IR-News

AUSSENDER



7C Solarparken AG
Ansprechpartner: Koen Boriau
Tel.: +49 921 230557-77
E-Mail: info@solarparken.com
pta20210730041
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

7C Solarparken AG: 7C Solarparken fügt 1,4 MWp in Belgien hinzu und gewinnt ein Volumen von 4 MW in der ersten PV-Auktion


Bayreuth (pta041/30.07.2021/13:56) - 7C Solarparken hat in Flandern (Belgien) zwei Neubauprojekte vor dem Auslaufen der Förderung der Grünen Zertifikate abgeschlossen. Beide Projekte waren Teil der Pipeline der ehemaligen EnerVest Belgien, die Ende 2020 erworben wurde und nun in "7C Solarparken Belgien" umbenannt ist. Der Konzern hat in der Provinz Limburg auf dem Gelände von einem Industrieunternehmen eine 1,2 MWp Dachanlage in Betrieb genommen, die den produzierten Strom vor Ort für ihre industrielle Verarbeitung nutzen wird. Zusätzlich zum Stromverkauf profitiert der Konzern von Grünen Zertifikaten in Höhe von EUR 24 / MWh. Das Projekt ist mit Longi Modulen und Huawei Wechselrichtern ausgestattet und wurde von ExtraPower BV errichtet. Auf dem Dach einer Antwerpener Großbäckerei befindet sich ein zweites Projekt mit 0,2 MWp, das mit den gleichen Komponenten errichtet wurde. Aufgrund der geringeren Projektgröße (<250 kWp) betragen die Grünen Zertifikate EUR 43 / MWh.

Erste Auktionsrunde in Flandern (Belgien)

Flandern hat kürzlich die Gesetzgebung für neue erneuerbare Energieprojekte unter 2 MW geändert. Infolgedessen haben diese Projekte keinen Anspruch mehr auf Grüne Zertifikate, sondern müssen an einem dem deutschen FFAV ähnlichen Auktionsverfahren ("pay-as-bid" Preisformel) teilnehmen. Im Gegensatz zum deutschen Ausschreibungsverfahren erhalten erfolgreiche Projekte jedoch einen einmaligen Investitionszuschuss statt eines Festpreises je produzierter MWh. In der ersten Runde hat die flämische Energieagentur 59 Dachprojekte mit einer Gesamtleistung von 33 MWp ausgewählt, die Zuschüsse von EUR 4 Mio. erhalten. Somit hat ein Gewinnerprojekt im Durchschnitt einen Investitionszuschuss von EUR 7 / MWh bezogen auf eine 20 jährige Produktion erhalten. 7C Solarparken erwartet in den nächsten 12 Monaten 4 Gewinnerprojekte (von 59) mit insgesamt 4 MWp (von 33 MWp) zu realisieren. Der für diese Projekte gewährte Investitionszuschuss entspricht EUR 7 / MWh. Die nächste Auktion ist für September 2021 geplant.

Steven De Proost, CEO von 7C Solarparken, kommentiert: "Unser IPP Portfolio wächst weiter und liegt derzeit bei 302 MWp. Unser Entwicklungsteam in Belgien arbeitet an immer mehr Projekten, da sich die Marktdynamik günstig entwickelt. Die Rohstoffpreisentwicklung in Belgien deutet auf steigende Strompreise hin, so dass Übersubventionen im Markt keinen Platz mehr haben. Industriekunden werden daher ihre Erneuerbare-Energien-Strategie mehr denn je überdenken müssen, weg von Direktinvestitionen hin zu Modell-basierten Drittinvestitionen. Unser Team ist bereit, sich bietende Gelegenheiten zu ergreifen."

(Ende)
Aussender: 7C Solarparken AG
An der Feuerwache 15
95445 Bayreuth
Deutschland
Ansprechpartner: Koen Boriau
Tel.: +49 921 230557-77
E-Mail: info@solarparken.com
Website: www.solarparken.com
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
ISIN(s): DE000A11QW68 (Aktie)
Weitere Handelsplätze: London
|
|
98.685 Abonnenten
|
200.685 Meldungen
|
82.940 Pressefotos

BUSINESS

24.06.2022 - 15:40 | Schneider Electric GmbH
24.06.2022 - 13:20 | SRH AlsterResearch AG
24.06.2022 - 13:00 | pressetext.redaktion
24.06.2022 - 12:20 | SRH AlsterResearch AG
24.06.2022 - 10:40 | SRH AlsterResearch AG
Top