kempkens@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.793 Abonnenten
|
204.959 Meldungen
|
84.730 Pressefotos

IR-NEWS

07.12.2022 - 17:48 | SLM Solutions Group AG
07.12.2022 - 17:45 | SLM Solutions Group AG
07.12.2022 - 16:40 | Frequentis AG

TERMINE

25.01.2023 - 09:00
15.02.2023 - 16:00
30.08.2023 - 10:00
Top