IR-News

AUSSENDER



Weng Fine Art AG
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail: weng@wengfineart.com

WEITERE IR-NEWS

21.09.2021 - 19:30 | PORR AG
21.09.2021 - 18:00 | PEARL GOLD AG i.L.
21.09.2021 - 17:20 | GUB Investment Trust GmbH & Co. KGaA
pta20210527008
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Weng Fine Art AG: Editionsmarkt weiter im Aufwärtstrend


Gerhard Richter, Cage (2020), Folge von sechs Giclée-Drucken. Copyright: Weng Contemporary
Gerhard Richter, Cage (2020), Folge von sechs Giclée-Drucken. Copyright: Weng Contemporary

Monheim am Rhein (pta008/27.05.2021/08:00) - Die Weng Fine Art AG hat über ihre E-Commerce-Tochter ArtXX AG im Mai den höchsten Preis in der bisherigen Geschichte des Unternehmens für eine ihrer zeitgenössischen Editionen erzielt: Gerhard Richter’s ikonisches Set „Cage 1 - 6" aus dem Jahr 2020 konnte für 157.500 EUR an den Handel abgegeben werden - der Einkaufspreis für dieses Werk lag bei lediglich 29.700 EUR. Auch Editionen von Künstlern wie Damien Hirst, Banksy, KAWS, Jeff Koons und anderen gefragten Namen erleben derzeit eine stürmische Aufwärtsentwicklung. Dieser Trend führt dazu, dass der Warenbestand der ArtXX deutlich aufgewertet wird und sich die Handelsmargen voraussichtlich auch in diesem Jahr weiter erhöhen werden.

Sofern sich die positive Entwicklung fortsetzt oder sogar noch verstärkt, hält das Management der ArtXX AG es für möglich, dass der Jahresumsatz der E-Commerce-Tochter von 5,7 Mio. EUR (2020) bis zum Jahr 2022 auf mehr als 10 Mio. EUR steigen könnte. Dies soll möglich werden durch eine Aufstockung im Personalbereich, eine Vielzahl von neuen Marketingmaßnahmen sowie weiteren Fortschritten bei der Digitalisierung des gesamten Geschäftsmodells. Noch im Laufe dieses Jahres wird das Unternehmen weitere interessante Editionsprojekte an den Markt bringen.

Der Verwaltungsrat der ArtXX AG hat auf seiner letzten Sitzung beschlossen, der Generalversammlung für das Jahr 2020 die Ausschüttung einer Dividende von 0,25 CHF für jede B-Aktie vorzuschlagen, nachdem die Gesellschaft bereits am 14. Dezember 2020 eine Interimsdividende von 0,20 CHF gezahlt hatte. Die Generalversammlung der ArtXX AG findet am 21. Juni 2021, noch unter dem „Corona-Bedingungen", in Zug statt.

Über die Weng Fine Art AGDie Ende 1994 gegründete und in Monheim am Rhein ansässige Weng Fine Art AG ist ein führendes und global agierendes Kunsthandelsunternehmen, das zu den kapitalstärksten in Europa gehört. Im Fokus des börsengelisteten Unternehmens stehen international renommierte Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts wie Andy Warhol, Pablo Picasso, Jeff Koons, Gerhard Richter, Damien Hirst, Alex Katz, Robert Longo und Ai Weiwei. Die Weng Fine Art AG konzentriert sich auf das Business-to-Business-Geschäft und beliefert u. a. die großen internationalen Auktionshäuser sowie namhafte Händler und Galerien. Mit der Schweizer Tochtergesellschaft ArtXX AG (ehemals WFA Online AG) wurde 2015 das Angebot im Business-to-Consumer-Bereich mit graphischen und skulpturalen Editionen der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler ergänzt und der zukunftsträchtige E-Commerce-Markt erschlossen. Die Weng Fine Art ist maßgeblich beteiligt an der Artnet AG, dem weltweit führenden Daten- und Informationsanbieter für den Kunstmarkt, die nunmehr ein der WFA AG assoziiertes Unternehmen geworden ist. Mehr Informationen unter: www.wengfineart.com.

(Ende)
Aussender: Weng Fine Art AG
Rheinpromenade 8
40789 Monheim am Rhein
Deutschland
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail: weng@wengfineart.com
Website: www.wengfineart.com
Börsen: m:access in München
ISIN(s): DE0005181606 (Aktie)
|
|
98.330 Abonnenten
|
193.129 Meldungen
|
79.562 Pressefotos

BUSINESS

21.09.2021 - 16:10 | FRISCHBLUT Markenführung und Kommunikations GmbH
21.09.2021 - 14:30 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
21.09.2021 - 13:55 | pressetext.redaktion
21.09.2021 - 10:40 | Photovoltaic Austria Bundesverband
21.09.2021 - 09:55 | SMSup Sàrl
Top