Leben

AUSSENDER



Bona Austria GmbH
Ansprechpartner: Lauren Greil, BA
Tel.: +43 662 661943 282
E-Mail: lauren.greil@bona.com

FRüHERE MELDUNGEN

28.10.2020 - 10:00 | Bona Austria GmbH
27.09.2019 - 13:00 | Bona Austria GmbH
10.12.2018 - 08:00 | Bona Austria GmbH
03.09.2018 - 09:00 | Bona Austria GmbH
08.08.2018 - 11:00 | Bona Austria GmbH

Mediabox

pts20210217008 Bauen/Wohnen, Umwelt/Energie

Studie bestätigt: Mehr als 75-prozentige Reduzierung der CO2-Bilanz durch Bodenrenovierung statt Austausch

Bodenrenovierung trägt zu einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft bei


Österreich (pts008/17.02.2021/09:00) - Die Renovierung von Parkett- und Holzböden sowie von elastischen Bodenbelägen trägt zu einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft bei. Ein kürzlich veröffentlichter Bericht des IVL Swedish Environmental Research Institute bestätigt, dass die Renovierung von Holz- und elastischen Böden für die Umwelt nachhaltiger ist als der Austausch der Bodenbeläge.

Der Bericht, der mit Unterstützung von Bona erstellt wurde, kommt zu dem Ergebnis, dass sich die CO2-Bilanz um 78 Prozent verringert, wenn Holzböden renoviert statt ausgetauscht werden. Die Renovierung elastischer Bodenbeläge kann sogar eine um bis zu 92 Prozent reduzierte CO2-Bilanz im Vergleich zum Austausch bieten.

Darüber hinaus wurde im Bericht festgestellt, dass eine Ressourceneinsparung von mindestens 90 Prozent dadurch erreicht wird - einschließlich Transport, Strom, Verbrauchsgütern und diversen Materialien.

Jedes Jahr werden in öffentlichen und gewerblichen Gebäuden allein in Schweden 25 Millionen Quadratmeter Holz- und elastische Bodenbeläge ersetzt. Die IVL-Studie ergab, dass die Renovierung dieser Böden nicht nur eine erhebliche Verringerung der CO2-Bilanz, sondern eine deutliche Einsparung von Ressourcen und einen bedeutenden Beitrag zu einer Kreislaufwirtschaft bei Baumaterialien bieten kann.

"Heute soll alles neu und frisch aussehen. Der Verkauf neuer Bodenbeläge wird durch das lineare Geschäftsmodell unterstützt, das wir heute in der Bauindustrie vorfinden. Die Renovierung wird oft als schwieriger wahrgenommen", so Maria Ahlm, Autorin des Berichts am IVL Swedish Environmental Research Institute. "Unsere Analysen zeigen jedoch, dass die Bodenrenovierung neben der Verbesserung der CO2-Bilanz auch eine sinnvolle Alternative zur Steigerung der Ressourceneffizienz in der schwedischen Bodenbelagsbranche darstellt."

"Diese Studie bietet eine ganzheitliche Sicht und belegt eindeutig, dass die Renovierung von elastischen Bodenbelägen oder Holzböden nachhaltiger ist als der Austausch, während gleichzeitig das Erscheinungsbild des Bodens verbessert wird", so Björn Johansson, Global Environmental Manager bei Bona. "Seit mehr als 100 Jahren entwickelt Bona Produkte und Systeme, die eine nachhaltigere Lösung für die Renovierung von Böden bieten. Die Veröffentlichung dieses Berichts, der die Vorteile des Bona-Systems bestätigt, bekräftigt uns darin."



(Ende)
Aussender: Bona Austria GmbH
Ansprechpartner: Lauren Greil, BA
Tel.: +43 662 661943 282
E-Mail: lauren.greil@bona.com
Website: www.bona.com
|
|
98.327 Abonnenten
|
193.064 Meldungen
|
79.513 Pressefotos

LEBEN

17.09.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
17.09.2021 - 10:15 | Karriereforum Salzburger Nachrichten Verlagsgesellschaft m.b.H. & Co KG
17.09.2021 - 10:00 | PEFA FINE ART Ltd Niederlassg. Österreich
17.09.2021 - 09:30 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
17.09.2021 - 09:15 | Silva Peak Residences GmbH
Top