IR-News

AUSSENDER



BRN Börsen-Radio-Network AG
Ansprechpartner: Sebastian Leben
Tel.: +49 9217413400
E-Mail: redaktion@brn-ag.de
pta20220307044
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

BRN Börsen-Radio-Network AG: Fritz Mostböck: "Solange das Messer fällt, kann man nicht empfehlen, einzusteigen" - 3 Szenarien für den Kriegsverlauf

Erste Analyst Fritz Mostböck zu möglichen Auswirkungen des Ukrainekriegs


Heinersreuth (pta044/07.03.2022/18:16) - Direkt zum Radiointerview:

https://www.brn-ag.de/40160-Fritz-Mostboeck-Szenario-Kriegsverlauf-Sanktionen

Der Krieg in der Ukraine macht jeglichen Ausblick schwierig. Fritz Mostböck muss als Head of Research der Erste Group trotzdem vorausblicken. "Es ist natürlich sehr schwierig, vor allem längerfristige Orientierung zu geben." Deshalb sollte man vorsichtig sein: "Eines ist klar: Solange das Messer fällt, kann man Investoren nicht empfehlen, in den Markt einzusteigen." Zu Wochenstart steig der Ölpreis zweistellig, die Aktienmärkte fallen deutlich. Nun wird diskutiert, ob Europa ganz auf russisches Öl und Gas verzichten soll. Geht das überhaupt? Und wie deutlich könnten die Folgen des Kriegs im Markt zu sehen sein? "Entscheidend ist aus unserer Sicht, wie lange diese militärische Auseinandersetzung dauern wird." Hierfür sieht Fritz Mostböck drei Szenarien für den Kriegsverlauf.

(Ende)
Aussender: BRN Börsen-Radio-Network AG
Denzenlohestraße 47
95500 Heinersreuth
Deutschland
Ansprechpartner: Sebastian Leben
Tel.: +49 9217413400
E-Mail: redaktion@brn-ag.de
Website: www.boersenradio.de
Börsen: -
ISIN(s): - (Sonstige)
|
|
98.776 Abonnenten
|
203.419 Meldungen
|
84.080 Pressefotos

BUSINESS

06.10.2022 - 18:55 | Premier Inn Deutschland
06.10.2022 - 15:20 | faircheck Schadenservice GmbH
06.10.2022 - 15:00 | Vebego AG
06.10.2022 - 12:00 | N.vest Unternehmensfinanzierungen des Landes Niederösterreich GmbH
06.10.2022 - 11:45 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
Top