IR-News

AUSSENDER



Altech Advanced Materials AG
Ansprechpartner: Hansjörg Plaggemars
Tel.: +49 6221 64924-82
E-Mail: info@altechadvancedmaterials.com

WEITERE IR-NEWS

27.01.2023 - 20:10 | SCI AG
27.01.2023 - 19:00 | BAWAG Group AG
27.01.2023 - 16:28 | Eloro Resources Ltd.
pta20220420025
Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Altech Advanced Materials AG: BEKANNTGABE DER ERGEBNISSE DER VOR-MACHBARKEITSSTUDIE (PFS)

ZUR PRODUKTIONSANLAGE VON BESCHICHTETEM ANODENVERBUNDMATERIAL


Heidelberg (pta025/20.04.2022/16:55) - Die Altech Advanced Materials AG ("AAM / das Unternehmen") (FRA: AMA1; ISIN: DE000A2LQUJ6) gibt die Ergebnisse einer Vor-Machbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study, PFS) für das geplante Werk für keramische Beschichtung von Anodenverbundmaterial (Silumina Anodes™) für Batterien in Schwarze Pumpe (Sachsen) von dem Gemeinschaftsunternehmen Altech Industries Germany GmbH, Dresden, an dem AAM 25% und der Partner Altech Chemicals Limited, Australien, 75% hält, bekannt.

Der Nettobarwert (NPV) vor Steuern für die Anlage beträgt rund EUR 420 Mio. bei einem Abzinsungssatz von 8%. Der interne Zinsfuß (IRR) wird auf 40% berechnet, mit einer Kapitalrückzahlung von etwa 3,1 Jahren. Der durchschnittliche Jahresgewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) für das Projekt bei voller Produktion wird auf rund EUR 52 Mio. pro Jahr geschätzt und die Kapitalkosten für die Anlage auf rund EUR 79 Mio.

Die jährlichen Gesamteinnahmen der Anlage belaufen sich bei einer vollen Produktionsauslastung von 10.000 Tonnen pro Jahr (tpa) auf rund EUR 153 Mio. Dies basiert auf einem langfristigen FOB-Preis (Free On Board) für Altechs Silumina Anodes™, der den gleichen Energieeinheitspreis wie konventionelle Graphitprodukte bietet.

Die Produktionskosten, einschließlich der gesamten chemischen Verarbeitung, der Gemeinkosten des Unternehmens und der Vertriebskosten, werden auf EUR 101 Mio. pro Jahr geschätzt.

Es wird erwartet, dass mit Einsatz des keramisch beschichteten Anodenverbundmaterials Batterien mit 30% höherer Energiedichte und verbesserter Batterielebensdauer entwickelt werden können.

Der Vorstand

Erläuterungsteil

Die PFS enthält aktuelle Projektannahmen, einschließlich der endgültigen Kapitalkostenschätzung von europäischen Anbietern mit einer Genauigkeit von plus/minus 30%. Die Kosten beinhalten eine Schätzung der Engineering-, Beschaffungs- und Baukosten (EPC) für den Bau der Silumina Anodes™ Anlage in Sachsen, Deutschland, unter Verwendung lokaler Tarife. Darüber hinaus beinhaltet der Kostenvoranschlag die Kosten für den Eigentümer während der Inbetriebnahme der Batterieanlage. Die Kapazität der Silumina Anodes™ Anlage beträgt 10.000 Tonnen pro Jahr, wobei Annahmen für Betriebskosten, Verkaufspreis, Produktionshochlauf der Anlage und Wechselkurse getroffen wurden.

Die PFS ist abrufbar unter:

https://www.altechadvancedmaterials.com/de/batteriematerialbeschichtungsprojekt

(Ende)
Aussender: Altech Advanced Materials AG
Ziegelhäuser Landstraße 3
69120 Heidelberg
Deutschland
Ansprechpartner: Hansjörg Plaggemars
Tel.: +49 6221 64924-82
E-Mail: info@altechadvancedmaterials.com
Website: www.altechadvancedmaterials.com
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin
ISIN(s): DE000A2LQUJ6 (Aktie)
|
|
98.801 Abonnenten
|
205.971 Meldungen
|
85.079 Pressefotos
Top