IR-News

AUSSENDER



CropEnergies AG
Ansprechpartner: Heike Baumbach
Tel.: +49 621 71 41 90-30
E-Mail: ir@cropenergies.de

FRüHERE MELDUNGEN

15.12.2021 - 10:55 | CropEnergies AG
15.12.2021 - 09:50 | CropEnergies AG
15.12.2021 - 09:50 | CropEnergies AG
13.12.2021 - 11:05 | CropEnergies AG
13.12.2021 - 11:05 | CropEnergies AG
pta20220112006
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

CropEnergies AG: CropEnergies AG präsentiert Pläne zur Herstellung von erneuerbarem Ethylacetat mit Johnson Matthey-Technologie

Nachhaltige Alternative aus Europa ersetzt Produkt auf fossiler Basis


Mannheim (pta006/12.01.2022/07:00) - Die CropEnergies AG, Mannheim, und Johnson Matthey, London, ein führendes Unternehmen für nachhaltige Technologien, haben einen Planungs-, Lizenz- und technischen Dienstleistungsvertrag für eine Anlage abgeschlossen, mit der die CropEnergies AG in der Nähe ihres Produktionsstandorts in Zeitz aus nachhaltigem Ethanol erneuerbares Ethylacetat herstellen kann. Das mit der Johnson Matthey-Technologie von CropEnergies produzierte erneuerbare Ethylacetat verringert den fossilen CO2-Fußabdruck einer breiten Palette an Produkten des täglichen Bedarfs und bietet Kunden eine hervorragende Möglichkeit, mit dem Nachhaltigkeitstrend zu wachsen. Der Bau der Anlage würde eine Investition von etwa 80 bis 100 Millionen Euro erfordern und den ersten Grundstein für das neue Geschäftsfeld der Biobased Chemicals von CropEnergies legen.

Johnson Matthey wird das Prozessplanungspaket ausarbeiten, das Mitte 2022 fertiggestellt werden soll. Anschließend wird CropEnergies die endgültige Investitionsentscheidung treffen. Die Anlage soll für 50.000 Tonnen Ethylacetat pro Jahr ausgelegt werden, welches aus erneuerbarem Ethanol und mit Hilfe erneuerbarer Energie hergestellt werden kann. Die Anlage wird zusätzlich erneuerbaren Wasserstoff erzeugen, der zusammen mit biogenem CO2 aus dem CropEnergies-Fermentationsprozess die Grundlage für die weitere Umwandlung von erneuerbarer Energie in PtX (Power-to-X)-Prozesse bildet, um z. B. E-Fuels herzustellen.

Johnson Matthey bietet eine preisgekrönte kommerzielle Technologie zur Herstellung von Ethylacetat mit nachgewiesenen Erfolgen in Bezug auf Prozessverbesserung, technisches Know-how und Unterstützung von Lizenznehmern. Die grüne Technologie von Johnson Matthey minimiert die Kohlenstoffemissionen und liefert Ethylacetat, welches als das qualitativ hochwertigste Produkt auf dem Markt gilt.

Dr. Stephan Meeder, CEO der CropEnergies AG: „Wenn wir in einer klimafreundlichen Welt leben wollen, müssen wir die von uns verwendeten Materialien verändern. Unser Ziel ist es, unseren Kunden innovative, nachhaltige Produkte aus Biomasse zur Verfügung zu stellen. Als nachhaltige Alternative zu fossilen Produkten spart erneuerbares Ethylacetat deutlich Treibhausgasemissionen ein." Ethylacetat findet breite Anwendung bei der Herstellung von Kosmetika, flexiblen Verpackungen und Beschichtungen, Farben und Klebstoffen sowie in der Lebensmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie. Das in der Nähe von Zeitz hergestellte erneuerbare Ethylacetat würde nicht nur den fossilen CO2-Fußabdruck von Kunden verkleinern, sondern ihnen ein Produkt aus europäischer Herstellung bieten, das die Versorgungssicherheit erhöht. Meeder weiter: „Wir sind überzeugt, dass die Ergebnisse der Projektbewertung positiv ausfallen werden und freuen uns darauf, dieses Projekt mit unserem Partner Johnson Matthey zu starten."

„Die Vision von JM ist eine Welt, die heute und für künftige Generationen sauberer und gesünder ist. Wir sind stolz darauf, dass CropEnergies unsere DAVYTM-Ethylacetat-Prozesstechnologie für ihre innovative Anlage in Zeitz, Deutschland, ausgewählt hat", sagte Alberto Gionvanzana, Managing Director von Johnson Matthey. „Unser Verfahren ist bestens für die Verwendung von biobasiertem Ethanol als Rohstoff geeignet und bietet eine Ethylacetat-Herstellung, die nahezu 100 % kohlenstoffneutral ist und gleichzeitig wertvollen Wasserstoff als Nebenprodukt liefert. Wir unterstützen die chemische Industrie bei der Bewältigung des für die Dekarbonisierung erforderlichen Übergangs und freuen uns darauf, CropEnergies bei der Planung und Umsetzung dieses bahnbrechenden Projekts und darüber hinaus zu begleiten."

CropEnergies AG

Nachhaltige, erneuerbare Produkte aus Biomasse - dafür steht CropEnergies. Unsere Produkte tragen zu einer klimafreundlichen Welt bei und sorgen dafür, dass fossile Kohlenstoffe dauerhaft im Boden bleiben und den Klimawandel nicht weiter antreiben.

Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von erneuerbarem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Mio. m3 Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Neutralalkohol sowie technischen Alkohol (Ethanol) für eine breite Palette von Anwendungen: Nachhaltig produziertes Ethanol als Benzinersatz ist eine Antwort auf die zukünftigen Herausforderungen der klimafreundlichen Energieversorgung im Transportsektor. Dank hocheffizienter Produktionsanlagen reduziert unser Ethanol den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 % im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. Unser qualitativ hochwertiger Alkohol wird auch verwendet in der Getränkeherstellung, Kosmetika, pharmazeutischen Anwendungen, beispielsweise als Grundlage für Desinfektionsmittel, oder als Ausgangsstoff innovativer Biochemikalien.

Ebenso wichtig sind die entstehenden eiweißhaltigen Lebens- und Futtermittel als nachhaltige regionale Alternative zu emissionsintensiven Proteinimporten aus Übersee sowie biogenes Kohlendioxid. Dies wird unter anderem in der Getränkeherstellung genutzt und wird zukünftig ein wertvoller Ausgangsstoff für vielfältige Anwendungen im Verkehr und in der Industrie sein. So werden in unserer Kreislaufwirtschaft alle Rohstoffbestandteile verwertet.

Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.

Kontakt

Heike Baumbach

Investor Relations

Tel.: +49 (621) 71 41 90-30

Fax: +49 (621) 71 41 90-03

ir@cropenergies.de

Nadine Dejung-Custance

Öffentlichkeitsarbeit / Marketing

Tel.: +49 (621) 71 41 90-65

Fax: +49 (621) 71 41 90-05

presse@cropenergies.de

Janine Bingenheimer

Verkauf

Tel.: +49 (621) 71 41 90-78

Fax: +49 (621) 71 41 90-05

biochemicals@cropenergies.de

Johnson Matthey

Johnson Matthey ist ein weltweit führendes Unternehmen für nachhaltige Technologien, die eine sauberere und gesündere Welt ermöglichen. Seit über 200 Jahren engagieren wir uns für Innovationen und technologische Durchbrüche und verbessern so die Leistung, Funktion und Sicherheit der Produkte unserer Kunden. Unsere Wissenschaft wirkt sich weltweit auf Bereiche wie emissionsarmer Verkehr, Pharmazeutika, chemische Verarbeitung und eine möglichst effiziente Nutzung der natürlichen Ressourcen unseres Planeten aus. Heute arbeiten etwa 15.000 Mitarbeiter von Johnson Matthey mit unserem Netzwerk von Kunden und Partnern zusammen, um die Welt um uns herum zu verändern. Weitere Informationen finden Sie unter www.matthey.com ( http://www.matthey.com/ ).

Inspiring science, enhancing life

Für weitere Informationen:

Johnson Matthey: jmpr@matthey.com

Alan Ingham, Commercial Licensing Manager: +44 207 957 3148

Jennifer Rennick, Marketing Lead: +1 732 223 4644

(Ende)
Aussender: CropEnergies AG
Maximilianstraße 10
68165 Mannheim
Deutschland
Ansprechpartner: Heike Baumbach
Tel.: +49 621 71 41 90-30
E-Mail: ir@cropenergies.de
Website: www.cropenergies.com
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
ISIN(s): DE000A0LAUP1 (Aktie)
|
|
98.494 Abonnenten
|
196.267 Meldungen
|
81.116 Pressefotos

BUSINESS

22.01.2022 - 15:00 | KreditFinanzcheck
22.01.2022 - 15:00 | KreditFinanzcheck
22.01.2022 - 14:40 | Konstantin Chatziathanassiou
22.01.2022 - 14:40 | Konstantin Chatziathanassiou
21.01.2022 - 14:30 | Studio Ideenladen GmbH
Top