Medien

AUSSENDER



Andacht.at
Ansprechpartner: Gerhard Walter
Tel.: +43 664 579 1 579
E-Mail: null6645791579@me.com

FRüHERE MELDUNGEN

12.07.2021 - 09:00 | BG Gastronomie & Service GmbH
01.06.2021 - 10:00 | BG Gastronomie & Service GmbH
31.03.2021 - 10:00 | Tools at Work Hard + Soft Vertriebsges.m.b.H.
26.03.2021 - 09:00 | Andacht.at
11.03.2021 - 13:00 | Gerhard Walter

Mediabox

pts20211011003 Kultur/Lifestyle, Medien/Kommunikation

Andacht.at präsentiert sich in neuem Design

Österreichs Dienstleistung für Gedenkseiten seit 2013


Wien (pts003/11.10.2021/09:00) - Rechtzeitig zu "Memento Mori", dem Kulturfestival rund um den Tod, präsentiert sich Andacht.at in neuem Design. Andacht.at ist seit 2013 die exklusive österreichische Dienstleistung für private und werbefreie Gedenkseiten. "Es war Zeit für ein umfangreiches Update", sagt Betreiber Gerhard Walter. "Acht Jahre sind im Internet eine halbe Ewigkeit. Trotzdem konnte mein Konzept, das ich 2013 entwickelte, ohne Anpassungen übernommen werden. Lediglich ein paar neue Funktionen und Dienstleistungen ergänzen nun mein Angebot. Die technische Umsetzung haben "Inspired Minds" (https://www.inspiredminds.at ) übernommen - Contao-Premium-Partner aus Wien, die auch für die Realisierung der WebSite des Freud-Museums verantwortlich sind."

In den vergangenen acht Jahren konnte Andacht.at durch Seriosität und Vielfalt der Informationen überzeugen. Der Begriff "Andacht" bezeichnet eine "religiöse Versenkung". Im Niederländischen steht "Aandacht" jedoch für Aufmerksamkeit und daraus entwickelte sich die allgemeine Bedeutung: hingebungsvoll, ergriffen, versunken. "Andächtig kann man auch vor dem Haus in der Ziegelofengasse 26 im 5. Bezirk in Wien stehen, in Rechnitz oder vor einem originellen Ehrengrab am Zentralfriedhof", erklärt Gerhard Walter und ergänzt: "Andacht ist für mich mehr als Trauer. Ich habe mich auch gerne am Crowdfunding rund um das Kulturfestival Memento Mori (https://www.festival-memento-mori.at ) beteiligt und ein Objekt aus meiner Familie für die Installation 'Der Trost der Dinge' zur Verfügung gestellt."

Sterbebilder 2.0 - "Andacht-Cards"

"Andacht-Cards" heißt ein Produkt, das Gerhard Walter 2021 entwickelte und nun exklusiv anbietet. Auf acht kleinen Seiten wird eine Auswahl persönlicher Infos zur/zum Verstorbenen zusammengefasst. Dort finden sich Hinweise auf Hobbys und Lieblingslokale, eine Personenbeschreibung samt Fotos - auch Ausbildung und berufliche Aktivitäten haben Platz. Der kluge Einsatz von QR-Codes erleichtert das Finden des Grabes und in einer Timeline sind Lebensabschnitte sowie Zeitgenossen überlagernd dargestellt. Die Verbindung zu den Spuren im Internet können ebenso berücksichtigt werden wie das Online-Kondolenzbuch oder Videos und Audio.

Exklusiv kalligraphiert - Art-Parte

Form und Inhalt von Todesnachrichten haben sich dem Zeitgeschmack entsprechend verändert. Bei Todesnachrichten war es früher üblich, den vollen Namen und den Verwandtschaftsgrad der Hinterbliebenen zu nennen. Die grafische Gestaltung den Angehörigen zu überlassen, mag zwar kostengünstig sein - die Ergebnisse sprechen jedoch leider für sich. "Meine Art-Parte geht neue Wege der Gestaltung und gibt der Parte Stil und Wertigkeit wieder. Ich lege großen Wert auf Typographie und Gestaltung - wesentliche Teile der Parte sind individuell kalligraphiert, also handgeschrieben. Auf diese Weise gebe ich der Parte wieder Exklusivität zurück", erklärt Gerhard Walter.

Über Andacht.at
Andacht.at (http://www.andacht.at ) bietet seit 2013 Gedenkseiten im Internet an. Andacht-Gedenkseiten sind frei von Werbung und nicht öffentlich sichtbar. Sie dienen dem Austausch persönlicher Erinnerungen zu einer verstorbenen Person. privat * pietätvoll * persönlich. Andachten enthalten Erinnerungen in Form von Audio- und Videoaufnahmen, Fotos, Lebenslauf, Koordinaten zur Grabstelle und ein komfortables Kondolenzbuch. Erinnerungen an Profile der wichtigen Social-Media Portale und die Möglichkeit auch Verlassenschaften zu kommunizieren, erweitern Andacht-Gedenkseiten. Zu jedem Andacht-Gedenkprofil kann auch eine beliebige Subdomain bestellt werden. Beispiel: mikl.andacht.at
Auf der Homepage zeigt Andacht themenbezogene Informationen: Hinweise auf Veranstaltungen, Links, Tipps für Bücher und vieles mehr.

Über Gerhard Walter
Gerhard Walter ist seit 1984 in der Kreativszene tätig und betreute nationale und internationale Kunden. Mit "Neuen Medien" begann er sich bereits zu Beginn der 90er Jahre zu beschäftigen und konzipierte schon früh Produktionen für CD-ROM, CD-i oder Apples "Pippin". Schon früh erkannte er die Möglichkeiten Gedenken und Erinnerungen im Internet zu kommunizieren und meldete 1999 die Domain Andacht.at an. Der Tod des eigenen Vaters und der Bedarf, Informationen darüber mit Verwandten in Australien auszutauschen, bestärkten ihn schließlich 2013 Andacht.at als exklusive Dienstleistung anzubieten.

(Ende)
Aussender: Andacht.at
Ansprechpartner: Gerhard Walter
Tel.: +43 664 579 1 579
E-Mail: null6645791579@me.com
Website: www.andacht.at
|
|
98.376 Abonnenten
|
193.913 Meldungen
|
80.057 Pressefotos

MEDIEN

22.10.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
22.10.2021 - 09:15 | y-doc
22.10.2021 - 08:25 | ART Innsbruck
22.10.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
21.10.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
Top