Leben

AUSSENDER



Verein VICTIMS MISSION
Ansprechpartner: Sissi Kammerlander
Tel.: 0043 676 7807229
E-Mail: elisa_zen@hotmail.com
pts20200820016 Politik/Recht, Medien/Kommunikation

Freiheit für Gerhard ULRICH: Victims Mission informiert über PETITION für den Schweizer Whistleblower Gerhard ULRICH


Morges/Guntalingen (pts016/20.08.2020/13:00) - Gerhard ULRICH kämpft gegen Korruption des globalen Justizsystems, insbesondere der Schweizer Justiz. Zur Petition für die Rehabilitierung von Gerhard ULRICH schreibt sein Unterstützerkreis: "Dieser Justizkritiker und Whistleblower hat bereits 4 Jahre im Gefängnis gesessen, weil er es gewagt hatte, Richter und Anwälte zu kritisieren. Am 08.09.20 wird er erneut eingekerkert werden, weil er fortfuhr, die Wahrheit über das globale Justizdesaster zu enthüllen. Die Links zu den Rechenschafts-Berichten über seine 20-jährige Dissidententätigkeit finden Sie in der zu seinen Gunsten lancierten Petition: http://chng.it/KDyj7PbPVM

Weiters schreiben die Unterstützer: "Unerschrocken setzte er seine Lebensaufgabe nach seiner Freilassung im Jahr 2014 fort. Man findet seine dreisprachigen Analysen/Publikationen ab 2016 auf dem Portal http://www.worldcorruption.info/ulrich.htm".

Angefangen hat die Sache mit einem Schlüsselerlebnis. Gerhard ULRICH durchlebt eine "Kampfscheidung" vor 20 Jahren, im Zuge derer er nicht nur seine Villa oberhalb des Genfer Sees verliert, sondern auch für etwas verurteilt wird, das er nicht getan hat. Gerhard ULRICH hält in seinen Memoiren (1) auf Seite 9 fest: "Die ausschlaggebende Provokation war, mich vorsätzlich für etwas verurteilt zu haben, das ich nicht verübt hatte (Körperverletzung). Ein anderer grober Affront war die Unterschlagung meiner persönlichen Effekten. Darunter waren alle meine Andenken. Dieser Vergangenheitsverlust hat mich im Innersten verletzt. Ich fühlte mich als Bürger vom eigenen Land im Stiche gelassen. Da ich es gewagt hatte dies anzuprangern, schlug die Richterzunft gewaltig und bösartig zurück, unter Missachtung jeglicher rechtsstaatlicher Grundsätze."

ULRICH solidarisiert sich mit Menschen, die ungerechtfertigt an den Rand der Gesellschaft gedrängt wurden, beobachtet Gerichtsprozesse, schreibt an Politiker und Gerichte, informiert die Öffentlichkeit. Er hat sich der Aufdeckung der Wahrheit verschrieben: "Zu Beginn meines Kampfes gegen die Degeneration des Justizsystems habe ich meine Strategie wie folgt dargelegt: Mich stets an die Wahrheit halten. Wenn nötig, meine eigenen Fehler schonungslos eingestehen und korrigieren. Da Wahrheit ein abstrakter Begriff ist, definiere ich Wahrheitssuche als das Bestreben, die Fakten zu sammeln." Hierbei bleibt ULRICH am Puls der Zeit. Am 22.06.20 schreibt er etwa* (Zitat):

"Geräuschlos hat der Schweizer Bundesrat am 19.06.20 ein Projekt zum Erlass eines COVID-19-Gesetzes angeschoben, welches das Impf-Obligatorium vorsieht, unter Verletzung des Artikels 10 der Schweizerischen Bundesverfassung, der die physische und psychische Integrität garantiert. Das kommt also einem Landesverrat gleich. Davon hört man noch nichts im Staatsfernsehen ... Die Geheimgesellschaften wollen unsere Freiheitsbewegung infiltrieren und sabotieren. Sie wollen als angebliche Freiheitskämpfer ein Referendum gegen das freiheitstötende COVID-19-Gesetz aufgleisen, das voraussichtlich im September dank der von der WHO eigenartigerweise vorausgesagten und nun angeschobenen 2. Welle von den eidgenössischen Kammern abgesegnet wird."

Vom Rebell zum Freiheitskämpfer und Staatsfeind Nr. 1:

Im Vorwort von ULRICHs Memoiren ist zu lesen: "Das Ganze basiert auf der vom Verfasser während 15 Jahren systematisch geführten Datenbank, die rund 1500 [heute 2900; Nachtrag] Namen von Juristen umfasst (Anwälte, Notare, Staatsanwälte und Richter). Dieses zeitgenössische Zeugnis über den Gerichtsnotstand im angeblichen Rechtsstaat Schweiz erscheint also als Kurzfassung ... Dahinter steht der sehnliche Wunsch, die Historiker möchten endlich dieses noch kaum erforschte Niemandsland entdecken und sich daran machen, das Funktionieren/Nichtfunktionieren des Schweizer Justizregimes zu analysieren. In dessen Archiven werden sie kaum fündig werden, denn da wird Geschichtsklitterung betrieben: Das Bundesgericht retourniert die Beweismittel an die abgeschmetterten Beschwerdeführer; der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte vernichtet solche Gerichtsakten ... Ich widme diese Memoiren den Zehntausenden von Opfern der Justiztyrannei in diesem Land des Wohlstandes und wünsche den noch Lebenden, sich nicht entmutigen zu lassen. Gebt nie auf! Wehrt Euch!"

Und er schreibt weiter auf Seite 11: "Die Öffentlichkeit ist eine tödliche Waffe gegen das totalitäre System. Flugblätter und Internet-Veröffentlichungen boten sich deshalb an. Konsequenterweise muss man die Interessen von Justizopfern fern von den Schranken eines Gerichtes ausfechten." Und weiter: "Es galt, Ungerechtigkeit in positive Energie umzuwandeln - mich nie kleinkriegen zu lassen. In all den Jahren führte ich diesen Kampf stets gut gelaunt und ließ mir nie meine Lebensfreude nehmen."

Warum wurde Gerhard ULRICH verurteilt?

Darüber gibt seine "Bestandsaufnahme der neuen Verurteilungen" Aufschluss:
http://www.worldcorruption.info/index_htm_files/gu_2020-08-05_InventaireCondamnations-d.pdf

Bemerkenswert ist, dass ULRICH just zu dem Zeitpunkt, als er Fälle von Pädokriminalität aufgreift, weggesperrt werden soll. Er hält das in seiner "Bestandsaufnahme" so fest: "9. Verfahren, das höchstwahrscheinlich von der Staatsanwaltschaft der Republik und des Kantons Genf eingeleitet wurde, weil der Kritiker ULRICH die Pädokriminalität bestimmter Manager von SRF (Schweizerische Radio-und Fernsehgesellschaft) angeprangert hatte. Publikation, die diese Strafverfolgung auslöste:

http://www.worldcorruption.info/index_htm_files/gu_2019-07-16_Lopez-d.pdf
http://www.worldcorruption.info/index_htm_files/gu_2019-11-24_bonfanti-d.pdf

Weitere Informationen:

Rastattt:
https://www.youtube.com/watch?v=gxMCCI4qoeQ
https://www.youtube.com/watch?v=eqcs9ZNQqiU
https://www.youtube.com/watch?v=hIo2pELdVVY

Interview mit Dr. Katherine Horton:
https://www.youtube.com/watch?v=HFjz6Wx3a0I

Weitere Videos sind unten zu sehen (3)

Die von ULRICH publizierten Bücher sind unten angeführt (2).

Ergänzende Hintergrund-Informationen:
https://parseundparse.wordpress.com/2019/11/24/der-fall-daniel-rietiker-und-die-irrwege-der-schweizer-justiz (Zitat: "Die Schweizer Justiz kann ja genau deswegen regelmäßig und ungehindert das Gesetz und die Menschenrechte brechen, weil diverse Schweizer in Straßburg dafür sorgen, dass Beschwerden gegen die Schweiz wegen Menschenrechtsverletzungen mittlerweile so gut wie nie angenommen werden").

https://www.change.org/p/p%C3%A9docriminalit%C3%A9-stop-aux-soci%C3%A9t%C3%A9s-secr%C3%A8tes/u/25576861
Siehe hierzu auch das Buch: "Les juges ont violé ma fille" ("Die Richter haben meine Tochter vergewaltigt")

Die EU hat Ende 2019 eine neue Richtlinie zum Schutz von Whistleblowern herausgegeben:
https://ec.europa.eu/germany/news/whistleblower20191216_de

"Die eidgenössischen Räte basteln seit dem Jahr 2003 an einem Gesetz herum, welches Whistleblower schützen sollte. Heraus kam ein wertloses Projekt. So kann in der 'freien' Schweiz ein Whistleblower weiterhin einfach weggesperrt werden, wenn er für den Staat unangenehme Wahrheiten ausspricht." (Zitat Gerhard ULRICH)

Bitte unterzeichnen Sie daher die Petition für die Freiheit von Gerhard ULRICH:
http://chng.it/KDyj7PbPVM

*Dokument liegt vor

Quellen:

(1)
https://swiss-despots.watch/wp-content/uploads/2020/07/buchinhalt.pdf
https://swiss-despots.watch/?page_id=63

(2)
Bücher von Gerhard ULRICH, Samizdat-Verlag:

Die nicht im Internet veröffentlichten Bücher sind erhältlich zum Preis von CHF 20.- via wetransfer oder auf USB-Stick zu CHF 30.- inklusive Versandkosten.

Erinnerungen eines 44ers
Kindheit und Jugend eines Rebellen
1944 - 1964
671 Seiten. Nur in Deutsch auf USB-Stick oder via wetransfer verfügbar.

Verraten von den eigenen Richtern
Memoiren des "Richterschrecks" Gerhard ULRICH 2000 - 2015
405 Seiten. Dreisprachig (Deutsch, Englisch, Französisch)

Die skandalöse Verurteilung von Laurent SÉGALAT oder
Der demaskierte "Rechtsstaat"
271 Seiten. Die gedruckten deutschen und französischen Fassungen sind vergriffen.
Dreisprachig (Deutsch, Englisch, Französisch)
auf USB-Stick oder via wetransfer verfügbar

Das Justizverbrechen zum Nachteil von François LÉGERET
Das Album der Schande
311 Seiten. Dreisprachig (Deutsch, Englisch, Französisch)
auf USB-Stick oder via wetransfer verfügbar

Die Vergeltung des David gegen Goliath
39 Seiten. Dreisprachig (Deutsch, Englisch, Französisch)

Bittere Pille für die Freimaurer
41 Seiten. Dreisprachig (Deutsch, Englisch, Französisch)

Der verdrängte Totschlag
In memoriam Skander VOGT
37 Seiten. Dreisprachig (Deutsch, Englisch, Französisch)

Die Korruptionsaffäre zum Vorteil der Vaudoise Assurances
11 Seiten. Dreisprachig (Deutsch, Englisch, Französisch)

Wie diagnostiziert man die Freimaurer-Verschwörung?
54 Seiten. Dreisprachig (Deutsch, Englisch, Französisch)

Anzeige wegen Mordanschlages auf Jacques ROMANENS
22 Seiten. Dreisprachig (Deutsch, Englisch, Französisch)

Samizdat-Verlag
Gerhard ULRICH
Avenue de Lonay 17
CH-1110 Morges
078 96033 97
contact@swiss-despots.watch

Schweizer Postscheckkonto 10-205878-3 IBAN:
CH76 0900 0000 1020 5878 3

(3)
Erster 6-sprachiger Film :
http://www.youtube.com/watch?v=yf7ncU6ZxHA
http://www.youtube.com/watch?v=3bMwUDSQeOA
http://www.youtube.com/watch?v=4FF6bnZwj1g
http://www.youtube.com/watch?v=wwDz5NqxUNY
http://www.youtube.com/watch?v=kI9hEGfCR00
http://www.youtube.com/watch?v=j1ZtbuKKN0s

Zweiter 3-sprachiger Film :
http://www.youtube.com/watch?v=tCEd0IS0gUo
http://www.youtube.com/watch?v=Q-bnyo55YJs
http://www.youtube.com/watch?v=re590mkXZIA

2. Video betreffend Prozess im November 2017 in Yverdon-les-Bains :
http://www.youtube.com/watch?v=scnQKuZlfRQ

Brüllender Erfurter Richter :
http://www.youtube.com/watch?v=2iGqs4Ou_jQ

Englische und Französische Version der Präsentation in
Nürnberg im April 2019 :
http://www.youtube.com/watch?v=dRmnp8vhziw
http://www.youtube.com/watch?v=deT-leiBBhw

Intervention am 21.05.19 in Lausanne :
http://www.youtube.com/watch?v=9R95-m6QECE&feature=youtu.be
1 Std. 08 Minuten - 1 Std. 12 Minuten

Filme auf http://www.trial-watch.com:
http://www.youtube.com/watch?v=JZKytbi8XEQ

1. Bürgerjury :
http://www.youtube.com/watch?v=gqbpY2Ed9D0&feature=youtu.be

2. Bürgerjury :
https://youtu.be/hXWJ1jwiMLY

(Ende)
Aussender: Verein VICTIMS MISSION
Ansprechpartner: Sissi Kammerlander
Tel.: 0043 676 7807229
E-Mail: elisa_zen@hotmail.com
Website: www.pressetext.com/pressmap?id=1486258
|
|
98.376 Abonnenten
|
193.915 Meldungen
|
80.057 Pressefotos

LEBEN

22.10.2021 - 11:50 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
22.10.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
22.10.2021 - 10:15 | Campus Symposium
21.10.2021 - 16:30 | Verein "Spielerhilfe"
21.10.2021 - 14:20 | Scientology Kirche Celebrity Centre Wien
Top