Hightech

AUSSENDER



DATARECOVERY®
Ansprechpartner: U. Dietrich
Tel.: +49 341 392 81 789
E-Mail: presse@datarecovery.eu
ptp20150120008 Technologie/Digitalisierung, Unternehmen/Wirtschaft

DATARECOVERY® Datenrettung: Winterliche Temperaturen sorgen für Datenverlust

Durch hohe Temperaturunterschiede sind Datenträger häufig ausfallgefährdet.


DATARECOVERY Datenrettung (Bild: © kirill_µ - Fotolia.com)
DATARECOVERY Datenrettung (Bild: © kirill_µ - Fotolia.com)

Leipzig (ptp008/20.01.2015/08:00) - Im neuen Jahr beginnt das Tagesgeschäft mit voller Härte, zwischen den Meetings bleibt oft nicht einmal Zeit für ein Essen. Nicht selten werden in der Hektik dann Laptops und Festplatten im eiskalten Auto vergessen. Am nächsten Morgen wird für eine Präsentation das Gerät sofort benötigt. Doch der Laptop startet nicht, das Tablet bleibt Schwarz und die Festplatte macht kratzende Geräusche. Die Diagnose ist Kälteschaden. Nach einem plötzlichen Temperaturwechsel von kalt auf warm bildet sich Kondensationsfeuchtigkeit an der Feinmechanik oder Elektronik. Es kommt zum Ausfall und wichtige Dateien gehen verloren. Nach elektronischen und mechanischen Schäden ist eine Datenrettung durch Experten unabdingbar.

Im Notfall: Express-Service für Business Kunden nutzen

DATARECOVERY® https://www.datarecovery-datenrettung.de bietet einen speziellen Service: Express Datenrettung für Geschäftskunden an. Der defekte Datenträger wird innerhalb kürzester Zeit persönlich abgeholt und in das Datenrettungslabor von DATARECOVERY® gebracht. Nach einer Analyse des Schadens unterbreitet das Unternehmen ein unverbindliches Festpreisangebot zur Datenrettung. Oft kann DATARECOVERY® innerhalb kürzester Zeit die Daten wiederherstellen und dem Kunden auf einem Austauschmedium zur Verfügung stellen. Der Rettungsprozess erfolgt individuell in Abhängigkeit des jeweiligen Schadens. Datenschutzerklärungen werden personalisiert ausgestellt und zusätzliche Services für Business Kunden angeboten, damit unternehmensrelevante Abläufe schnellstmöglich wiederhergestellt werden können.

Gefahr durch Zeitdruck

Wichtig ist, während der kalten Jahreszeit, Laptops, Smartphones, Festplatten und USB-Sticks immer auf Raumtemperatur akklimatisieren zu lassen, bevor diese angeschaltet werden. Für die meisten mobilen Geräte bieten die Hersteller spezielle Cases und Taschen an, die durch Temperaturisolation einen Schutz für die empfindliche Elektronik bietet.

Gefahr durch fehlende Back-ups

Durch massive technische Ausrüstung der meisten Unternehmen verliert man leicht den Überblick. Sind alle Tablets der Angestellten mit der Cloud verbunden? Werden die neuen Wearables auch auf dem NAS gespeichert? Alle wichtigen Daten müssen, bestenfalls mit einer Back-up Software ständig doppelt verfügbar sein. Speichermedien können sowohl im Internet als auch auf externen Festplatten oder auf SSD oder NAS Servern gespiegelt werden. Ein effektives Konzept zur Datensicherung erspart Zeit und Arbeit im Nachhinein.

Gefahr durch Unachtsamkeit

Hersteller haben die Gefahrenpotenziale menschlicher Schwächen erkannt und Lösungen entwickelt. Für vergessliche Mitarbeiter, die dennoch mit wichtigen Daten zu tun haben, gibt es jetzt einen USB-Stick von Kingston, der eine Cloud Back-up Option anbietet. Damit werden automatisch Back-ups durchgeführt, sobald das Speichermedium Kontakt mit dem Internet hat. Der USB 3.0 Stick speichert außerdem mit Hardware Verschlüsselung und Passwortschutz.

Gefahr durch Unwissen

Wenn versucht wird, in der Hektik nach einem Datencrash durch mehrfaches Starten dennoch eine Arbeitsfähigkeit wiederherzustellen, gehen Texte, Bilder und Präsentationen oft endgültig von Festplatten verloren. Daraus resultierende Folgeschäden sind meist erheblich schwerwiegender als der ursprüngliche Defekt. Dazu kommen unprofessionelle Rettungsversuche mittels (kostenlose) Datenrettungssoftware. Oft sorgen destruktive Schreibzugriffe für die Verschlechterung des Zustandes.

DATARECOVERY® nutzt als professionelle Datenretter eigens entwickelte Technologien und Werkzeuge zur Datenrettung. Viele Schritte im Datenrettungsprozess erfolgen manuell, wodurch die größtmögliche Qualität der wiederhergestellten Daten sichergestellt werden kann.

(Ende)
Aussender: DATARECOVERY®
Ansprechpartner: U. Dietrich
Tel.: +49 341 392 81 789
E-Mail: presse@datarecovery.eu
Website: www.datarecovery.eu
|
|
97.983 Abonnenten
|
185.184 Meldungen
|
75.828 Pressefotos

HIGHTECH

27.11.2020 - 11:30 | Schneider Electric GmbH
27.11.2020 - 11:06 | pressetext.redaktion
27.11.2020 - 06:05 | pressetext.redaktion
26.11.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
26.11.2020 - 10:30 | Schneider Electric GmbH
Top