Leben

AUSSENDER



Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 699 133 20 234
E-Mail: 2000@chello.at

Mediabox

pts20190910007 Medizin/Wellness, Medien/Kommunikation

Zahn um Zahn - der Kampf von 3 Zahnärzten aus Österreich für gesunde Zähne: "Wir Zahnärzte müssen umdenken!"

Neues Buch zeigt Wichtigkeit unserer 32 Zähne für den Körper und die Befindlichkeit des Menschen


Linz/Eggenburg/Hollabrunn (pts007/10.09.2019/09:05) - Das neu erschienene Buch "Zahn um Zahn in Österreich" hat viele Facetten und beleuchtet zahlreiche Probleme und Missverständnisse rund um das Thema Zahnmedizin in Österreich. Die bekannten Zahnärzte Dr. Gernot Österreicher, Dr. Ulrich Guserl und DDr. Gerald Jahl räumen in ihrem Buch mit den schlimmsten Zahnmythen auf und erklären die Zusammenhänge, warum unsere Zähne so wichtig für das Funktionieren des gesamten Körpers sind.

Dr. Ulrich Guserl aus Linz ist spezialisiert auf Angstpatienten: "Wir Zahnärzte müssen umdenken und die Fragen, aber auch Ängste unserer Patienten ernst nehmen." DDr. Gerald Jahl, Implantologe und Kieferchirurg in Eggenburg Niederösterreich: "Es ist erschreckend, wie sehr sich bestimmte Mythen immer noch in der Bevölkerung halten und wie viele gerade ältere Patienten darum auf fest sitzende Zähne verzichten. Dabei ist die moderne Implantatmedizin eine der erfolgreichsten Medizintechniken und bringt zahnlosen Menschen nicht nur den Genuss, sondern auch die Gesundheit wieder zurück".

Buchneuerscheinung: "Zahn um Zahn in Österreich - Über die Zahnfee und das Zahngeschäft" - erhältlich im Buchhandel und unter: https://amzn.to/2ZyUoDC

Senioren haben ein Recht auf feste Zähne und Genuss beim Essen - auch im Alter

DDr. Jahl: "Viele Patienten kommen zu mir und meinen, wenn sie über 70 sind, dann zahlen sich doch Implantate gar nicht mehr aus. Falsch! Als Implantatchirurg sehe ich täglich, wie das Fehlen von Zähnen gerade die Gesundheit von Senioren enorm einschränkt. Wer nicht beißen kann, verliert die Lust am Essen und isst nicht nur zu wenig, sondern durch das zaghafte Kauen werden auch die Nährstoffe nicht richtig aus dem Essen gelöst. Darum sind so viele Senioren in Österreich mangelernährt. Nicht die Nahrung ist schuld, sondern die schlechten Zähne. Daher sage ich, es gibt kein 'zu alt' für guten Zahnersatz oder Implantate. Auch sehr alte Patienten blühen regelrecht auf, wenn sie wieder richtig kaufen und genussvoll essen können. Darauf wollen wie in unserem Buch hinweisen und Aufklärung betreiben. Alt bedeutet heute nicht mehr zahnlos!"

Das geballte Wissen von 3 Experten

Jeder der drei Zahn-Experten gibt ganz konkrete Tipps in seinem speziellen medizinischen Fachbereich und erklärt im Buch, wie man sich gesunde und strahlend schöne Zähne erhält oder durch moderne Zahnimplantate wieder feste Zähne bekommen kann. Ein Kapitel ist auch der Dentalphobie oder Zahnarztangst gewidmet. Es werden Tipps gegeben, wie man als Patient diese Furcht überwinden kann und spart nicht mit Kritik an Zahnärzten, die Angstpatienten nicht ernst nehmen. Das Buch erklärt in einfachem, leicht lesbarem Interviewstil den aktuellen Stand der Zahnmedizin in Österreich und auch, was in der Zahnbehandlung in der Alpenrepublik noch verbessert werden sollte!

Buch: "Zahn um Zahn in Österreich: Über die Zahnfee und das Zahngeschäft"
Taschenbuch und eBook: 352 Seiten
Autoren: DDr. Gerald Jahl, Dr. Urlich Guserl, Dr. Gernot Österreicher
Preis: 14,99 Euro; erhältlich im Buchhandel und unter: https://amzn.to/2ZyUoDC

(Ende)
Aussender: Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 699 133 20 234
E-Mail: 2000@chello.at
Website: www.pressetherapeut.com
|
|
98.206 Abonnenten
|
175.561 Meldungen
|
71.196 Pressefotos

LEBEN

13.11.2019 - 14:00 | fotoCharly Fotobuch & Fotogeschenke
13.11.2019 - 14:00 | fotoCharly Fotobuch & Fotogeschenke
13.11.2019 - 14:00 | ARTBOX GROUPS GmbH
13.11.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
13.11.2019 - 10:45 | Reiteralm & Fageralm Bergbahnen
Top