IR-News

AUSSENDER



Weng Fine Art AG
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail: weng@wengfineart.com

WEITERE IR-NEWS

pta20200430005
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Weng Fine Art AG: Im ersten Quartal profitabel - stärkerer Einfluss durch "Covid-19" in Q2 + Q3 erwartet


Monheim am Rhein (pta005/30.04.2020/07:30) - Die Weng Fine Art AG konnte das 1. Quartal 2020 trotz der im März einsetzenden Corona-Krise noch profitabel abschließen. Dazu trugen ein um mehr als 50 % gestiegener Umsatz sowie zusätzlich ein außerordentlicher Ertrag bei. Üblicherweise fällt das Ergebnis der Gesellschaft im 1. Quartal saisonbedingt negativ aus. Vorstand Rüdiger K. Weng rechnet allerdings im 2. und 3. Quartal mit einer deutlichen Abschwächung von Umsatz und Ertrag gegenüber dem Vorjahr. Abhängig vom weiteren Ablauf der Corona-Pandemie könnte das 4. Quartal 2020 wieder deutlich verbesserte Ergebnisse zeigen. Das Management hat Kostensenkungsmaßnahmen dort eingeleitet, wo sie sinnvoll erscheinen. Die Effekte daraus werden ergebnismäßig jedoch begrenzt sein, da das Unternehmen seit jeher mit einer schlanken Struktur arbeitet. Während erste Umfragen international einen dramatischen Rückgang des Geschäftes bei Kunstgalerien, Händlern und Auktionshäusern von 70 - 90 % seit März ermittelt haben, geht die WFA AG von einem günstigeren Verlauf der Umsätze im deutschsprachigen Kunstmarkt aus. Zu vorsichtigem Optimismus tragen die erstaunlich guten Ergebnisse bei, die kürzlich in Berlin auf der ersten Live-Auktion nach Wiedereröffnung erzielt werden konnten. Der Vorstand erwartet, dass im laufenden Kalenderjahr international keine Kunstmessen mehr stattfinden können und ein Großteil des Kunsthandelsgeschäftes online und über Auktionen abgewickelt werden wird.

Zu den Ergebnissen im 1. Quartal und den Aussichten der E-Commerce-Tochter WFA Online AG wird sich die Geschäftsführung im Laufe des Mai äußern. Die Weng Fine Art AG wird ihre Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2019 erst im 2. Halbjahr 2020 abhalten- ein konkreter Termin wird im Sommer mitgeteilt werden.

ÜBER DIE WENG FINE ART AG

Die 1994 gegründete und in Monheim am Rhein ansässige Weng Fine Art AG ist ein führendes und global agierendes Kunsthandelsunternehmen, das zu den kapitalstärksten in Europa gehört. Im Fokus des börsengelisteten Unternehmens stehen international renommierte Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts wie Andy Warhol, Pablo Picasso, Jeff Koons, Gerhard Richter, Damien Hirst, Alex Katz, Robert Longo, Christo, Tony Cragg, und Ai Weiwei. Die Weng Fine Art AG konzentriert sich auf das Business-to-Business-Geschäft und beliefert u. a. die großen internationalen Auktionshäuser sowie namhafte Händler und Galerien. Mit der Schweizer Tochtergesellschaft WFA Online AG wurde 2015 das Angebot im Business-to-Consumer-Bereich mit graphischen und skulpturalen Editionen der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler ergänzt und der zukunftsträchtige E-Commerce-Markt erschlossen. Mehr Informationen unter: www.wengfineart.com.

(Ende)
Aussender: Weng Fine Art AG
Rheinpromenade 8
40789 Monheim am Rhein
Deutschland
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail: weng@wengfineart.com
Website: www.wengfineart.com
Börsen: m:access in München
ISIN(s): DE0005181606 (Aktie)
|
|
98.646 Abonnenten
|
199.850 Meldungen
|
82.552 Pressefotos

BUSINESS

23.05.2022 - 17:55 | FH St. Pölten
23.05.2022 - 13:59 | pressetext.redaktion
23.05.2022 - 13:15 | Energeek Group AG & CES Cleantech Energy Systems
23.05.2022 - 13:15 | Martschin & Partner
23.05.2022 - 11:20 | SRH AlsterResearch AG
Top