VORSCHAU
PRESSETERMINE
Galaxy Tower, 18. Stock
17.10.2017 00:00
FH St. Pölten, Audimax
17.10.2017 00:00
Presseclub Concordia
17.10.2017 00:00

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten
17.10.2017 16:33 U.C.A. Aktiengesellschaft
17.10.2017 15:20 United Labels AG
17.10.2017 11:30 Zumtobel Group AG


WETTER
Graz: heiter
23°
Innsbruck: heiter
25°
Linz: sonnig
23°
Wien: sonnig
21°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
HIGHTECH
Di, 21.11.2006 12:20
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20061121022 Computer/Telekommunikation, Forschung/Technologie
Pressefach Pressefach

Migration urheberrechtlich geschützter ERP-Lösungen in Open Source Applikationen

Workshop für IT-Anwenderunternehmen - ERP-Lösungen aus dem Open Source Umfeld
Dr. Bruno Freudenthaler
Dr. Bruno Freudenthaler
[ Fotos ]

Wien (pts022/21.11.2006/12:20) - Entgegen der versuchten Meinungsbildung einiger Lobbyisten der Softwareindustrie geht die Open Source Gemeinde unaufhaltsam ihren Weg. In einer Studie des Fraunhofer Instituts gaben 56% der befragten Entscheider an, dass die Umstellung auf Open Source basierte Anwendungen Teil einer mittel- oder langfristigen IT-Gesamtstrategie ist. Speziell im Bereich von ERP Lösungen (Enterprise ReSource Planning) ist das Einsparungspotential enorm. Das österreichische Softwarehaus ISM http://www.ism.co.at entwickelt bereits seit 1987 auf offenen Betriebssystemen wie Unix diverse Softwarelösungen und hat sich vor allem auf die Migration urheberrechtlich geschützter ERP-Lösungen in Open Source Applikationen spezialisiert. Am 29.11. findet zu diesem Thema ein Workshop für Entscheidungsträger in der Zentrale der ISM statt, die ihre Räumlichkeiten für diese Lisog http://www.lisog.org Veranstaltung zur Verfügung stellt.

Spezialisten informieren über Machbarkeit, technische Möglichkeiten und den Einsatz von Open Source Lösungen innerhalb bereits bestehender Softwarestrukturen. Auf der Veranstaltung werden zum Thema Migration und ERP-Lösungen ausgewählte Open Source Projekte an Hand von Fallbeispielen vorgestellt. Dabei wird unter anderem über Erfahrungen einer Migration von einer HP-spezifischen Lösung für ca. 200 Arbeitsplätze (=PC's) auf eine Open Source Lösung unter Oracle berichtet.

Der Workshop richtet sich vor allem an IT-Anwenderunternehmen, die sich für ERP-Lösungen aus dem Open Source Umfeld interessieren. Die Besucher erhalten einen Überblick über diverse Lösungsansätze. Darüber hinaus stehen die Spezialisten von ISM für technische Detailfragen zur Verfügung.

15:00 - 15:10 Uhr Begrüßung durch den Leiter der LiSoG Geschäftsstelle

15:10 - 15:30 Uhr Wie Fachanwendungen auf Linux migriert werden
Dr. Bruno Freudenthaler, Geschäftsführer ISM & Gastreferent Mag. Dieter Schauritsch,
Geschäftsführer Instantina

3 Fallbeispiele für die Migration von Anwendungen zu Open Source Anwendungen mit dem ISM-Framework unter Oracle. Diese Anwendungen sind bisher typischerweise entweder COBOL-Anwendungen oder Oracle-Eigenentwicklungen.

15:30 - 15:50 Uhr Organisieren Sie Ihren Source Code: ein Dokumentationssystem stellt sich vor
Michael Kux , ISM

Präsentation des von ISM entwickelten Source Code Dokumentationssystems für Oracle Anwendungen unter Verwendung von Open Source Werkzeugen

15:50 - 16:10 Uhr Eine Open Source ERP-Lösung feiert ihren 10 jährigen Konzern-Einsatz
Dr. Bruno Freudenthaler, Geschäftsführer ISM

Präsentation der von ISM entwickelten Open Source ERP-Software, seit 10 Jahren im Einsatz bei einem internationalen Konzern

16:10 - 16:30 Uhr Kaffeepause

16:30 - 16:50 Uhr Ein OpenSource-Maskengenerator
Dipl.Ing. Gernot Kunz, Michael Kux , ISM

Präsentation eines von ISM entwickelten OpenSource-Werkzeugs für die Ablöse von Oracle-Forms/3 (evtl. auch Forms/4.5 bzw. 6)

16:50 - 17:10 Uhr Migration von Oracle-Anwendungen nach DB2 mit IBM
Dr. Bruno Freudenthaler, Geschäftsführer ISM & Gastreferent Thomas Hladik, IBM Software Group

Lösungsansatz für die 2-stufige Migration von Oracle -Anwendungen auf IBM DB2 in Zusammenarbeit mit der IBM Software Group.

17:10 - 18:00 Uhr Get Together mit Buffet

Anmeldungen werden bis 27.11.2006 per Email entgegen genommen: info@lisog.org
Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

(Ende)

Aussender: ISM Integrierte System Modelle Datenverarbeitungsges.mbH.
Ansprechpartner: Dr. Bruno Freudenthaler
Tel.: +43 2233 55 751
E-Mail:
ISM Integrierte System Modelle Datenverarbeitungsges.mbH.
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising