Business

AUSSENDER



Future Network
Ansprechpartner: Michael Vesely
Tel.: +43 699 125 99 641
E-Mail: mvesely@mvesely.at

Mediabox

pts20091117006 Bildung/Karriere, Forschung/Technologie

Ehrung der Top Ten Requirements Engineers - Preisverleihung

Anerkannte Zertifizierung durch Future Network, die Zertifizierungsstelle


Wien (pts006/17.11.2009/09:26) - In einem Festakt präsentierte das Future Network, die Zertifizierungsstelle für das Certified Professional for Requirements Engineering Zertifikat (CPRE) in Österreich, am Montag, 16. November 2009 bei Kapsch CarrrierCom die Top Ten der mehr als 150 Personen, die im Jahr 2009 an den Zertifizierungsprüfungen als Systemanalytiker und Business Analysts teilgenommen haben. Die Preisverleihung erfolgte durch Herrn Michael Vesely (Präsident Future Network) http://www.future-network.at und Herrn Dr. Peter Hruschka (Mitglied des IREB Board http://www.systemsguild.com und Trainer bei CON.ECT Eventmanagement http://www.conect.at).

Im Einleitungsreferat gab Dr. Peter Hruschka einen Überblick über die Requirements Engineering Methoden - gestern, heute und morgen (von 1979 bis 2009).

Im Anschluss daran erfolgte die Preisverleihung.
Geehrt wurden folgende Personen:

1. Platz Herr Dipl.-Ing. Hans Peter Groiss
ex aequo Herr Christian Bernthaler
2. Platz Herr Dr. Andreas Kaps
ex aequo Herr Michael Richter
3. Platz Frau Pham Thi-Phuong
4. Platz Frau Dipl.-Ing. Susanne Aberham
5. Platz Herr Dipl.-Ing. Dietmar Berg
6. Platz Herr Dipl.-Ing. Nikolaus Rumm
7. Platz Herr Martin Ehrnhofer
8. Platz Frau Mag. Dipl.-Ing. Monika David
9. Platz Herr Gernot Koller
10. Platz Herr Walter Smoly

Fotos zur Preisverleihung:
http://www.fotodienst.at/browse.mc?album_id=2994

Ein vom Future Network ausgegebenes Zertifikat wird durch alle anderen Zertifizierungsstellen in allen Ländern anerkannt unter der Voraussetzung, dass die beteiligten Zertifizierungsstellen vom IREB e.V. anerkannt wurden und ist somit international gültig.

Das Zertifikat bescheinigt dem Inhaber, dass dieser die Grundlagen des Requirements Engineering beherrscht, in der Lage ist Anforderungen zu ermitteln, zu bewerten, spezifizieren und diese zu validieren sowie die Techniken des Requirements Engineering kennt.

Die Zeiten sind vorbei, als Software-Entwicklung eine Kunst war, die von freischaffenden Künstlern angewandt wurde. In den letzten Jahrzehnten ist daraus ein solides Handwerk bzw. eine Ingenieurdisziplin entstanden, die auch eine solide Ausbildung voraussetzt. Dies äußert sich nicht zuletzt in neuen, zertifizierbaren Berufsbildern. Bei Einstellung eines "Certified Professional for Requirements Engineering" darf davon ausgegangen werden, das der Bewerber solide Grundkenntnisse in der Systemanalyse mitbringt, d.h. mit Fachabteilungen oder Auftraggebern zusammen präzise Lasten- und Pflichtenhefte ausarbeiten kann, weiß, wie man die Anforderungen am besten aus den Kunden herauslockt und auch ein Gespür hat, wie präzise sie zu welchem Zeitpunkt im Projekt vorliegen müssen. Kurz: ein professioneller Systemanalytiker stellt sicher, dass die Herausforderungen des Marktes und des Geschäftes wohl verstanden und dokumentiert werden, um so hohe Folgekosten durch Änderungen und Nachbesserungen zu vermeiden.

Das Future Network http://www.future-network.at , als unabhängiges IKT-Netzwerk ist bereits seit 2007 die Zertifizierungsstelle für das "Certified Professional for Requirements Engineering"-Zertifikat in Österreich und seit September 2009 auch für das "Certified Professional for Software Architecture" und darf so als einzige Organisation in Österreich beide wesentlichen Berufsbilder zertifizieren.

Gestalten Sie 2010 mit! http://www.formdesk.com/fn/FutureNetwork2010

Aussender: Future Network
Ansprechpartner: Sonja Haberl
Email: haberl@future-network.at
Tel.: 01 522 36 36 15

(Ende)
Aussender: Future Network
Ansprechpartner: Michael Vesely
Tel.: +43 699 125 99 641
E-Mail: mvesely@mvesely.at
Website:
|
|
98.205 Abonnenten
|
168.073 Meldungen
|
66.612 Pressefotos

BUSINESS

14.12.2018 - 14:45 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
14.12.2018 - 14:02 | pressetext.redaktion
14.12.2018 - 13:40 | VBV-Gruppe
14.12.2018 - 12:45 | Interessengemeinschaft Windkraft Österreich-IGW
14.12.2018 - 10:15 | Kaleidoscope GmbH
Top