IR-News

AUSSENDER



Weng Fine Art AG
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail: weng@wengfineart.com

Mediabox

pta20201112017
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Weng Fine Art AG: Weng Fine Art Konzern zeigt zum 30. September 2020 hohen Umsatz- und Ertragszuwachs


Monheim am Rhein (pta017/12.11.2020/08:30) - Nachdem die beiden Gesellschaften der WFA-Gruppe zuletzt ihre Neunmonatsergebnisse bekanntgegeben haben, können nun auch die Resultate zum 30. September 2020 auf Konzernebene veröffentlicht werden.

Die Gesamteinnahmen der WFA-Gruppe haben sich (akkumuliert, nicht konsolidiert) von 4,40 Mio. EUR in der Vorjahresvergleichsperiode um 62 % auf 7,13 Mio. EUR erhöht. Da die Margen weiter gestiegen, die Kosten aber in den meisten Bereichen unverändert geblieben sind, hat sich das EBIT in den ersten neun Monaten sogar um 237 % von 0,63 Mio. auf 2,11 Mio. EUR verbessert.

Das Ergebnis aus dem operativen Geschäft der Gruppe hat sich im Neunmonatszeitraum von 0,39 Mio. EUR auf 1,95 Mio. EUR verfünffacht. Dabei muss berücksichtigt werden, dass 2019 der Großteil des Ertrages im operativen Geschäft erst im 4. Quartal erzielt werden konnte. Wenn die Erlöse aus der Platzierung der Anteile an der ArtXX AG im Mai 2019 und die erhöhte Steuerlast in 2020 einberechnet werden, ergibt sich zum 30. September 2020 ein Anstieg des Gewinns (nach Steuern) um mehr als 50 % von 1,08 Mio. EUR auf 1,62 Mio. EUR.

Vorstand Rüdiger K. Weng: "Aufgrund der weiterhin starken Dynamik in beiden Unternehmensbereichen werden wir 2020 einen Rekordumsatz und erstmals in der Geschichte des Unternehmens ein Gesamtergebnis von deutlich mehr als 2 Mio. EUR erzielen. Wir erwarten, dass die negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Gesamtwirtschaft im kommenden Jahr nachlassen werden und sich der Kunstmarkt dadurch deutlich erholt, was dem Geschäft der WFA-Gruppe einen weiteren Schub geben sollte. Wir bereiten uns auf diese Entwicklung durch eine Erweiterung unserer Struktur vor."

Bemerkenswert sind die Ergebnisse der Weng Fine Art-Gruppe vor dem Hintergrund des Einbruchs des Kunstmarktes, der 2020 in einer geschätzten Größenordnung von 30 - 40 % rückläufig sein wird. Selbst die vollständig online tätige Artnet AG hat zum 30. September 2020 noch einen Umsatzrückgang von 4 % und ein negatives Betriebsergebnis von 244 TUSD kommunizieren müssen.

In den nächsten Tagen werden Vorstand und Aufsichtsrat der Weng Fine Art AG entscheiden, welche Dividende zum Geschäftsjahr 2019 sie vorschlagen wollen, über die dann in der im Dezember 2020 stattfindenden Hauptversammlung beschlossen werden wird. Dort wird sich der Vorstand auch zu den Zukunftsaussichten der Gesellschaft für die Jahre 2021/22 äußern.

ÜBER DIE WENG FINE ART AG
Die Ende 1994 gegründete und in Monheim am Rhein ansässige Weng Fine Art AG ist ein führendes und global agierendes Kunsthandelsunternehmen, das zu den kapitalstärksten in Europa gehört. Im Fokus des börsengelisteten Unternehmens stehen international renommierte Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts wie Andy Warhol, Pablo Picasso, Jeff Koons, Gerhard Richter, Damien Hirst, Alex Katz, Robert Longo und Ai Weiwei. Die Weng Fine Art AG konzentriert sich auf das Business-to-Business-Geschäft und beliefert u. a. die großen internationalen Auktionshäuser sowie namhafte Händler und Galerien. Mit der Schweizer Tochtergesellschaft ArtXX AG (ehemals WFA Online AG) wurde 2015 das Angebot im Business-to-Consumer-Bereich mit graphischen und skulpturalen Editionen der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler ergänzt und der zukunftsträchtige E-Commerce-Markt erschlossen. Die Weng Fine Art ist maßgeblich beteiligt an Artnet, dem weltweit führenden Daten- und Informationsanbieter für den Kunstmarkt. Mehr Informationen unter: www.wengfineart.com.

(Ende)
Aussender: Weng Fine Art AG
Rheinpromenade 8
40789 Monheim am Rhein
Deutschland
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail: weng@wengfineart.com
Website: www.wengfineart.com
Börsen: m:access in München
ISIN(s): DE0005181606 (Aktie)
|
|
97.996 Abonnenten
|
185.391 Meldungen
|
75.921 Pressefotos

BUSINESS

04.12.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
03.12.2020 - 13:55 | pressetext.redaktion
03.12.2020 - 10:45 | IG Windkraft
03.12.2020 - 10:15 | danberg&danberg.
03.12.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
Top