IR-News

AUSSENDER



Frequentis AG
Ansprechpartner: Stefan Marin
Tel.: +431811501074
E-Mail: stefan.marin@frequentis.com

WEITERE IR-NEWS

20.05.2022 - 12:46 | Wacker Chemie AG
20.05.2022 - 11:29 | Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft
20.05.2022 - 11:27 | Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft

Mediabox

pta20200811005
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Frequentis AG: FREQUENTIS beteiligt sich an spanischem Technologie-Unternehmen Nemergent Solutions


Wien (pta005/11.08.2020/07:29) - * Nemergent Solutions liefert Technologie für LTE und Mission Critical Services (3GPP) zum Einsatz im sicherheitskritischen Bereich
* Strategische Verbreiterung der Kompetenz in der Breitbandkommunikation für Leitzentralen durch 15% Beteiligung
* Verbindliches Investment Agreement am 7. August 2020 unterzeichnet

Nemergent Solutions S.L. ist ein junges spanisches Unternehmen mit Firmensitz in Bilbao, das im Bereich "Mission Critical Services" (3GPP), etwa MCPTT (Mission Critical Push-To-Talk) über LTE, aktiv ist. Aktuelle Projekte der Zusammenarbeit gibt es im Bereich Public Transport und Public Safety, wo Nemergent Solutions mit Technologie für Application Services und End-Devices, also mobile Endgeräte für Einsatzkräfte, präsent ist.

"Schon bisher arbeiten wir mit Nemergent Solutions ausgezeichnet zusammen. Wir freuen uns, dass wir diese Zusammenarbeit nun auch in Form einer Beteiligung strategisch weiter ausbauen und vertiefen können", sagt Frequentis CEO Norbert Haslacher. "Der Mobilfunkstandard LTE bringt neue Möglichkeiten in sicherheitskritischer Breitbandkommunikation; mit unserer gebündelten Software- und Technologie-Kompetenz werden wir unsere Marktposition weiter ausbauen."

Nemergent Solutions ist auch Partner bei den LTE-Aktivitäten von Frequentis im New Business Development, wie z. B. beim EU-Innovationsprojekt BroadWay, bei dem es um die europaweit vernetzte Breitbandkommunikation im Bereich der Öffentlichen Sicherheit geht.

"Mit dem Einstieg von Frequentis wird die strategische Kooperation unterstützt und die Weiterentwicklung und das Wachstum von Nemergent gefördert", erläutert Geschäftsführer Jose Oscar Fajardo. "Gemeinsam werden wir das weitere Wachstum bewerkstelligen."

Das im Jahr 2017 gegründete Unternehmen besteht aus einem Team von rund 30 hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einer hohen Expertise im Bereich Forschung & Entwicklung. Die Beteiligung von Frequentis erfolgt über die 100%-Tochter BlueCall GmbH, die Transaktion erfolgt durch eine Kapitalerhöhung bei Nemergent, für die im ersten Schritt ein verbindliches Investment Agreement am 7. August unterzeichnet wurde. Für die laufende Koordination entsendet die Frequentis-Gruppe einen Vertreter in das Nemergent Solutions Board of Directors.

Über Nemergent Solutions

Nemergent Solutions SL ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der 3GPP-basierten sicherheitskritischen Services, das seit Beginn an der Reihe der ETSI MCX Plugtest-Events beteiligt ist. Das agile Entwicklungsteam von Nemergent Solutions SL verfügt über umfangreiche Erfahrung im Bereich der Internet-Technologien. Nemergent Solutions hat so bedeutende Fachkompetenz in der Entwicklung und Prototyperstellung neuartiger Lösungen für die öffentliche Sicherheit und den öffentlichen Transport über mobile Breitbandtechnologien aufgebaut.

Detailinformationen zu Nemergent Solutions finden Sie auf der Homepage https://nemergent-solutions.com

Jose Oscar Fajardo Portillo, CEO Nemergent Solutions SL
info@nemergent-solutions.com

Über FREQUENTIS

Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche "Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn). Als Weltkonzern verfügt Frequentis über ein internationales Netzwerk an Niederlassungen, Tochtergesellschaften und lokalen Repräsentanten in über 50 Ländern.

Produkte und Lösungen von Frequentis sind an mehr als 30.000 Arbeitsplätzen und in rund 140 Ländern zu finden. 1947 gegründet, ist Frequentis gemäß eigener Berechnung mit einem Marktanteil von 30% Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Weltweit führend sind die Systeme der Frequentis-Gruppe außerdem im Bereich AIM (Aeronautical Information Management / Luftfahrtinformations-management), bei Message Handling Systemen (Nachrichtensysteme für die Luftfahrt), sowie bei GSM-R Systemen im Bahnbereich.

Die Aktien der Frequentis AG notieren unter dem Kürzel FQT, ISIN ATFREQUENT09, an der Wiener und Frankfurter Börse. Im Jahr 2019 wurde mit weltweit rund 1.850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Umsatz von EUR 303,6 Mio. und ein EBIT von EUR 17,2 Mio. erwirtschaftet.

Detailinformation über Frequentis finden Sie auf der Homepage https://www.frequentis.com

Brigitte Gschiegl, Director Corporate Communications, Frequentis AG,
brigitte.gschiegl@frequentis.com, +43 1 81150-1301

Stefan Marin, Head of Investor Relations, Frequentis AG,
stefan.marin@frequentis.com, +43 1 81150-1074

(Ende)
Aussender: Frequentis AG
Innovationsstraße 1
1100 Wien
Österreich
Ansprechpartner: Stefan Marin
Tel.: +431811501074
E-Mail: stefan.marin@frequentis.com
Website: www.frequentis.com
Börsen: Amtlicher Handel in Wien
ISIN(s): ATFREQUENT09 (Aktie)
Weitere Handelsplätze: Regulierter Markt in Frankfurt
|
|
98.645 Abonnenten
|
199.802 Meldungen
|
82.538 Pressefotos
Top