IR-News

AUSSENDER



BENE AG
Ansprechpartner: Martina Vomela
Tel.: +43 7442 500 3100
E-Mail: ir@bene.com

Mediabox

pta20131211007
Veröffentlichung eines Quartalsberichts

BENE AG: Bene AG veröffentlicht Zwischenmitteilung über die ersten drei Quartale 2013/14


Wien / Waidhofen an der Ybbs (pta007/11.12.2013/08:00) - Wien/Waidhofen an der Ybbs, 11. Dezember 2013: Die an der Wiener Börse notierte Bene AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres konsequent kostensenkende sowie ertragssteigernde Maßnahmen umgesetzt und in einem für die internationale Büromöbelindustrie herausfordernden Umfeld und trotz der deutlichen Belastungen aus der in Umsetzung befindlichen Restrukturierung im dritten Quartal 2013/14 erstmals wieder ein ausgeglichenes operatives Ergebnis (EBITDA) erreicht.

Nach mehreren Quartalen, in denen Bene eine aggressive Wachstumsstrategie verfolgt hat, befindet sich die Bene Gruppe seit Jänner 2013 in einer Phase tiefgreifender Veränderungen. In Verfolgung des Anfang des Jahres präsentierten Restrukturierungskonzeptes setzt die Bene Gruppe seither konsequent kostensenkende sowie ertragssteigernde Maßnahmen um. Kernstück des Sanierungskonzeptes bilden Maßnahmen, welche die Ertragskraft von Bene nachhaltig steigern sollen. Die zu Beginn des dritten Quartals erzielte Einigung mit den finanzierenden Banken über die Restrukturierung der Finanzierung setzte einen weiteren wichtigen Meilenstein am Weg zur umfassenden Restrukturierung und Gesundung der Bene Gruppe. Auf der operativen Ebene hat der österreichische Experte für Büro- und Arbeitswelten in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres zahlreiche internationale Aufträge an Land ziehen und realisieren können. Die heute veröffentlichten Zahlen über die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres zeigen, dass die gesetzten Maßnahmen greifen und entsprechen im Wesentlichen den zur Jahresmitte veröffentlichten Prognosen.

Umsatz kontrolliert reduziert
Im Sinne des Sanierungskonzeptes und der Konzentration auf wachstumsstarke Märkte hat Bene den Umsatz in den ersten drei Quartalen durch Änderungen in den Vertriebsprozessen kontrolliert zurückgenommen. Im Zusammenspiel mit dem gesamtwirtschaftlich herausfordernden Umfeld, das auch in Projektverschiebungen seitens der Kunden in die nächsten Quartale resultierte, reduzierte sich der Umsatz daher in den ersten drei Quartalen 2013/14 um 18,9 % von EUR 153,9 Mio. auf EUR 124,8 Mio.

Ausgeglichenes operatives Ergebnis im dritten Quartal 2013/14
Auf der Kosten- und Margenseite konnte Bene weitere wesentliche Schritte in Richtung eines nachhaltigen Turn-Arounds setzen. So konnte im Verhältnis zur Betriebsleistung sowohl der Aufwand für Material und bezogene Leistungen (von 47,3 % auf 45,9 %) als auch der Personalaufwand (von 47,3 % auf 41,9 %) gesenkt werden.

Trotz eines nach wie vor harten Wettbewerbsumfelds und weiterer Belastungen aus der in Umsetzung befindlichen Restrukturierung hat die Bene Gruppe im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs ein ausgeglichenes operatives Ergebnis (EBITDA) erreicht. Mit EUR 0,17 Mio. lag diese Kennzahl deutlich über den Vergleichszahlen der ersten beiden Quartale des laufenden Geschäftsjahres sowie auch über dem Vergleichswert des Vorjahres. Kumuliert hat sich das EBITDA in den ersten drei Quartalen von EUR 2,2 Mio. im Geschäftsjahr 2012/13 auf EUR -8,2 Mio. im laufenden Geschäftsjahr reduziert.

Die Abschreibungen erhöhten sich in den ersten neun Monaten gegenüber dem Vorjahr um EUR 1,4 Mio., was im Wesentlichen auf restrukturierungsbedingte, außerplanmäßige Abschreibungen zurückzuführen war. Darüber hinaus wurden im dritten Quartal 2013/14 die in der Konzernbilanz aktivierten Firmenwerte dem jährlichen Werthaltigkeitstest unterzogen und als Folge daraus eine Wertminderungsaufwand von EUR 1,9 Mio. (Vorjahr: EUR 0 Mio.) erfolgswirksam erfasst.

Aufgrund dieser beiden Sondereffekte außerhalb des gewöhnlichen Geschäftsbetriebs verschlechterte sich das EBIT der ersten neun Monate 2013/14 überproportional von EUR -4,2 Mio. im Vorjahr auf EUR -18,0 Mio. im laufenden Geschäftsjahr.

Verschuldung im dritten Quartal reduziert - Liquidität gestärkt
Zufriedenstellend entwickelte sich die Liquidität der Gruppe. Trotz des deutlich negativen EBITDA stieg die Nettoverschuldung der Gruppe seit dem letzten Bilanzstichtag lediglich um EUR 9,0 Mio. auf EUR 64,1 Mio. Gegenüber dem Halbjahresstichtag konnte die Verschuldung sogar leicht gesenkt werden. Die Bene Gruppe ist daher weiterhin in der Lage alle Liquiditätserfordernisse vollumfänglich und fristgerecht zu bedienen. Erfreulicherweise war es bislang nicht notwendig, die im Zuge der Restrukturierung von den finanzierenden Banken zugesagten frischen Mittel abzurufen, da der operative Cash-Flow für die Finanzierung des laufenden Geschäftes stark genug war.

Personalstand deutlich reduziert
Der Mitarbeiterstand der Gruppe wurde von 1.380 Personen (31.10.2012) bzw. 1.387 (31.1.2013) auf 1.172 zum Berichtsstichtag reduziert.

Ausblick
Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2013/14 bleibt nahezu unverändert. Aufgrund der in den ersten drei Quartalen angelaufenen Verluste wird die Bene Gruppe im gesamten Geschäftsjahr 2013/14 kein positives EBITDA erzielen. Der Umsatz wird im Gesamtjahr- einer konsequenten Fokussierung auf ertragsstarke Aufträge und Marktfelder sowie Projektversschiebungen in das nächste Geschäftsjahr seitens der Kunden folgend - geringfügig unter EUR 170 Mio. liegen. Sämtliche Liquiditätserfordernisse sind auf Basis der Cash-Forecast der Gruppe auch weiterhin gesichert.

Die Zwischenmitteilung des Vorstands zum dritten Quartal 2013/14 ist im Internet unter http://bene.com/bueromoebel/ad-hoc-information/ abrufbar.

Über Bene
Die global tätige Bene Gruppe mit Hauptsitz und Produktion in Waidhofen an der Ybbs/Österreich beschäftigt an 85 Standorten in 35 Ländern 1.172 Mitarbeiter (Stand: 31. Oktober 2013). Bene definiert Büro als Lebensraum und setzt dies mit seinen Konzepten, Produkten und Dienstleistungen überzeugend um. Entwicklung, Design und Produktion als auch Beratung und Verkauf sind unter einem Dach vereint. Bene steht als österreichischer Marktführer und wesentlicher Marktteilnehmer in Europa für zukunftsweisende Bürokonzepte.

Internet-Veröffentlichung: bene.com/bueromoebel/investor-relations
Veröffentlichungsdatum: 11.12.2013

(Ende)
Aussender: BENE AG
Schwarzwiesenstraße 3
3340 Waidhofen an der Ybbs
Österreich
Ansprechpartner: Martina Vomela
Tel.: +43 7442 500 3100
E-Mail: ir@bene.com
Website: www.bene.com
Börsen: Amtlicher Handel in Wien
ISIN(s): AT00000BENE6 (Aktie)
|
|
98.773 Abonnenten
|
203.383 Meldungen
|
84.060 Pressefotos

BUSINESS

05.10.2022 - 19:30 | XXXLutz KG
05.10.2022 - 19:00 | XXXLutz KG
05.10.2022 - 17:35 | Premier Inn Deuschland
05.10.2022 - 13:50 | pressetext.redaktion
05.10.2022 - 12:20 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
Top