IR-News

AUSSENDER



Weng Fine Art AG
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail: rkweng@wengfineart.com
pta20200904007
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Weng Fine Art AG: Artnet AG weist Verlangen der Weng Fine Art AG auf Einberufung einer neuen Hauptversammlung zurück


Monheim am Rhein (pta007/04.09.2020/09:30) - Die Artnet AG, deren größter freier Aktionär die Weng Fine Art AG ist, hat mit Ad hoc-Meldung vom 31. August 2020 ihre für den 2. September 2020 einberufene ordentliche (virtuelle) Hauptversammlung mit der Begründung abgesagt, der Alleinvorstand könne "aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen". Allerdings wurde in Aktienforen schon in den Tagen zuvor berichtet, dass Artnet die Hauptversammlung mit der Begründung einer Erkrankung von Mitgliedern der Verwaltung verschieben wird. Es ist davon auszugehen, dass die Verwaltung aufgrund der vorliegenden Vollmachten und Stimmzettel zu dem Schluss gekommen ist, dass man keine Mehrheit für die eigenen Vorschläge finden wird. Vor diesem Hintergrund ist zu befürchten, dass der Grund für die Verlegung der Hauptversammlung vorgetäuscht wurde, um die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder im Amt zu halten und eine Neubesetzung des Aufsichtsrats zu verzögern oder zu verhindern.

Die Weng Fine Art AG hat daher gestern vom Vorstand der Artnet AG gemäß § 122 Abs. 1 AktG die Einberufung einer neuen Hauptversammlung verlangt, um weiteren Schaden von der Gesellschaft abzuwenden und die Rechte ihrer Aktionäre zu wahren. Der Vorstand der Artnet AG hat dieses Verlangen mit der schriftlichen Begründung abgelehnt, dass der neue Termin der ordentlichen Hauptversammlung demnächst bekanntgegeben und dem Einberufungsverlangen der Weng Fine Art pflichtgemäß Rechnung getragen würde. Darüber hinaus hat der Vorstand mitgeteilt, dass eine Ad hoc-Mitteilung über das Verlangen der Weng Fine Art AG nicht erforderlich sei, da der Kapitalmarkt ohnehin erwarte, dass die von der Weng Fine Art AG verlangte Tagesordnung sowie die Wahlvorschläge und Gegenanträge der Weng Fine Art in der neu angesetzten ordentlichen Hauptversammlung entsprechend berücksichtigt werden.

ÜBER DIE WENG FINE ART AG

Die 1994 gegründete und in Monheim am Rhein ansässige Weng Fine Art AG ist ein führendes und global agierendes Kunsthandelsunternehmen, das zu den kapitalstärksten in Europa gehört. Im Fokus des börsengelisteten Unternehmens stehen international renommierte Künstler
des 20. und 21. Jahrhunderts wie Andy Warhol, Pablo Picasso, Jeff Koons, Gerhard Richter, Damien Hirst, Alex Katz, Robert Longo, Christo und Ai Weiwei. Die Weng Fine Art AG konzentriert sich auf das Business-to-Business-Geschäft und beliefert u. a. die großen internationalen Auktionshäuser sowie namhafte Händler und Galerien. Mit der Schweizer Tochtergesellschaft WFA Online AG wurde 2015 das Angebot im Business-to-Consumer-Bereich mit graphischen und skulpturalen Editionen der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler ergänzt und der zukunftsträchtige E-Commerce-Markt erschlossen. Das Unternehmen ist inzwischen auch an dem weltweit führenden Daten- und Informationsanbieter auf dem Kunstmarkt, Artnet AG, wesentlich beteiligt. Mehr Informationen unter: www.wengfineart.com.

(Ende)
Aussender: Weng Fine Art AG
Rheinpromenade 8
40789 Monheim am Rhein
Deutschland
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail: rkweng@wengfineart.com
Website: www.wengfineart.com
Börsen: m:access in München
ISIN(s): DE0005181606 (Aktie)
|
|
97.949 Abonnenten
|
184.179 Meldungen
|
75.405 Pressefotos

BUSINESS

23.10.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
22.10.2020 - 15:00 | FH St. Pölten
22.10.2020 - 14:00 | XXXLutz KG
22.10.2020 - 12:42 | pressetext.redaktion
22.10.2020 - 12:30 | TÜV AUSTRIA Group
Top