VORSCHAU
PRESSETERMINE
Paléo Festival
17.07.2018 00:00
NEOS Lab
17.07.2018 00:00
Kino unter Sternen, Open Air am Karlsplatz
17.07.2018 00:00




WETTER
Graz: heiter
28°
Innsbruck: Regenschauer
25°
Linz: Gewitter
25°
Wien: Regenschauer
27°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Di, 10.07.2018 09:20
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20180710006 Bauen/Wohnen, Computer/Telekommunikation
Pressefach Pressefach

Baustellenausweis HoloCard mit Zuwachs von 340 Prozent in Österreich

ISHAP-Dokumentationssoftware optimiert Personaleinsatz für Baufirmen und Arbeitskräfteüberlasser
Baustellenausweis mit Zuwachs von 340 %
Baustellenausweis mit Zuwachs von 340 %
[ Foto ]

Wien (pts006/10.07.2018/09:20) - Wer glaubt, das Baugewerbe wäre noch immer eine der letzten verbliebenen Branchen ohne nennenswerten digitalen Fortschritt, der täuscht sich gewaltig. Österreichs Baustellen rüsten digital massiv auf. Eine innovative und in Österreich entwickelte Hologrammkarte für alle am Bau beschäftigten, macht das Überleben im Bürokratiehexenkessel einfacher und auch rechtssicherer. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass pro Bauarbeiter bis zu elf unterschiedliche Dokumente bereitgehalten werden müssen, sollte es zu einer Kontrolle durch Finanz- oder Fremdenpolizei kommen.

"Gerade die hochkomplexe Personaldokumentation am Bau ist eine logistische Herausforderung und kann durch die Kombination der ISHAP HoloCard und unserer Software massiv vereinfacht werden. Neben Baufirmen erkennen auch immer mehr Subunternehmer und Arbeitskräfteüberlasser die Vorteile dieser All-Inklusive-Card. Der Zuwachs in Österreich von unglaublichen 340 Prozent vom zweiten Halbjahr 2017 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 beweist das ganz deutlich", so der Geschäftsführer von ISHAP Bmstr. Ing. Thomas Korol. http://www.ishap.at

Österreich ist Vorreiter beim elektronischen Baustellenausweis im EU-Raum!

Die Bürokratie auf Baustellen in Österreich und in ganz Europa wird immer größer. Simplifizierung lautet daher das Motto. "Ohne der ISHAP-Hologrammkarte müssen Bauarbeiter für jeden Auftraggeber, teils sogar für jedes einzelne Projekt, ständig einen eigenen Ausweis parat haben. Das entfällt mit der Hologrammkarte, die projekt- und auftraggeberübergreifend gültig ist. Es reicht also ab sofort ein einziger Ausweis, der noch dazu fälschungssicher ist, da die Karte, wie der Name schon sagt, mit einem Hologramm versehen ist und nur bei ISHAP gedruckt wird", so Ing. Thomas Korol über die HoloCard. Für das Unternehmen ergeben sich damit auch konkrete Einsparungen, da die bisherigen ausweisbezogenen Kosten bei einzelnen Projekten oder Baustellen entfallen, weil die Bauarbeiter und Fachkräfte nicht mehr für jeden Auftraggeber einen eigenen Ausweis benötigen.

Wechsel von Baustelle zu Baustelle - kein Problem!

Bisher gab es bei jedem Wechsel von Mitarbeitern zu einem anderen Projekt, einem anderen Kunden oder nur zu einer anderen Baustelle eine wahre Papierflut. Mit der HoloCard von ISHAP können alle Dokumente einfach online freigegeben und per Kartenscan auf die Baustelle übernommen werden. Gerade Zeitarbeitsfirmen und Arbeitskräfteüberlassern wird damit viel Aufwand in der Verwaltung erspart. Die ISHAP Card-Hologrammkarte erfreut sich daher einer immer größeren Beliebtheit in der österreichischen Bauwirtschaft.

Ing. Thomas Korol: "Längst haben auch große Bauunternehmen, die grundsätzlich nur als Auftraggeber auftreten, den Nutzen der ISHAP-Hologrammkarten erkannt und statten nach und nach ihr gewerbliches Eigenpersonal damit aus, um ihrerseits gerüstet für externe Aufträge zu sein."

Rückfragehinweis:
Bmstr. Ing. Thomas Korol | Geschäftsführer ISHAP
T: +43 (0)1 236 4132-0 | E: t.korol@ishap.at

(Ende)

Aussender: ISHAP Personaldokumentations GmbH
Ansprechpartner: Thomas Schellnast
Tel.: +43 1 236 4132-0
E-Mail:
Website: www.ishap.at
ISHAP Personaldokumentations GmbH
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising