Hightech

BUSINESS

16.06.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion
15.06.2021 - 15:00 | Elena Appelt PR
15.06.2021 - 14:30 | PRIVATE EQUITY Rosinger Anlagentechnik GmbH & Co KG

MEDIEN

16.06.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
15.06.2021 - 16:10 | FH St. Pölten
15.06.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

16.06.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
15.06.2021 - 17:45 | Verein "Spielerhilfe"
15.06.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
pte20080829016 Produkte/Innovationen, Handel/Dienstleistungen

IFA: Intelligente Haushaltsgeräte im Fokus

Merkel eröffnet Messe und fordert Verbesserungen bei Energieeffizienz


Kanzlerin Angela Merkel eröffnet die IFA 2008 (Foto: ifa-berlin.de)
Kanzlerin Angela Merkel eröffnet die IFA 2008 (Foto: ifa-berlin.de)

Berlin (pte016/29.08.2008/10:50) - Mit der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin http://www.ifa-berlin.de öffnet heute, Freitag, der weltgrößte Branchentreff für die Kommunikations- und Unterhaltungselektronik ihre Pforten. Bis 3. September haben Besucher die Möglichkeit, sich über die aktuellsten Trends und neuesten Produkte zu informieren. Des Weiteren wurden in diesem Jahr auch Haushaltsgeräte in das Ausstellerportfolio aufgenommen. Hier steht vor allem der Energiespargedanke im Vordergrund. Daneben wird es aber auch Kühlschränke mit Flatscreens zu bestaunen geben, zudem wird Weißware im Haushalt der Zukunft vernetzt sein.

Zur offiziellen Eröffnung der Messe lud die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern, Donnerstagabend, zu einem Galaempfang. In ihrer Eröffnungsrede wies Merkel vor allem auf das Thema Energiesparen hin. Viel erreicht auf diesem Gebiet wurde schon bei den Elektrohaushaltsgeräten. Handlungsbedarf sieht die Kanzlerin allerdings bei der Unterhaltungselektronik, wo die Effizienz der Geräte noch gesteigert werden müsse. Auch bei der Standby-Funktion gebe es noch einiges zu verbessern. Durch entsprechende Maßnahmen, die durchaus viele kleine Schritte sein können, wäre eine Energieersparnis von zwei Großkraftwerken möglich, betonte die Regierungschefin.

Vonseiten der Veranstalter weist man gegenüber pressetext besonders auf die in diesem Jahr besonders starke internationale Ausrichtung der Messe hin. Die Herkunftsländer der Aussteller konnte von 32 auf 63 fast verdoppelt werden. Erstmalig vertreten sind beispielsweise Aussteller aus Thailand, Indonesien und Vietnam sowie aus Brasilien, Argentinien und Kolumbien. "Der beträchtliche Zuwachs internationaler Aussteller ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit in den internationalen Märkten. Die Internationalität der IFA noch weiter gesteigert zu haben, bestätigt unsere grundlegende Strategie", sagt Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin.

Die IFA-Neuheiten unter den Haushaltsgeräten sollen den globalen Trend zu komfortablem Lebensstil und zu gesünderer Ernährung widerspiegeln. Zu sehen sind moderne Frischhalte-Systeme in den Kühlschränken, intelligente Dunstabzugshauben oder Dampfgaröfen. Zudem steht auch das Thema Umweltschutz im Vordergrund. Waschmaschinenhersteller zeigen Geräte mit Warmwasseranschluss, die Energieeinsparungen in der Höhe von 20 Prozent bringen sollen. Andere Hersteller präsentieren wiederum Geräte, die Wäsche selbst bei 20 Grad oder gar mit kaltem Wasser sauber bekommen. Neben der Weißware können jedoch auch aktuellste technische Spielereien in Augenschein genommen werden. Im Mittelpunkt stehen schon wie im vergangenen Jahr Flachbildfernseher, die 2008 noch deutlich flacher sind, HDTV-Geräte, Notebooks, Navigationsgeräte sowie HiFi-Anlagen.

(Ende)
Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Andreas List
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: list@pressetext.com
|
|
98.241 Abonnenten
|
190.581 Meldungen
|
78.053 Pressefotos
Top