Medien

HIGHTECH

28.09.2022 - 06:00 | pressetext.redaktion
27.09.2022 - 16:00 | retarus GmbH
27.09.2022 - 13:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

28.09.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
27.09.2022 - 16:35 | Österreichischer Gewerbeverein
27.09.2022 - 11:15 | SRH AlsterResearch AG

MEDIEN

28.09.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
28.09.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion
27.09.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

28.09.2022 - 10:00 | Peeroton GmbH - Pressestelle
28.09.2022 - 06:45 | Spiraldynamik® Med Center Schweiz AG
28.09.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion
pte20220919005 Medien/Kommunikation, Kultur/Lifestyle

US-Bürger mit über 100-stündiger Watchlist

One-Poll-Umfrage im Auftrag von Plex zeigt lange Liste an vorgemerkten Filmen und TV-Sendungen


Streaming: Viele Nutzer sind mit ihrer Watchlist überfordert (Foto: solarismutabor, pixabay.com)
Streaming: Viele Nutzer sind mit ihrer Watchlist überfordert (Foto: solarismutabor, pixabay.com)

Los Angeles (pte005/19.09.2022/06:15) -

Der durchschnittliche US-Amerikaner hat 13 Fernsehsendungen und 16 Filme auf seiner Watchlist, die er noch ansehen möchte. Das sind 104 Stunden und entspricht zeitlich zwei Flügen um die Welt, wie eine Studie des Marktforschungsinstituts OnePoll http://onepoll.com im Auftrag der kostenlosen globalen Streaming-Media-Plattform Plex http://plex.tv zeigt. Dafür sind 2.000 US-Bürger im Juli 2022 befragt worden.

Zwei von Dreien ohne Überblick

Für 58 Prozent der Befragten ist eine geordnete Watchlist ein Muss, um sicherzugehen, dass sie Inhalte von ihrer Liste streichen können. Viele haben jedoch Probleme damit, ihre Merkliste abzuarbeiten. 68 Prozent haben laut eigener Aussage eine so lange Liste von Fernsehsendungen und Filmen, dass sie es für "fast unmöglich" halten, diese komplett durchzugehen. 58 Prozent der Befragten räumen Probleme damit ein, den Überblick zu behalten, was sie sehen wollen.

Die Hälfte findet es schwierig herauszufinden, auf welchen Streaming-Plattformen Inhalte verfügbar sind. Im Schnitt blättern sie 30 Minuten lang durch vier verschiedene Streaming-Dienste, bevor sie sich für eine Sendung entscheiden. 43 Prozent geben an, dass diese immer länger wird. 29 Prozent finden ihre Watchlist zu lang.

TV-Serien boomen wie nie

Die beliebtesten Sendungen für die Listen sind laut der Studie neue, angesagte TV-Serien. "Stranger Things" steht bei den Amerikanern ganz oben auf der Liste der TV-Serien, die sie am liebsten sehen würden, gefolgt von "Game of Thrones" und "The Walking Dead" (je 21 Prozent), "Breaking Bad" und "Squid Game" (je 19 Prozent). Bei Millennials stehen wahre Verbrechen besonders hoch im Kurs (45 Prozent), während die Generation Z Sitcoms bevorzugt (38 Prozent). Zwei von drei US-Amerikanern sind zudem offen für werbefinanzierte Streaming-Angebote, auch unter Preisgabe persönlicher Informationen (pressetext berichtete: http://pte.com/news/20220802004 ).

"Da ständig neue Inhalte auf Streaming-Diensten veröffentlicht werden, kann es schwierig sein, den Überblick zu behalten", kommentiert Jason Williams, Produktdirektor bei Plex, die Ergebnisse der Studie und wirbt in eigener Sache: "Mit der Plex Universal Watchlist können Verbraucher ihre Lieblingsfilme und -sendungen auf allen wichtigen Streaming-Plattformen auf dem neuesten Stand halten, auch wenn ihre Lieblingsinhalte verschoben oder auf anderen Diensten verfügbar werden."

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Lutz Steinbrück
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: steinbrueck@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.763 Abonnenten
|
203.129 Meldungen
|
83.939 Pressefotos

IR-NEWS

Top