IR-News

AUSSENDER



NWN Nebenwerte Nachrichten AG
Ansprechpartner: Carsten Stern
Tel.: +49 89 43571171
E-Mail: carsten.stern@nebenwerte-journal.de

FRüHERE MELDUNGEN

07.04.2022 - 11:05 | NWN Nebenwerte Nachrichten AG
03.03.2022 - 09:30 | NWN Nebenwerte Nachrichten AG
03.02.2022 - 09:30 | NWN Nebenwerte Nachrichten AG
13.01.2022 - 10:00 | NWN Nebenwerte Nachrichten AG
02.12.2021 - 10:00 | NWN Nebenwerte Nachrichten AG

WEITERE IR-NEWS

01.07.2022 - 16:30 | Heidelberger Beteiligungsholding AG
01.07.2022 - 16:00 | Value Management & Research AG
01.07.2022 - 15:40 | HÖVELRAT Holding AG
pta20220505078
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

NWN Nebenwerte Nachrichten AG: Defama: Er kauft und kauft und kauft

Ankaufvolumen 2021 über Plan


Frankfurt am Main - 05.05.2022 (pta078/05.05.2022/10:15) - Das erklärte Unternehmensziel ist es, langfristig einer der größten Bestandshalter von kleinen Fachmarktzentren in Deutschland zu werden. Auf diesem Weg ist die Defama Deutsche Fachmarkt AG schon ein gutes Stück vorangekommen. Da ein Ende der Wachstumsstory nicht in Sicht ist, dürften Unternehmens- und Börsenwert tendenziell weiter zulegen. Vorausgesetzt, Vorstand und Großaktionär Matthias Schrade gelingen weitere renditestarke Zukäufe. Das ist zu erwarten.

Nach dem Zukauf von fünf Objekten in Rheinland-Pfalz besitzt Defama nun ein Portfolio von 56 (50) Fachmarktzentren mit 240 000 (216 000) qm Nutzfläche, die zu über 95 % vermietet sind. Mit dem Ankauf in Wolfsburg war bereits Ende Januar ein erster Zukauf gelungen. Zuvor hatte Defama kurz vor Weihnachten 2021 einen Kaufvertrag über den Aldi-Markt im sächsischen Schneeberg geschlossen. Insgesamt lag das Ankaufvolumen zuletzt deutlich über der typischen Bandbreite von € 15 bis 20 Mio. p.a. Zugleich laufen zahlreiche Investitionen zur Ertragssteigerung im Bestandsportfolio. Wenn es noch eines Belegs bedurfte, dass die Wachstumsstory weiterläuft, dann darf die Meldung über den Kauf des Portfolios in Rheinland-Pfalz vom 22.04.2022 als Beweis gewertet werden. Daher haben wir uns entschlossen, dem Unternehmen nach NJ 11/18, unabhängig von der jährlichen regelmäßigen Berichterstattung, eine zweite Titelgeschichte zu widmen.

Siebte Dividendenanhebung in Folge

Finanziell wurden im Pandemie-Jahr 2021 alle Ziele erreicht. Der Portfoliowert erhöhte sich durch Zukäufe und Baumaßnahmen um 22 % auf € 218 (179) Mio. Der Umsatz ging um 16.4 % auf € 17.0 (14.6) Mio. nach oben. Das Nettoergebnis verdoppelte sich auf € 5.0 (2.5) Mio. bzw. € 1.14 (0.57) je Aktie. Der FFO je Aktie, den Schrade als wichtigste Kennzahl ansieht, verbesserte sich um 20 % auf € 1.60 (1.33).

Die HV im Juli 2022 in Berlin soll die siebte Dividendenerhöhung in Serie auf € 0.51 (0.48) je Aktie beschließen. Bei einem Kurs von € 27.40 errechnet sich daraus eine Rendite von 1.9 %. Die erste Ausschüttung erfolgte mit € 0.10 je Aktie für das Geschäftsjahr 2015. Kumuliert flossen Anlegern bisher – inklusive der avisierten Zahlung im Juli 2022 – € 2.48 je Aktie zu. Mit weiteren, tendenziell steigenden Ausschüttungen dürfen Aktionäre in den nächsten Jahren kalkulieren, was ein Langfristinvestment grundsätzlich interessant macht.

* * *

Der ausführliche Bericht über die Defama Deutsche Fachmarkt AG mit dem Vorstandsinterview wird in der Mai-Ausgabe des Nebenwerte-Journal veröffentlicht: www.nebenwerte-journal.de. Der Abdruck ist unter Angabe der Quelle frei. Die Zahlen in Klammern geben die jeweiligen Vergleichswerte des Vorjahreszeitraums an.

* * *

Über das Nebenwerte-Journal

Das Nebenwerte-Journal richtet sich an eigenständig agierende Anleger. Jeder Artikel enthält zum Schluss ein Fazit mit einer Einschätzung, die positiv, negativ oder neutral ausfällt. Das Fazit gleicht einer grundlegenden Bewertung. Das Nebenwerte-Journal verzichtet bewusst auf die typischen Charakteristika eines Tipp-Dienstes, wie zum Beispiel konkrete Kauf- oder Verkaufsempfehlungen unter Angabe von Kurszielen. Kurzfristige Tradinggeschäfte auf der Grundlage von markttechnischen Faktoren werden deswegen nicht berücksichtigt, wobei charttechnische Faktoren bei der Beurteilung der Chance einer Aktie eine Rolle spielen können.

(Ende)
Aussender: NWN Nebenwerte Nachrichten AG
Hausener Weg 29
60489 Frankfurt am Main
Deutschland
Ansprechpartner: Carsten Stern
Tel.: +49 89 43571171
E-Mail: carsten.stern@nebenwerte-journal.de
Website: www.nebenwerte-journal.de
Börsen: -
ISIN(s): - (Sonstige)
|
|
98.687 Abonnenten
|
200.899 Meldungen
|
83.058 Pressefotos
Top