Medien

HIGHTECH

21.08.2019 - 13:00 | pressetext.redaktion
21.08.2019 - 09:30 | SEQIS GmbH
21.08.2019 - 06:00 | pressetext.redaktion

BUSINESS

21.08.2019 - 16:00 | Pöhacker Sabine - comm:unications
21.08.2019 - 13:55 | pressetext.redaktion
21.08.2019 - 13:40 | IKEA Austria GmbH

MEDIEN

21.08.2019 - 11:00 | pressetext.redaktion
21.08.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
20.08.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

21.08.2019 - 16:00 | Pöhacker Sabine - comm:unications
21.08.2019 - 13:00 | VWGÖ - Verband Wissenschaftlicher Gesellschaften Österreichs
21.08.2019 - 12:00 | pressetext.redaktion
pte20181001017 Computer/Telekommunikation, Medien/Kommunikation

Porno-Seiten beliebter als Netflix und Co

FSK-18-Webseiten bei deutschen Nutzern signifikant beliebter als Twitter oder Instagram


Tastatur: Porno-Webseiten sind sehr beliebt (Foto: Rainer Sturm, pixelio.de)
Tastatur: Porno-Webseiten sind sehr beliebt (Foto: Rainer Sturm, pixelio.de)

London (pte017/01.10.2018/11:30) - Pornoseiten sind derzeit sogar beliebter als Wikipedia, Twitter oder Netflix. In dem von IT-Unternehmen SimilarWeb http://similarweb.com erstellten Ranking für Besucherzahlen aus Deutschland schaffte es die Pornoseite xHamster sogar auf eine Platzierung vor dem populären Online-Dienst Instagram.

Pornos statt Blockbuster

Basierend auf den veröffentlichten globalen Top-Listen der meistbesuchten Websites, scheint es so zu sein, dass User viel mehr Zeit damit verbringen, Pornos zu schauen als soziale Medien zu nutzen, Filme zu streamen oder online einzukaufen. Besucherzahlen aus Deutschland sprechen grundsätzlich vor allem für ein hohes Interesse an Google, Facebook und YouTube. Noch deutlich vor Twitter, Instagram und Netflix befinden sich hierzulande jedoch auch die zwei Porno-Websites Pornhub und xHamster.

Das Unternehmen SimilarWeb erstellt jährlich ein Ranking der Top-Websites, basierend auf dem Web-Traffic. In den USA sind die Besucherzahlen sogar noch mehr auf "Adult-Content" ausgerichtet: Vier Porno-Websites haben es dort bereits unter die ersten Top-20 geschafft. Dabei drängen sie sogar LinkedIn, PayPal und Tumblr aus der Liste. Auch in Großbritannien befindet sich zumindest eine FSK-18-Seite unter den ersten zehn Platzierungen. Dort hat es Pornhub noch vor Wikipedia und Instagram in die Liste geschafft.

Zunehmendes Interesse

Erst unlängst hat sich in einer Studie der Indiana State University gezeigt, dass besonders Jugendliche immer früher Pornos schauen und dabei eine beunruhigende Entwicklung im Gange ist (pressetext berichtete: http://pte.com/news/20180301025 ). In einer von SimilarWeb zusammengefassten Übersicht der weltweit beliebtesten Websites sind vier Portale für Pornografie unter den ersten 20 Platzierungen zu finden. Konstanter Ranking-Sieger bleibt die Suchmaschine Google, die allein durch ihren Status als Browser-Startseite täglich hohe Besucherzahlen erhält.

Zum "Top-Websites-Ranking": http://similarweb.com/top-websites/germany

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Sabrina Manzey
Tel.: +43-1-81140-305
E-Mail: manzey@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.204 Abonnenten
|
173.555 Meldungen
|
69.971 Pressefotos

IR-NEWS

21.08.2019 - 18:55 | CA Immobilien Anlagen AG
21.08.2019 - 18:30 | HOCHDORF Holding AG
21.08.2019 - 16:12 | JJ Entertainment SE

TERMINE

22.08.2019 - 08:45
22.08.2019 - 09:30
22.08.2019 - 09:30
Top