Leben

HIGHTECH

25.09.2020 - 11:00 | Schneider Electric GmbH
25.09.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
25.09.2020 - 09:45 | Canon Austria GmbH

BUSINESS

25.09.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
25.09.2020 - 11:10 | PRofessional PR
25.09.2020 - 10:40 | B&C Privatstiftung

MEDIEN

25.09.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion
25.09.2020 - 10:30 | Kelly Ges.m.b.H.
25.09.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

25.09.2020 - 15:30 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
25.09.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
25.09.2020 - 10:30 | Verein "Spielerhilfe"
pte20200813004 Medizin/Wellness

"AeroNabs" bremsen Corona-Virus aus

Nanokörper verhindern laut US-Wissenschaftlern das fatale Andocken an Körperzellen


Ein neues Spray verhindert das Eindringen des Corona-Virus (Foto: ucsf.edu)
Ein neues Spray verhindert das Eindringen des Corona-Virus (Foto: ucsf.edu)

San Francisco (pte004/13.08.2020/06:15) - Ein neues Spray schützt sicher vor dem SARS-CoV-2-Virus, das sagen Forscher der University of California in San Francisco http://ucsf.edu , die ein vollständig synthetisches Molekül entwickelt haben, dass das Andocken des Virus verhindert. "AeroNabs" nennen die Forscher das Spray, das über die Nase inhaliert wird. Einmal täglich angewendet könnte das Spray einen leistungsstarken und zuverlässigen Schutz gegen das Virus bieten, bis ein sicherer Impfstoff verfügbar wird. Die Universität verhandelt mit der Pharmabranche.

AeroNabs versus Masken

"Wir glauben, dass AeroNabs weitaus effektiver sind als die heute gebräuchlichen Schutzausrüstungen", sagt Peter Walter, der zum Team um Michael Schoof gehört. Damit meint er offensichtlich Schutzmasken für Mund und Nase. Walter ist Professor für Biochemie und Biophysik an der Universität in San Francisco und zudem Forscher am Howard Hughes Medical Institute http://hhmi.org . Er kann sich sogar vorstellen, dass sich das Spray als dauerhafte Vorbeugung einsetzen lässt.

Die Wissenschaftler ließen sich bei der Entwicklung von antikörperähnlichen Immunproteinen inspirieren, die natürlicherweise in Kamelen und Lamas vorkommen. "Obwohl sie ähnlich wie die im menschlichen Immunsystem gefundenen Antikörper funktionieren, bieten Nanokörper eine Reihe einzigartiger Vorteile für wirksame Therapeutika gegen das Virus", unterstreicht Aashish Manglik, der ebenfalls zum Team gehört. Die überragende Wirksamkeit der AeroNabs haben die Forscher bisher nur im Labor nachgewiesen. Erst nach Abschluss der jetzt anstehenden Tests an Menschen kann das Präparat eine Zulassung erhalten.

[b][/b]

Das Virus kann in menschliche Körperzellen nur dann eindringen, wenn es mit einem seiner Ärmchen, die die "Krone" des Virus bilden, an eine passende Stelle der Zelle andocken kann. Dann funktioniert das Virus die Zelle um, sodass sie weitere Viren produziert. Die Forscher wollten ein Molekül finden, das das Ansocken verhindert. Im ersten Durchgang identifizierten sie 21 Nanokörper, die dazu in der Lage waren. Aus diesen kristallisierte sich AeroNabs als effektivstes Präparat heraus. Es legt sich wie eine Hülle über das Zellschloss, sodass der Schlüssel des Virus die Öffnung nicht mehr findet und harmlos bleibt.



(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: kempkens@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.403 Abonnenten
|
183.386 Meldungen
|
75.043 Pressefotos

IR-NEWS

25.09.2020 - 20:00 | SCI AG
25.09.2020 - 18:45 | BAWAG Group AG
25.09.2020 - 18:30 | 4basebio AG
Top