IR-News

AUSSENDER



UBM Development AG
Ansprechpartner: Mag. (FH) Anna Vay
Tel.: +43 664 626 1314
E-Mail: investor.relations@ubm-development.com

FRüHERE MELDUNGEN

19.10.2018 - 15:50 | UBM Development AG
19.10.2018 - 15:50 | UBM Development AG
18.10.2018 - 15:30 | UBM Development AG
08.10.2018 - 08:25 | UBM Development AG
08.10.2018 - 08:25 | UBM Development AG

WEITERE IR-NEWS

pta20181129007
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

UBM Development AG: Mit Gewinnanstieg von 30% auf Rekordkurs


Wien (pta007/29.11.2018/07:30) - - Ergebnis pro Aktie Q1-3 2018 bei EUR 3,66 (+30%)
- Finanziell stark aufgestellt - Spielraum für Zukunftsinvestitionen in Q4
- Boomender Immobilienmarkt - kein Ende der starken Nachfrage in Sicht
- Q1-3 bestätigt Ausblick auf Rekordjahr in 2018

Wien, 29. November 2018 - UBM Development steuert nach neun Monaten weiter auf ein Rekordjahr zu: In den ersten drei Quartalen wurde ein Ergebnis pro Aktie von EUR 3,66 erzielt, was einem deutlichen Ergebnisplus von 30,0% entspricht. Auch die übrigen Fundamental-Parameter wie Gesamtleistung (+26,5% auf EUR 670 Mio.) und Ergebnis vor Steuern (+15,8% auf EUR 30,5 Mio.) legen nahe, dass die bisherigen Rekordwerte im Gesamtjahr 2018 übertroffen werden.

Finanziell ist UBM Development so gut aufgestellt, wie noch nie: Mit Ende des dritten Quartals 2018 lag die Eigenkapitalquote bei 37,3% und die Nettoverschuldung bei EUR 329,7 Mio. "Die sehr niedrige Verschuldung eröffnet uns Spielraum für neue Projekte, mit denen wir unsere zukünftige Profitabilität schon heute absichern", kommentiert Thomas G. Winkler, CEO von UBM Development. Eine bedeutende Zukunftsinvestition ist bereits Anfang Oktober gelungen: Mit dem Ankauf eines 23.000m2 Areals in Top-Lage in Wien, wo Hotel- und Wohnbau entstehen wird, sicherte sich UBM - sowohl hinsichtlich Größe als auch Qualität - ein Nachfolgeprojekt für das Quartier Belvedere Central (QBC). Bis Ende des Jahres sind weitere Investitionen geplant: "Alleine im vierten Quartal wollen wir EUR 150-200 Mio. in die Akquisition neuer Projekte stecken. Die Nachfrage in unseren Kernmärkten ist ungebrochen groß", ergänzt Winkler.

Gesamtleistung und Ergebnis deutlich erhöht
In den ersten drei Quartalen 2018 verbesserte UBM die Gesamtleistung um 26,5% auf EUR 670,1 Mio., was vor allem auf den deutlichen Anstieg der Erlöse aus Immobilienverkäufen zurückzuführen war. Hervorzuheben ist, neben dem Projekt Leuchtenbergring in München, das Hotelprojekt Twarda in Warschau sowie die Wohnbauprojekte "Der Rosenhügel" und QBC 6.1 in Wien. Das Ergebnis vor Steuern belief sich in den ersten neun Monaten auf EUR 35,4 Mio. und lag damit um 15,8% über dem Vorjahreswert. Der Nettogewinn stieg noch stärker an und erhöhte sich um 27,9% auf EUR 27,8 Mio., da der Steueraufwand durch positive Effekte in den latenten Steuern beeinflusst war. Dies entspricht einem Gewinn pro Aktie von EUR 3,66 nach EUR 2,81 im Vorjahr.

Erfolgreiche Optimierung der Finanzkennzahlen
Die Nettoverschuldung betrug zum 30. September 2018 nur EUR 329,7 Mio. und sank damit seit Jahresbeginn um EUR 148,1 Mio. Neben der guten Verkaufsleistung war diese Reduktion auch auf die Begebung einer dem Eigenkapital zurechenbaren Hybridanleihe zurückzuführen (Nettoeffekt von EUR 50 Mio. nach Rückführung von EUR 50 Mio. Mezzaninkapital an die PORR). Das Eigenkapital betrug zum 30. September 2018 EUR 420,5 Mio., die Eigenkapitalquote erreichte damit 37,3%. Mit EUR 178,3 Mio. liquiden Mitteln verfügt UBM über eine komfortable Cash-Position - dies gepaart mit der aktuell sehr geringen Verschuldung ermöglicht Zukunftsinvestitionen in neue Projekte, die sich bereits im vierten Quartal niederschlagen werden.

Ausblick 2018: Rekordjahr
Auf Basis der Geschäftsentwicklung der ersten drei Quartale, geht UBM davon aus, das bisherige Rekordjahr 2015 sowohl hinsichtlich Gesamtleistung als auch Ergebnis zu übertreffen. Der Vorstand bestätigt damit den Ausblick 2018 mit einer Gesamtleistung von über EUR 750 Mio., einem Ergebnis vor Steuern von über EUR 50 Mio. und einem Nettogewinn von mehr als EUR 5 pro Aktie.

Kennzahlen:

Ertragskennzahlen (in EUR Mio.) Q1-3 2018 Q1-3 2017 Veränderung
Gesamtleistung* 670,1 529,7 26,5%
Umsatzerlöse 446,9 296,9 50,5%
EBT 35,4 30,5 15,8%
Nettogewinn 27,8 21,7 27,9%


Vermögens- und Finanzkennzahlen (in EUR Mio.) 30.9.2018 31.12.2017 Veränderung
Bilanzsumme 1.128,4 1.130,9 -0,2%
Eigenkapital 420,5 355,4 18,3%
Eigenkapitalquote (in %) 37,3% 31,4% 5,9 PP
Nettoverschuldung 329,7 477,9 -31,0%


Aktienkennzahlen und Mitarbeiter 30.9.2018 30.9.2017 Veränderung
Gewinn pro Aktie (in EUR) 3,66 2,81 30,0%
Aktienkurs 40,30 38,64 4,3%
Marktkapitalisierung (in EUR Mio.) 301,1 288,7 4,3%
Mitarbeiter** 678 773 -12,3%

*Die Gesamtleistung entspricht den Umsätzen sowohl der vollkonsolidierten als auch der at-equity konsolidierten Unternehmen sowie den Verkaufserlösen bei Share Deals (jeweils entsprechend der Höhe der Beteiligung von UBM).
**Aufteilung: Development 308 und Hotel 370 (30.9.2018); Development 306 und Hotel 464 (30.9.2017)

UBM Development ist der führende Hotelentwickler in Europa. Der strategische Fokus liegt auf den drei klar definierten Assetklassen Hotel, Büro und Wohnen sowie auf den drei Kernmärkten Deutschland, Österreich und Polen. Mit 145 Jahren Erfahrung konzentriert sich UBM auf ihre Kernkompetenz, die Entwicklung von Immobilien. Von der Planung bis hin zur Vermarktung der Immobilie werden alle Leistungen aus einer Hand angeboten. Die Aktien der UBM sind im Prime Market Segment der Wiener Börse gelistet.

(Ende)
Aussender: UBM Development AG
Laaer-Berg-Straße 43
1100 Wien
Österreich
Ansprechpartner: Mag. (FH) Anna Vay
Tel.: +43 664 626 1314
E-Mail: investor.relations@ubm-development.com
Website: www.ubm-development.com
Börsen: Amtlicher Handel in Wien; Scale in Frankfurt
ISIN(s): AT0000815402, AT0000A185Y1, AT0000A1XBU6, AT0000A23ST9, DE000A18UQM6, XS1785474294
|
|
98.211 Abonnenten
|
172.134 Meldungen
|
69.026 Pressefotos

BUSINESS

19.06.2019 - 14:30 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
19.06.2019 - 13:05 | FH St. Pölten
19.06.2019 - 13:00 | Tools at Work Hard + Soft Vertriebsges.m.b.H.
19.06.2019 - 10:00 | Österreichische Computer Gesellschaft (OCG)
19.06.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
Top