IR-News

AUSSENDER



POLYTEC HOLDING AG
Ansprechpartner: Mag. Paul Rettenbacher
Tel.: +43 7221 701 292
E-Mail: paul.rettenbacher@polytec-group.com

FRüHERE MELDUNGEN

29.08.2018 - 11:35 | POLYTEC HOLDING AG
29.08.2018 - 11:35 | POLYTEC HOLDING AG
13.08.2018 - 14:05 | POLYTEC HOLDING AG
13.08.2018 - 14:05 | POLYTEC HOLDING AG
08.08.2018 - 07:35 | POLYTEC HOLDING AG

Mediabox

pta20181107007
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

POLYTEC HOLDING AG: Ergebnis 3. Quartal 2018


Hörsching (pta007/07.11.2018/07:35) - .
* Konzernumsatz reduzierte sich in den ersten neun Monaten um 5,8% auf EUR 478,7 Mio.
* EBIT-Marge ging von 8,5% auf 6,5% zurück
* Konzernergebnis nach Steuern erreichte EUR 22,2 Mio., Q1-Q3 2017: EUR 31,0 Mio.
* Entspricht einem Ergebnis je Aktie von EUR 0,98, Q1-Q3 2017: EUR 1,38
* Eigenkapitalquote erhöhte sich im Vergleich zum 31.12.2017 um 3,1 Prozentpunkte auf 45,2%

Der Konzernumsatz der POLYTEC GROUP reduzierte sich in den ersten drei Quartalen 2018 gegenüber dem sehr guten Vorjahresniveau um 5,8% auf EUR 478,7 Mio. (Q1-Q3 2017: EUR 508,0 Mio.).

Die Folgen der Umstellung auf den neuen und seit September 2018 anzuwendenden Abgas- und Verbrauchsstandard WLTP haben sich im dritten Quartal verschärft. So kam es durch die temporär reduzierte Fahrzeugproduktion bei wesentlichen Kunden zu den erwarteten Abrufkürzungen und Umsatzeinbußen. Wie schon in den beiden ersten Quartalen 2018, waren auch im dritten Quartal die Abrufe von Produkten für Diesel-PKW in Folge der rückläufigen Konsumentennachfrage schwach.

Weiterhin positiv entwickelte sich der Marktbereich Nutzfahrzeuge, der im Vergleich zum Vorjahr eine leichte Steigerung zeigte.

Im Marktbereich Personenkraftwagen, dem mit 62,7% (Q1-Q3 2017: 64,8%) umsatzstärksten Bereich der POLYTEC GROUP, reduzierte sich der Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode um 8,9% auf EUR 300,0 Mio. (Q1-Q3 2017: EUR 329,2 Mio.). Der Umsatz im Marktbereich Nutzfahrzeuge (26,9%, Q1-Q3 2017: 24,0%) behielt die positive Entwicklung bei und erhöhte sich gegenüber dem Vergleichszeitraum Jänner bis September 2017 um 6,0% von EUR 121,7 Mio. auf EUR 129,0 Mio. Der Anteil des Marktbereichs Non-Automotive am POLYTEC-Konzernumsatz reduzierte sich - auf Basis drastisch reduzierter Abrufe eines wesentlichen Kunden - von 11,2% in den ersten neun Monaten 2017 auf 10,4%. Hier wird es ab dem vierten Quartal 2018 zu einer deutlichen Verbesserung kommen, da der Kunde wieder die vereinbarten Mengen abruft.

Das EBITDA der POLYTEC GROUP belief sich in den ersten drei Quartalen 2018 auf EUR 50,0 Mio. (Q1-Q3 2017: EUR 63,9 Mio.). Die EBITDA-Marge reduzierte sich im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 Prozentpunkte auf 10,4%. Das EBIT des Konzerns erreichte in den ersten neun Monaten 2018 EUR 30,9 Mio. (Q1-Q3 2017: EUR 43,4 Mio.). Die EBIT-Marge ging von 8,5% auf 6,5% zurück.

Das Finanzergebnis der ersten drei Quartale betrug EUR -2,6 Mio. (Q1-Q3 2017: EUR -2,4 Mio.). Die Steuerquote der POLYTEC GROUP betrug in den ersten drei Quartalen 2018 21,3% und reduzierte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum aufgrund eines günstigeren Ländermixes um 3,1 Prozentpunkte. In der Folge ergab sich somit ein Konzernergebnis nach Steuern in Höhe von EUR 22,2 Mio. (Q1-Q3 2017: EUR 31,0 Mio.). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von EUR 0,98 (Q1-Q3 2017: EUR 1,38).

Die Bilanzsumme zum 30. September 2018 reduzierte sich leicht auf EUR 508,2 Mio. im Vergleich zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2017, die Eigenkapitalquote stieg gleichzeitig um 3,1 Prozentpunkte auf 45,2%. Die Nettofinanzverbindlichkeiten stiegen gegenüber dem Bilanzstichtag 31. Dezember 2017 um EUR 22,8 Mio. auf EUR 101,5 Mio.

Ausblick
Das Management der POLYTEC GROUP geht für das Geschäftsjahr 2018 aus heutiger Sicht weiterhin von einem Konzernumsatz von rund EUR 650 Mio. und einem EBIT (operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von rund EUR 45 Mio. aus. Das Erreichen dieses Ausblicks ist möglich, wird jedoch durch die derzeit nicht ganz abschätzbaren Folgen aufgrund der Themen WLTP, Diesel-Antriebstechnologie, Brexit, Erschwernisse im internationalen Handel, allgemeine Konjunkturentwicklung sowie weiterer, heute noch nicht bekannter negativer Aspekte, erschwert.

Der Zwischenbericht der POLYTEC Holding AG zum Stichtag 30. September 2018 ist auf der Website des Unternehmens unter Investor Relations, Publikationen, Finanzberichte zum Download bereitgestellt.
http://www.polytec-group.com/de/Investor-Relations/Publikationen/Finanzberichte

(Ende)
Aussender: POLYTEC HOLDING AG
Polytec-Straße 1
4063 Hörsching
Österreich
Ansprechpartner: Mag. Paul Rettenbacher
Tel.: +43 7221 701 292
E-Mail: paul.rettenbacher@polytec-group.com
Website: www.polytec-group.com
Börsen: Amtlicher Handel in Wien
ISIN(s): AT0000A00XX9
|
|
98.225 Abonnenten
|
167.308 Meldungen
|
66.141 Pressefotos

BUSINESS

12.11.2018 - 13:30 | pressetext.redaktion
12.11.2018 - 13:30 | Von Veldenstein Group Ltd.
12.11.2018 - 12:35 | TPA Steuerberatung GmbH
12.11.2018 - 09:15 | DeepSec GmbH
12.11.2018 - 06:05 | pressetext.redaktion
Top