IR-News

AUSSENDER



ADX Energy Ltd.
Ansprechpartner: DI Paul Fink
Tel.: +43 (0)50 724 5666
E-Mail: paul.fink@adx-energy.at

WEITERE IR-NEWS

Mediabox

pta20220520040
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

ADX Energy Ltd.: Lizenzerweiterung in Oberösterreich: Weltklasse-Gasprospekte und erneuerbare Energieprojekte im Herzen Europas

Eine bedeutende Erweiterung des bestehenden Portfolios von ADX


ADX Energy Ltd.
ADX Energy Ltd.

Wien (pta040/20.05.2022/15:31) - Zusammenfassung der wichtigsten Punkte:

  • ADX hat mit der österreichischen Montanbehörde (Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, "BLMRT") Verträge über die Erweiterung seines derzeitigen 450 km² großen Lizenzgebiets für Exploration, Produktion und Gasspeicherung auf eine Gesamtfläche von 1022 km² abgeschlossen.
  • Ein Portfolio neuer Möglichkeiten das ADX große Wachstumsmöglichkeiten bietet, das auf große Gasvorkommen abzielt, um auf die Energieversorgungskrise in Europa zu reagieren, sowie ein etabliertes geothermisches Potenzial, das für den laufenden Übergang zu erneuerbaren Energien erforderlich ist.
  • Die Portfolioerweiterung umfasst konkret die folgenden ausgewerteten Projekte, die in kurzer Zeit "bohrbereit" sein können:
    • Das neue Prospekt Welchau mit einer prospektiven RessourceAnmerkung1 von 750 BCF (entspricht in etwa 22 Milliarden Kubikmeter Gas oder 125 Millionen Fass Öl Äquivalent) laut einer besten technischen Schätzung, steht möglicherweise mit einem getesteten Gasfund in Fallrichtung des vorgeschlagenen Bohrstandorts in Zusammenhang, in der Gas in Pipelinequalität bestätigt wurde. Das Prospektionsgebiet Welchau liegt im österreichischen Alpenvorland und ist eine sehr große Antiklinalstruktur, ähnlich den großen Feldern in Kurdistan (Irak). Das Prospekt ist relativ seicht (ca. 2000 m) und befindet sich in der Nähe des nationalen Gasleitungsnetzes.
    • Das Multi-Energie-Ressourcen-Prospektionsgebiet Gmunden umfasst seichte, schnell zu monetarisierende Gasziele, sowie ein tiefer gelegenes Geothermieziel, das auf der Grundlage ähnlicher Erschließungen in der Region (z.b. München) ein Potenzial für erneuerbare Energien von 15 bis 20 MW thermische Leistung aufweist.
    • Das Prospekt ZAM ist eine Fortsetzung des großen, unabhängig zertifizierten Prospekts OHO, das laut einer besten technischen Schätzung eine prospektive Ressource von 20,4 Millionen Fass Öl Äquivalent (ca. 5 Milliarden Kubikmeter Gas) beherbergt (siehe ASX-Pressemitteilung vom 10. November 2021 bezüglich der unabhängigen Überprüfung von OHO durch RISC). Ähnlich wie bei OHO wird auch im ZAM hochwertiges Erdgas erwartet, dessen prospektive Ressourcen auf 15 Mio. BOE (ca. 100 BCF)Anmerkung1 geschätzt werden (bester technischer Fall).
    • Eine Möglichkeit zur Neu-Entwicklung eines bestehenden Ölfeldes ("Piberbach") sowie angrenzender Satellitenprojekte mit geringem Risiko.
  • ADX ist mit seinem erweiterten österreichischen Portfolio sehr gut positioniert, um Öl-, Gas- und erneuerbare Energiemöglichkeiten zu vermarkten, die erforderlich sind, um die ungedeckte europäische Nachfrage nach Öl und Gas kurzfristig zu decken. ADX ist bestrebt, von den sehr hohen Energiepreisen und der Umstellung auf erneuerbare Energien auf längere Sicht zu profitieren.
  • ADX' kurzfristige Öl- und Gasaktivitäten konzentrieren sich auf die schnelle Erzielung von Cashflow aus dem Ölfund in Anshof und auf die Bohrungen im Gasprospektionsgebiet Welchau, zu einer Zeit, in der die Gaspreise in Europa etwa viermal so hoch sind wie in den USA.
  • ADX führt ein Farmout-Verfahren durch, um die Finanzierung seines Öl- und Gasportfolios auch mit mehreren "bohrbereiten" Prospekten zu sichern, das von kleineren, risikoarmen Möglichkeiten bis hin zu größeren, risikoreicheren Zielen wie dem Prospekt OHO reicht. Zusätzlich zu den Öl- und Gaszielen gibt es im Portfolio auch sehr attraktive Geothermiemöglichkeiten, die neues Investitionsinteresse wecken..

ADX CEO, Paul Fink, sagte:"Wir sind über die deutliche Ausweitung unseres Explorations- und Bewertungsportfolios in Österreich sehr erfreut. Innerhalb von 18 Monaten nach dem Erwerb unserer Explorationslizenzen in Oberösterreich konnten wir neben der jüngsten Entdeckung des Ölfeldes Anshof auch Chancen wie das Weltklasse-Gasprospekt Welchau hinzufügen. Ein Erfolg in Welchau würde zur Deckung des großen Gasversorgungsdefizits in Europa beitragen. Neben Welchau wurde das Portfolio um mehrere weitere große Bohrprojekte erweitert, die im Trend mit dem unabhängig bewerteten Prospektionsgebiet OHO liegen. Am anderen Ende des Spektrums umfasst die Erweiterung der Landflächen ein Ölfeld Wiederentwicklungsprojekt mit hervorragenden Satellitenprospekten, was eine risikoarme, schnelle Cashflow-Wachstumsmöglichkeit darstellt."

Anmerkung 1: Die prospektiven Ressourcenschätzungen in dieser Pressemitteilung werden in Übereinstimmung mit den PRMS-SPE-Richtlinien für die Explorationslizenzen ADX-AT-I und ADX-AT-II im Molassebecken, Österreich, klassifiziert und gemeldet. Am Ende dieser Pressemitteilung finden Sie eine Erläuterung der verwendeten Klassifizierung der prospektiven Ressourcen und der Grundlage, auf der die prospektiven Ressourcen geschätzt wurden. Prospektive Ressourcen sind die geschätzten Erdölmengen, die durch die Anwendung eines oder mehrerer zukünftiger Erschließungsprojekte im Zusammenhang mit unentdeckten Ansammlungen potenziell gefördert werden können. Diese Schätzungen sind sowohl mit einem Entdeckungs- als auch mit einem Erschließungsrisiko behaftet. Weitere Explorations- und Bewertungsarbeiten sind erforderlich, um das Vorhandensein einer signifikanten Menge an potenziell förderbaren Kohlenwasserstoffen festzustellen.

ADX Energy Ltd (ASX Code: ADX) teilt mit, dass das Unternehmen mit den zuständigen österreichischen Behörden (Montanbehörde des BLMRT) einen Vertrag über die erhebliche Erweiterung seiner Explorations-, Produktions- und Gasspeicherlizenzen in Oberösterreich endgültig ausgehandelt hat. Die Lizenzgebiete ADX-AT-I und ADX-AT-II wurden von 450 km2 auf eine Fläche von 1022 km2 erweitert. Die zusätzlichen Lizenzgebiete sind ab dem 1. April 2022 für einen Zeitraum von bis zu 16 Jahren aktiv, ohne dass eine Reduktion der Fläche vorgesehen ist. Im Falle eines Fundes kann eine Produktionslizenz mit einer Gültigkeit von bis zu 60 Jahren erteilt werden. Zusätzlich zu den Explorations- und Produktionsrechten hat ADX auch prinzipiell die Rechte für Gasspeicherung erhalten.

Die Erweiterung des Portfolios zielt auf das Potenzial für große Gasvorkommen ab, als Antwort auf das Gasversorgungsdefizit in Europa sowie auch auf eine Reihe anderer vielversprechender Möglichkeiten, die im Folgenden zusammengefasst werden:

1. Gasprospekt Welchau (siehe "1" in der Karte)

Welchau ist ein potenzielles riesiges Gasfeld mit Weltklasse-Ressourcenpotenzial, das laut einer besten technischen Schätzung eine prospektive Ressource von 750 BCF aufweistAnmerkung2(750 Milliarden Kubikfuß, entspricht in etwa 22 Milliarden Kubikmeter Gas oder 125 Millionen Fass Öl Äquivalent).Anmerkung 2 Welchau befindet sich im alpinen Überschiebungsgebiet der Nördlichen Kalkalpen oberhalb und nördlich der Bohrung Molln-1, die durch Zufall auf eine unerwartete Gassäule von mehr als 400 Metern innerhalb der alpinen Überschiebungsdecken gestoßen ist, wie in der nachstehenden 3D-Abbildung dargestellt.

Anmerkung 2: ADX wird in Kürze weitere Einzelheiten zum Projekt Welchau in einer eigenen Pressemitteilung bekannt geben.

Die Bohrung Molln-1 wurde von 1988 bis 1989 von der OMV niedergebracht und zielte auf ein viel tiefer angenommenes Ölvorkommen unter den alpinen Überschiebungsdecken. Die Bohrung Molln förderte im Rahmen einer Reihe von Tests erfolgreich Gas in Pipeline-Qualität aus der gleichen Lagerstätte wie in Projekt Welchau erwartet wird. Welchau ist mit den großen Antiklinalen in Kurdistan (Irak) vergleichbar. Das 100 km2 große Prospekt erstreckt sich lateral über 23 km und weist eine potenzielle Gassäulenhöhe von über 1000 m auf. Das sich daraus ergebende Ressourcenpotenzial ist außergewöhnlich hoch. Zusätzliche Attraktivität ist durch das in Molln-1 nachgewiesene Gasvorkommen gegeben, sowie die relativ geringen Bohrkosten da das Hauptziel nur etwa 2000 Meter tief ist. Die Präsenz einer mächtigen Gassäule ist bereits durch Druckmessungsdaten in Molln belegt. Wichtig ist, dass Welchau relativ nahe an einem bestehenden Gasleitungsnetz liegt. Der vorherige Lizenznehmer war ein großes internationales Unternehmen, das sich ohne kommerzielle Erfolge auf große und tiefe (autochthone) Ölvorkommen unterhalb der Überschiebungsdecken konzentriert hatte. Das führte letztendlich dazu, dass dieses Gebiet viele Jahre lang keinerlei Explorationstätigkeiten sah.

2. Konventionelle und geothermische Ziele, die sich überschneiden (siehe "2" in der Karte)

Das Projektionsgebiet Gmunden ist ein Projektionsgebiet mit mehreren Energiequellen, das sowohl seichtere Gasziele als auch ein tieferes Geothermieziel umfasst, das mit den sehr erfolgreichen Geothermieentwicklungen in der Region München (Deutschland) vergleichbar ist, wo ein zerklüftetes und oft verkarstetes jurassisches Kalksteinreservoir für geothermische Anwendungen genutzt wird. Das Geothermiepotenzial in Gmunden wurde von ADX so eingeschätzt, dass eine Erschließung mit zwei Bohrungen langfristig 15 bis 20 MW an kontinuierlicher geothermischer Energie liefern könnte.Anmerkung 3

3. Erweiterung des OHO-Trends (siehe "3" in der Karte)

OHO ist ein beeindruckendes Gas Projekt, das laut einer unabhängig bewerteten bestmöglichen technischen Schätzung eine prospektive Ressource von 20,4 Mio. Fass Öl Äquivalent (ca. 140 BCF) beherbergt (siehe ASX-Mitteilung vom 10. November 2021 bezüglich der unabhängigen Bewertung von OHO durch RISC). ZAM ist ein neues Prospekt das mit OHO in Trend liegt, das gemäß der besten technischen Schätzung weitere prospektive Ressourcen von 15 Mio. Fass Öl Äquivalent (ca. 100 BCF) beherbergt. Anmerkung 3

4. Ölfeldverjüngungsprojekt und risikoarme Satellitenexploration (siehe "4" in der Karte)

Beim Ölfeld Piberbach handelt es sich um ein Neu - Entwicklungsprojekt, das bis zur Projektausführungsphase gereift ist. Zusätzlich zum Projekt Piberbach bietet das Gebiet risikoarmes Explorationspotenzial, das durch mehrere nahegelegene Öl- und Gasfunde belegt ist, die sich durch eine hervorragende Lagerstättenqualität auszeichnen, die hohen Produktionsraten garantiert. Ebenso sind die Bohrtiefen von etwa 1000 m sehr gering Anmerkung 3. ADX ist der Ansicht, dass diese Gelegenheit weitere neue Interessenten an einem Farm-in anziehen wird, die eine risikoarme Erschließung mit anschließendem Wachstum anstreben.

Anmerkung 3: ADX wird in naher Zukunft weitere Details zur Erweiterung des Inventars an Prospektionsgebieten in Oberösterreich in einer eigenen Pressemitteilung bekannt geben.

Europäische Gasmarktbedingungen

ADX ist mit seinem erweiterten österreichischen Portfolio sehr gut positioniert, um Öl, Gas und erneuerbare Energien zu vermarkten, die erforderlich sind, um den ungedeckten europäischen Bedarf an Öl und Gas in naher Zukunft sowie an erneuerbaren Energien auf längere Sicht zu decken.

Der europäische Erdgasmarkt hat im Jahr 2021 einen Preisanstieg um das 3,5-fache erlebt, und der TTF (der liquideste Preisgestaltungsmaßstab für Erdgas in Europa) lag bisher im Jahresdurchschnitt bei etwa 30 USD pro mcf (180 USD pro Barrel Öläquivalent). Der sprunghafte Anstieg des Gaspreises ist auf die Kombination aus einer starken Nachfrageerholung (+5,5 % im Jahr 2021), inländischen Produktionsbeschränkungen (-10 % im Jahr 2021), geringeren Pipeline-Lieferungen (-3 % im Jahr 2021) und niedrigen Gasspeicherbeständen (15 % unter dem Fünfjahresdurchschnitt im September 2021) zurückzuführen.

Der Ukraine-Russland-Konflikt setzt den ohnehin schon angespannten Markt weiter unter Druck, was zu einem erheblichen Anstieg der Einfuhren von Flüssigerdgas (LNG) geführt hat. Obwohl Europa über eine große und unzureichend genutzte Infrastruktur für die Wiederverdampfung von LNG verfügt, wurde LNG in Europa stets zur Deckung von Nachfragespitzen und nicht als Quelle für die Grundlastversorgung mit Erdgas eingesetzt, was zu weiteren Unsicherheiten in Bezug auf die Verwendung von LNG für die kontinuierliche Versorgung führt.

Die Entschlossenheit Europas, seine Abhängigkeit von russischen Gaslieferungen (die im Jahr 2021 etwa 30 % der gesamten Gaslieferungen in Europa ausmachen) zu verringern, wurde durch die jüngsten Unterbrechungen der Erdgaslieferungen von Gazprom nach Polen und Bulgarien noch verstärkt.

Investitionsstrategie

ADX' unmittelbare Öl- und Gasaktivitäten konzentrieren sich auf die Erzielung eines Cashflows aus dem Ölfund von Anshof und auf die Bohrungen im Prospektionsgebiet Welchau, ein sogenannter "Company-Maker", zu einer Zeit, in der die Gaspreise in Europa etwa viermal so hoch sind wie in den USA. Es besteht ein erhebliches Investitionsinteresse an geothermischen Projekten von Unternehmen, die sich auf Geothermieentwicklungen in Europa konzentrieren. ADX wurde bereits von einer Reihe von Unternehmen wegen potenzieller Partnerschaften für Geothermieprojekte angesprochen.

Farmout-Verfahren

ADX verfügt über ein großes und diverses Portfolio an Erdgas-, Erdöl- und geothermischen Projekten, das aufgrund des Zugangs von ADX zu einem großen, hochmodernen 3D-Seismik Datensatz und der Erfahrung unserer Mitarbeiter, die vor ihrem Eintritt bei ADX für ein führendes Unternehmen in Oberösterreich tätig waren, entwickelt wurde. Zur zusätzlichen Sicherung der Finanzierung des Portfolios führt ADX ein Farmout-Verfahren durch. Dies wird den Bohrbeginn in seinem bohrbereiten Öl- und Gasinventar beschleunigen, das von kleineren Möglichkeiten mit geringem Risiko bis hin zu größeren Zielen mit höherem Risiko wie OHO reicht. Zusätzlich zu den Öl- und Gaszielen gibt es im Portfolio auch attraktive Geothermiemöglichkeiten, die ebenfalls das Interesse von Investoren wecken.

Weitere Informationen zu Explorationsprojekten

ADX wird in naher Zukunft eine umfassende Aktionärsmitteilung mit weiteren Details zum Prospekt Welchau veröffentlichen. ADX wird auch einen umfassenden Überblick über die Erweiterung des Portfolios an Prospektionsgebieten in Oberösterreich für alle Bohrmöglichkeiten zusätzlich zu Welchau geben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Paul FinkIan Tchacos
Chief Executive OfficerExecutive Chairman
+61 (08) 9381 4266+61 (08) 9381 4266
paul.fink@adx-energy.comian.tchacos@adxenergy.com.au

Im deutschsprachigen Raum

AXINO Media GmbH

Fleischmannstraße 15

73728 Esslingen am Neckar

Tel: +49-711-82 09 72 11

Mail: office@axino.com

Web: www.axino.com

Portal: www.axinocapital.de

Von Ian Tchacos, Executive Chairman, zur Einreichung genehmigt

Personen, die Informationen über Kohlenwasserstoffe zusammenstellen:

Gemäß den Anforderungen der ASX-Kotierungsregeln 5.31, 5.41 und 5.42 wurden die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen und Reserven in Bezug auf Österreich von Paul Fink im Rahmen der Due-Diligence-Prüfung im Auftrag von ADX geprüft. Herr Fink ist technischer Direktor von ADX Energy Ltd, ein qualifizierter Geophysiker mit 23 Jahren technischer und kaufmännischer Erfahrung sowie Managementerfahrung in der Exploration, Bewertung und Entwicklung von Öl- und Gasressourcen. Herr Fink hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Ergebnisse, Verfahren und Daten geprüft und ist der Ansicht, dass die Ressourcenschätzungen angemessen dargestellt sind. Herr Fink hat der Aufnahme dieser Informationen in der Form und dem Kontext zugestimmt, in der sie vorliegt. Herr Fink ist Mitglied der EAGE (European Association of Geoscientists & Engineers) und der FIDIC (Federation of Consulting Engineers).

Berichterstattungsstandards für Ressourcenschätzungen

Reserven und Ressourcen werden in Übereinstimmung mit den Definitionen von Reserven, Eventualressourcen und prospektiven Ressourcen und den Richtlinien des Petroleum Resources Management System (PRMS) berichtet, das vom Oil and Gas Reserves Committee der Society of Petroleum Engineers (SPE) ausgearbeitet und von der American Association of Petroleum Geologists (AAPG), World Petroleum Council (WPC), Society of Petroleum Evaluation Engineers (SPEE), Society of Exploration Geophysicists (SEG), Society of Petrophysicists and Well Log Analysts (SPWLA) und European Association of Geoscientists and Engineers (EAGE) überprüft und mitfinanziert wurde. Überarbeitet im Juni 2018.

Klassifizierung der prospektiven Ressourcen

Niedriges Schätzungsszenario der prospektiven Ressourcen - bezeichnet eine konservative Schätzung der Menge, die tatsächlich durch ein Öl- und Gasprojekt aus einer Lagerstätte gewonnen werden kann. Wenn probabilistische Methoden verwendet werden, sollte eine Wahrscheinlichkeit von mindestens 90 % (P90) bestehen, dass die tatsächlich geförderten Mengen der niedrigen Schätzung entsprechen oder diese übersteigen.

Bestes Schätzungsszenario der prospektiven Ressourcen - bezeichnet die beste Schätzung der Menge, die tatsächlich durch ein Öl- und Gasprojekt aus einer Lagerstätte gewonnen werden kann. Es ist die realistischste Einschätzung der förderbaren Mengen, wenn nur ein einziges Ergebnis gemeldet würde. Wenn probabilistische Methoden verwendet werden, sollte eine Wahrscheinlichkeit von mindestens 50 % (P50) bestehen, dass die tatsächlich geförderten Mengen der besten Schätzung entsprechen oder diese übertreffen.

Hohes Schätzungsszenario der prospektiven Ressourcen - bezeichnet ein optimistisches Szenario der Menge, die tatsächlich durch ein Öl- und Gasprojekt aus einer Lagerstätte gewonnen werden kann. Wenn probabilistische Methoden verwendet werden, sollte eine Wahrscheinlichkeit von mindestens 10 % bestehen, dass die tatsächlich geförderten Mengen der hohen Schätzung entsprechen oder diese übersteigen.

ADX hat in dieser Pressemitteilung nur die Szenarien der bestgeschätzten prospektiven Ressourcen angegeben.

Gas-Umrechnungen

BOE bedeutet Barrel Öläquivalent.

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

Ende dieser Pressemitteilung

(Ende)
Aussender: ADX Energy Ltd.
Canovagasse 5
1010 Wien
Österreich
Ansprechpartner: DI Paul Fink
Tel.: +43 (0)50 724 5666
E-Mail: paul.fink@adx-energy.at
Website: www.adx-energy.com
Börsen: Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
ISIN(s): AU000000ADX9 (Aktie)
Weitere Handelsplätze: Australian Securities Exchange (ASX), Sydney
|
|
98.687 Abonnenten
|
200.805 Meldungen
|
83.004 Pressefotos
Top