Medien

AUSSENDER



INFOSCREEN Austria
Ansprechpartner: Ursula Reiberger
Tel.: +43 1 710 5200 210
E-Mail: ursula.reiberger@infoscreen.at

FRüHERE MELDUNGEN

13.02.2019 - 10:30 | INFOSCREEN Austria
05.02.2019 - 09:35 | INFOSCREEN Austria
23.01.2019 - 09:45 | INFOSCREEN Austria
17.01.2019 - 09:45 | INFOSCREEN Austria
10.12.2018 - 11:50 | INFOSCREEN Austria

Mediabox

pts20190219024 Handel/Dienstleistungen, Medien/Kommunikation

Wiener Öffis wurden zur "Comfort"-Zone

Weichspüler-Marke schaltete ortsabhängige Spots auf INFOSCREEN


Wien (pts024/19.02.2019/13:30) - Ebenso außergewöhnliche wie aufmerksamkeitsstarke Kampagnen-Optionen im digitalen Out-of-Home-Werbemarkt lotete Comfort kürzlich mit INFOSCREEN aus. Dafür nutzte die bekannte Weichspüler-Marke (Unilever) die Möglichkeiten des "Location Based Advertisings" (LBA) des Fahrgast TV-Senders. So wurden die Comfort-Spots für die neue "Perfume Deluxe Edition" ausschließlich in der Nähe (Entfernung maximal 300 Meter) von über 30 DM- und BIPA-Filialen in den Innenbezirken Wiens gesendet. Insgesamt wurden 41 Bus- und Straßenbahnstationen jeweils in beiden Fahrtrichtungen bespielt. Je nachdem, welche Filiale näher ist, kam entweder der DM- oder der BIPA-Spot zum Einsatz. Die Kampagne lief insgesamt zwei Wochen bis zum 2. Februar 2019 und erreichte dabei mehr als 140.000 Zuseherinnen und Zuseher.

Während "Comfort" eine bekannte Traditionsmarke ist, kommt die neue "Perfume Deluxe Edition" zeitgerecht zum Beginn der Wiener Ballsaison auf den Markt. Dementsprechend edel ist die Comfort-Kampagne gestaltet, die auf INFOSCREEN lief. "Es freut uns sehr, dass sich Comfort und die zuständige Mediaagentur Mindshare gemeinsam entschlossen haben, auf Basis unseres LBA medial neue Wege zu gehen", unterstreicht INFOSCREEN-Geschäftsführer Sascha Berndl. "Ich bin überzeugt, dass sich davon nicht nur passionierte Ballbesucherinnen und Ballbesucher, sondern auch viele weitere potenzielle Kundinnen und Kunden angesprochen fühlten."

Nähe zum POS als entscheidender Erfolgsfaktor

Um die dafür nötige Basis zu schaffen, wurden von Unilever in einem ersten Schritt 30 mögliche Filialen identifiziert, ehe nach einer umfangreichen Analyse des Netzplans der Wiener Linien schließlich 18 DM- und 16 BIPA-Standorte festgelegt wurden. Kurz bevor die Busse und Straßenbahnen der Wiener Linien die 41 Haltestellen erreichen, wurde die Comfort-Werbung als letzter Spot vor der Fahrgastinformation eingespielt. Und das immer zu den einkaufsstärkeren Zeiten, von Montag bis Donnerstag von 8 bis 11 Uhr und 15.30 bis 18.30 Uhr, freitags von 12 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 17 Uhr.

"Im 'Consumer Centric Approach' richtet sich die Kommunikation nach den Menschen und ihren Bedürfnissen," sagt Ursula Arnold, CEO Mindshare. "Aus diesem Grund setzen wir für die optimale Lead-Generierung durch Location Based Advertising die richtigen digitalen Datenpunkte im Umkreis von hochfrequentierten Filialen."

Turbo für Markenbindung und Umsatz

Welchen Impact die Kampagne auf die tatsächlichen Verkaufszahlen hatte, muss zwar erst evaluiert werden. Die bisherigen Erfahrungen geben allerdings durchwegs Grund zu Optimismus. "Kundinnen und Kunden mit der richtigen Werbebotschaft am richtigen Ort zur richtigen Zeit zu erreichen, hat zweifellos hohes Potenzial", ist Sascha Berndl überzeugt. "Denn wenn Unternehmen in der Kommunikation gewohntes Terrain verlassen, können sie Menschen überraschen und begeistern. Und das wiederum stärkt die Markenbindung und fördert damit in letzter Konsequenz auch die Umsätze."

(Ende)
Aussender: INFOSCREEN Austria
Ansprechpartner: Ursula Reiberger
Tel.: +43 1 710 5200 210
E-Mail: ursula.reiberger@infoscreen.at
Website: www.infoscreen.at
|
|
98.290 Abonnenten
|
177.652 Meldungen
|
72.311 Pressefotos

MEDIEN

24.02.2020 - 06:15 | pressetext.redaktion
21.02.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
21.02.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
20.02.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
20.02.2020 - 06:15 | pressetext.redaktion
Top