Leben

AUSSENDER



Denk.Raum.Fresach
Ansprechpartner: Dr. Wilfried Seywald
Tel.: +43 699 18114006
E-Mail: presse@fresach.org

FRüHERE MELDUNGEN

13.02.2018 - 15:30 | Denk.Raum.Fresach
26.01.2018 - 09:45 | Denk.Raum.Fresach
22.01.2018 - 09:30 | Denk.Raum.Fresach
19.01.2018 - 10:35 | Denk.Raum.Fresach
15.01.2018 - 10:15 | Denk.Raum.Fresach
pts20180307018 Bildung/Karriere, Politik/Recht

Weltfrieden wird jetzt in Kärnten gespielt

Vorstellung bei den Europäischen Toleranzgesprächen am 17. Mai


Spielerischer Leitfaden zur Konfliktlösung (Foto: worldpeacegametw.kktix.cc)
Spielerischer Leitfaden zur Konfliktlösung (Foto: worldpeacegametw.kktix.cc)

Villach (pts018/07.03.2018/10:10) - Das "World Peace Game", eine spielerische Anleitung zur realistischen Lösung von globalen Konflikten, wird in diesem Jahr auch in Kärnten realisiert. Partner der weltweit erfolgreichen Initiative wird die Montessorischule de la Tour in Treffen bei Villach, die mit zwei Klassen und insgesamt 34 SchülerInnen teilnimmt (23. bis 27. April). Die Ergebnisse sollen im Rahmen der Europäischen Toleranzgespräche am 17. Mai in Fresach vorgestellt werden. http://www.fresach.org

Mit der Verleihung des "GLOBART Awards" an den amerikanischen Reformpädagogen John Hunter 2012 hat eine Erfolgsgeschichte begonnen, die den Unterricht in Klassenzimmern nun auch in Europa revolutioniert. Über 210 PädagogInnen aus knapp 30 Ländern (von Brasilien über Simbabwe bis nach Japan und Australien) sind inzwischen als Spielleiter in der Lage, Kindern und Jugendlichen eine neue Form des Unterrichtens näher zu bringen. In Österreich wurden mit über 60 Spielen fast 2.000 SchülerInnen erreicht. Derzeit arbeitet GLOBART an einer gezielten Betreuung der ausgebildeten PädagogInnen, um das Spiel österreichweit im Bildungssystem zu verankern.

Das World Peace Game ist mehr als nur ein Spiel. Gefragt sind Wissen, Kreativität und soziale Kompetenz, Lehrer werden zu Beobachtern und Mediatoren. Das Spiel bereitet Kinder auf die entscheidenden Aufgaben der Zukunft vor, animiert zum Handeln wie Reflektieren und fördert eine Kultur der Toleranz und des Miteinanders. Nur gemeinsam lassen sich die realen globalen Konflikte lösen, die dem Spiel zugrunde liegen. Das entdecken die Kinder sehr rasch selbst. Die Spielbeschreibung gibt es unter http://www.globart.at/activities/world-peace-game .

Das Kärntner Organisationsteam besteht aus der Spielleiterin Anna Lanen und dem GLOBART-Verantwortlichen Fabian Rogatschnig. Gespielt wird mit 34 SchülerInnen aus der 4. Klasse Volksschule und der 1. Klasse NMS der Montessorischule de la Tour in Treffen. Während der Europäischen Toleranzgespräche in Fresach wird das Spiel in Form einer Podiumsdiskussion zwischen Kindern und Politikern einem breiten Publikum vorgestellt.

Über die Europäische Toleranzgespräche

Die Europäischen Toleranzgespräche in Villach und Fresach (in diesem Jahr vom 16. bis 19. Mai 2018) fördern den grenzüberschreitenden Dialog zu Fragen des gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Zusammenlebens in Europa und darüber hinaus. Sie sind Impulsgeber für die öffentliche Diskussion und Gastgeber für SchriftstellerInnen, WissenschafterInnen und neue Denker/innen jeglicher Herkunft. 2018 steht das Thema "Sehnsucht nach Europa. Über die Suche nach dem verlorenen Paradies" auf dem Programm.

(Ende)
Aussender: Denk.Raum.Fresach
Ansprechpartner: Dr. Wilfried Seywald
Tel.: +43 699 18114006
E-Mail: presse@fresach.org
Website: www.fresach.org
|
|
98.803 Abonnenten
|
206.175 Meldungen
|
85.141 Pressefotos

LEBEN

03.02.2023 - 17:15 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
03.02.2023 - 11:55 | FH St. Pölten
03.02.2023 - 11:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
03.02.2023 - 10:30 | pressetext.redaktion
03.02.2023 - 06:00 | pressetext.redaktion
Top