IR-News

AUSSENDER



BENE AG
Ansprechpartner: Martina Vomela
Tel.: +43 7442 500 3100
E-Mail: ir@bene.com

WEITERE IR-NEWS

03.02.2023 - 11:00 | Bayer Aktiengesellschaft
03.02.2023 - 10:58 | SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG
02.02.2023 - 19:00 | DO & CO Aktiengesellschaft

Mediabox

pta20150917009
Halbjahresfinanzbericht gemäß § 125 BörseG

BENE AG: Bene veröffentlicht Zwischenbericht über das erste Halbjahr 2015/16


Wien / Waidhofen an der Ybbs (pta009/17.09.2015/08:00) - Wien/Waidhofen an der Ybbs, 17. September 2015: Die an der Wiener Börse notierte Bene AG hat im ersten Halbjahr (01.02.2015 bis 31.07.2015) in Umsetzung ihres Sanierungsplans die finanzielle Restrukturierung abgeschlossen und alle relevanten Ertragskennzahlen verbessert. Gleichzeitig war die Umsatzentwicklung von einem weiterhin sehr kompetitiven Marktumfeld, politischen Krisen, sowie dem Rubel- und Ölpreisverfall belastet.

Vor allem in den traditionellen Kernmärkten Österreich und Deutschland musste Bene aufgrund der Wettbewerbsintensität, dem daraus resultierenden starken Preisdruck sowie wegen der kritischen Medienberichterstattung zur finanziellen Situation in den letzten Monaten einen Umsatzrückgang hinnehmen. Ermutigende Signale vieler Kunden in den letzten Wochen lassen für Bene in diesen Regionen zukünftig aber eine positive Entwicklung erwarten. Allerdings wird Bene auch weiterhin mit einem hochkompetitiven Marktumfeld mit hohem Preis- und Verdrängungsdruck konfrontiert sein. Belastet durch die Krise in der Ukraine, sowie durch den schwachen Rubel blieben im ersten Halbjahr auch die Umsatzerlöse in Russland und Osteuropa deutlich unter den Vorjahreswerten. Der Ölpreisverfall und die damit im Zusammenhang stehende stark sinkende Investitionsneigung bremste wiederum die Umsatzentwicklung in der Region Mittlerer Osten und Afrika. Leichte Umsatzsteigerungen konnte Bene nur in UK sowie in einigen Märkten in Westeuropa erzielen. Vor diesem Hintergrund hat Bene in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2015/16 den Umsatz zwar aufgrund der Erlöse aus dem Großprojekt ADNOC um rund 4 % auf EUR 76,6 Mio. gesteigert. Bereinigt um die Umsatzerlöse aus diesem Großprojekt reduzierte sich der Umsatz aus dem Kerngeschäft jedoch um EUR 9,8 Mio. oder rund 13 %. Im gleichen Zeitraum waren die Ergebniskennzahlen der Bene Gruppe von Wertberichtigungen für Kundenforderungen, Restrukturierungsaufwendungen und Mitarbeiterabbau, sowie von mit der Restrukturierung in Zusammenhang stehenden Beratungsaufwendungen belastet. Dennoch konnte Bene das EBITDA auf EUR -0,2, Mio., das EBIT auf EUR -3,0 Mio. und das Ergebnis vor Steuern auf EUR -3,5 Mio. verbessern. Zum Stichtag 31.07.2015 beschäftigte die Bene Gruppe weltweit insgesamt 920 Mitarbeiter (31.01.2015: 1.048).

Solide Finanz- und Kapitalstruktur
Das Eigenkapital der Gruppe verbesserte sich durch die am 14. Juli 2015 ins Firmenbuch eingetragene Kapitalerhöhung im Ausmaß von EUR 18,0 Mio. (abzüglich der Kosten der Kapitalerhöhung in Höhe von TEUR 196). Zuvor war das Grundkapital von EUR 24.347.352 um EUR 22.399.564 auf EUR 1.947.788 herabgesetzt und Aktien im Verhältnis 25:2 zusammengelegt worden. Auch der Schuldenstand konnte durch die Tilgungen von EUR 15,1 Mio., welche im Rahmen der Restrukturierungsvereinbarung vorgesehen waren, auf EUR 65,4 Mio. verringert werden. Lediglich der Forderungsverzicht in Höhe von EUR 35,4 Mio. konnte noch nicht bilanziell erfasst werden, da zum Stichtag 31.07.2015 eine Grundsicherheit zugunsten der HYPO NOE Gruppe Bank AG noch nicht eingetragen war. Laut Proforma Bilanz verfügte Bene per 31.07.2015 über ein Eigenkapital in Höhe von EUR 10,8 Mio. und wies eine positive Eigenkapitalquote in Höhe von 12,3 % aus. Diese solide Finanz- und Kapitalstruktur stellt eine weitere, gesunde Geschäftsentwicklung sicher.

Ausblick
Auch wenn weiterhin von schwierigen wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen in einigen Märkten ausgegangen werden muss, hält das Management auf Basis der Ergebnisse des ersten Halbjahres unverändert an seinem Ziel fest, im Geschäftsjahr 2015/16 ein positives EBITDA zu erzielen. Der Umsatz wird voraussichtlich deutlich unter dem Umsatz des Geschäftsjahres 2014/15 liegen. Nachhaltig ist ein Jahresumsatz in Höhe von EUR 140 Mio. und eine EBITDA-Marge von ca. 6 % geplant.

Der Zwischenbericht des Vorstands über das erste Halbjahr 2015/16 ist im Internet unter http://bene.com/de/bene/bene-investor-relations/berichte/ abrufbar.

Über Bene
Bene ist international führender Anbieter für die Gestaltung und Einrichtung von inspirierenden Büro- und Arbeitswelten. Bene definiert Büro als Lebensraum und setzt dies mit seinen Konzepten, Produkten und Dienstleistungen überzeugend um. Dabei verbinden sich 225 Jahre Qualitätstradition mit Innovation und preisgekröntem Design. Die an der Wiener Börse notierte Unternehmensgruppe mit Hauptsitz und Produktion in Waidhofen an der Ybbs/Österreich ist in über 40 Ländern tätig. Als Gesamtausstatter realisiert Bene zukunftsweisende Bürokonzepte und trägt dadurch zum Unternehmenserfolg seiner Kunden bei.

Internet-Veröffentlichung: bene.com/de/bene/bene-investor-relations/berichte/
Veröffentlichungsdatum: 17.09.2015

(Ende)
Aussender: BENE AG
Schwarzwiesenstraße 3
3340 Waidhofen an der Ybbs
Österreich
Ansprechpartner: Martina Vomela
Tel.: +43 7442 500 3100
E-Mail: ir@bene.com
Website: www.bene.com
Börsen: Amtlicher Handel in Wien
ISIN(s): AT00000BENE6 (Aktie)
|
|
98.802 Abonnenten
|
206.155 Meldungen
|
85.131 Pressefotos
Top