Business

HIGHTECH

27.01.2023 - 11:30 | pressetext.redaktion
27.01.2023 - 06:05 | pressetext.redaktion
26.01.2023 - 15:00 | Österreichische Vereinigung für Raumenergie

MEDIEN

27.01.2023 - 12:30 | pressetext.redaktion
27.01.2023 - 06:15 | pressetext.redaktion
26.01.2023 - 18:30 | goodRanking SEO & Online Marketing Agentur

LEBEN

28.01.2023 - 10:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
28.01.2023 - 09:00 | Mag. Hintermüller Carmen Maria
27.01.2023 - 11:45 | FH St. Pölten
pte20230125018 Unternehmen/Wirtschaft, Medien/Kommunikation

1,8 Mrd. Euro Schaden durch illegale Streams

Branchenverband VAUNET errechnet auch 390 Mio. Euro entgangene Steuern und Sozialabgaben


Piratenfahne: Illegal-Streamer verursachen Milliardenschäden (Foto: pixabay.de/dimitrisvetsikas1969)
Piratenfahne: Illegal-Streamer verursachen Milliardenschäden (Foto: pixabay.de/dimitrisvetsikas1969)

Berlin (pte018/25.01.2023/13:59) -

Die illegale TV-Nutzung von knapp sechs Mio. Personen in Deutschland hat laut VAUNET - Verband Privater Medien 2022 für die Anbieter Umsatzeinbußen von 1,8 Mrd. Euro mit sich gebracht. Auch bedeutete dies 390 Mio. Euro entgangene Steuern und Sozialabgaben für die Gesellschaft, heißt es in der heute, Mittwoch, vom Branchenverband publizierten Erhebung.

"Weiterhin Massenphänomen"

"Die Ergebnisse des Gutachtens zeigen eindeutig, dass die Nutzung illegaler Live-TV-Signale weiterhin ein Massenphänomen mit gravierenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen ist. Wir wiederholen daher unseren Appell an Politik und Regulierung: Live-Inhalte benötigen einen Live-Schutz im Internet", so VAUNET-Geschäftsführer Frank Giersberg.

Laut den Ergebnissen ist im Vergleich zu 2018 auch die Nutzungsfrequenz gestiegen: Insgesamt 72 Prozent der Nutzenden streamen illegal angebotene lineare TV-Signale mindestens einmal pro Woche - 2018 waren es noch 54 Prozent. Den höchsten Anteil illegaler Nutzung machen dabei Männer in der Altersgruppe der 24- bis 33-Jährigen aus. Jedoch ist in allen Altersgruppen zwischen 24 und 63 Jahren eine ausgeprägte Nutzung festzustellen.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.801 Abonnenten
|
205.974 Meldungen
|
85.079 Pressefotos

IR-NEWS

29.01.2023 - 08:30 | MS Industrie AG
29.01.2023 - 08:30 | MS Industrie AG
27.01.2023 - 20:10 | SCI AG

TERMINE

15.02.2023 - 16:00
30.08.2023 - 10:00
Top