Hightech

BUSINESS

MEDIEN

02.07.2022 - 16:10 | dialog-Mail eMarketing Systems GmbH
01.07.2022 - 13:35 | pressetext.redaktion
01.07.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

01.07.2022 - 13:55 | pressetext.redaktion
01.07.2022 - 10:00 | Radstadt Tourismus
01.07.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
pte20220511002 Technologie/Digitalisierung, Produkte/Innovationen

Arbeitstier-Drohne "Hera" hebt 15 Kilogramm

Gerät des Drohnenherstellers Realtime Robotics kostet 24.900 Dollar und passt in einen Rucksack


"Hera": Gefaltet für den Rucksack kaum als Schwerlastdrohne zu erkennen (Foto: rtrobotics.com)

Boston (pte002/11.05.2022/06:05) -

Mit "Hera" hat der Bostoner Drohnenhersteller Realtime Robotics http://rtrobotics.com einen wahren Schwerlasttransporter entwickelt. Das Gefährt kann eine Nutzlast von bis zu 15 Kilogramm transportieren, mehr als alle anderen zusammenfaltbaren Drohnen. Zusammengeklappt ist die 15 Kilogramm schwere Drohne gerade einmal 55 mal 34 mal 22 Zentimeter groß und passt damit in einen Rucksack.

29,4 Amperestunden-Power

Hera lässt sich beispielsweise mit mehreren Kameras bestücken, die unterschiedliche Frequenzbereiche abdecken oder auch als Transportgerät für Hilfsgüter in unwegsamen Regionen nutzen. Die unter der Drohne montierten Kameras können unbehindert schwenken, sodass sie einen Bereich von 360 Grad abdecken, denn es gibt an Hera keine Unterbauten.

Der Korpus der Drohne und ihre Arme, an denen die vier Rotoren und ihre Elektromotoren befestigt sind, bestehen aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff, was das geringe Gewicht erklärt. Der Batteriepack liefert bei einer Spannung von 44,4 Volt stolze 29,4 Amperestunden. Das reicht für eine Flugdauer von fast einer Stunde, wenn Hera ohne Nutzlast unterwegs ist. Bepackt mit einer 2,6 Kilogramm schweren Kamera hält sich die Drohne noch 46 Minuten lang in der Luft.

Mehr Schub, größere Rotoren

"Alle zusammenklappbaren Drohnen sind mit Motoren ausgestattet, die eine maximalen Schub von weniger als 1,8 Kilogramm haben, da leistungsstärkere Motoren größere Propeller erfordern und die Zelle daher nicht in einen Rucksack passt. Hera haben wir mit Motoren mit einem maximalen Schub von 15,9 Kilogramm und großen Propellern ausgestattet. Doch wir haben eine Möglichkeit gefunden, die Flugzeugzelle einschließlich Motoren, Propellern, Batterien und einer kardanischen Kamera so zu falten, dass sie dennoch in einen Rucksack passt", so Realtime-Robotics-Gründer Quoc Luong

Laut dem Unternehmen lässt sich Hera in weniger als einer Minute entfalten und kommt auf eine Reichweite von elf Kilomatern. Kommerzielle, industrielle und militärische Kunden können die Hera-Drohne jetzt vorbestellen, heißt es. Die ersten Exemplare sollen bereits im August dieses Jahres zur Auslieferung kommen. Der Preis soll bei 24.900 US-Dollar liegen.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: kempkens@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.687 Abonnenten
|
200.900 Meldungen
|
83.058 Pressefotos

IR-NEWS

01.07.2022 - 16:30 | Heidelberger Beteiligungsholding AG
01.07.2022 - 16:00 | Value Management & Research AG
01.07.2022 - 15:40 | HÖVELRAT Holding AG
Top