Medien

AUSSENDER



pressetext corporate news
Ansprechpartner: Dr. Wilfried Seywald
Tel.: +43-1-81140-0
E-Mail: seywald@pressetext.com

FRüHERE MELDUNGEN

19.01.2011 - 10:30 | pts - Presseinformation (A)
15.12.2010 - 10:30 | pressetext corporate news
13.12.2010 - 09:00 | pressetext corporate news
09.12.2010 - 12:30 | pressetext corporate news
02.12.2010 - 12:15 | pressetext corporate news

Mediabox

pts20110120005 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

pressetext: Social Media als neue Kulturtechnik

Unternehmen bestimmen Nachrichten - Inhalt gibt Medienkanal vor


Wien (pts005/20.01.2011/10:45) - Der Siegeszug von Social Media stellt die Kommunikation von Firmen, Personen, Produkten und Dienstleistungen vor neue Herausforderungen. Die rasante Entwicklung und der zeitaufwändige Umgang mit sozialen Netzwerken ist auch Thema einer neuen Workshopreihe, die am Mittwoch in Wien gestartet wurde. Die Topreferenten, Klartextexperte Thilo Baum und Starcoach Alexander Maria Faßbender, werden dabei von pressetext-Moderator Wilfried Seywald und weiteren praxiserprobten Experten begleitet. http://pressetext.com/workshops/sm-praxis

Ende der 90er-Jahre hat die Nachrichtenagentur eine der größten IT- und Medien-Communitys im deutschen Sprachraum aufgebaut - mit über 100.000 Journalisten und Entscheidern in Business, Technologie und Wissenschaft. Heute ist pressetext die Schnittstelle zwischen Pressestellen, klassischen Medien und vor allem auch zu sozialen Netzwerken - als hochqualifizierter Dienstleister für crossmediale Unternehmenskommunikation in Bild, Text und Video.

Unternehmen bestimmen Nachrichten

Schon die ersten Social Media Workshops Anfang 2010 unter dem Thema "The Company is the News" brachten die Botschaft auf den Punkt. Das neue PR-Selbstverständnis geht davon aus, dass Unternehmen die Nachrichten bestimmen und dass der Inhalt den Medienkanal vorgibt. Social Media ist eine logische Folge der Möglichkeiten in der digitalen Ära und der zunehmenden Ressourcen-Knappheit klassischer Medien.

Zwangsläufig müssen daher auch die Kommunikationsabteilungen und PR-Verantwortlichen in Unternehmen neue Rahmenbedingungen schaffen. Sie müssen aktiver als bisher ins Geschehen eingreifen - mit allen Risiken, die daraus entstehen können. Es geht also nicht mehr darum, ob Social Media Bestandteil der Unternehmenskommunikation werden soll oder nicht, sondern um die Frage, welche Strategie man anwendet.

Direkte Zielgruppenansprache statt teurer Streuverlust

pressetext spricht seit seinem Bestehen 1997 einerseits Journalisten und Medien als Mittler an und andererseits Entscheider und Endverbraucher, die in vielen Fällen die eigentlichen Zielgruppen der Unternehmenskommunikation sind. Genau das passiert heute auch in sozialen Netzwerken. Die Nachrichten- und Bildproduktion geht direkt und ungefiltert zum Konsumenten und Kunden. Journalisten und Medien verabschieden sich zunehmend von ihrer Rolle als Gatekeeper und sind immer mehr Kommentatoren, Begleiter und Trendscouts.

Die Multimedia-Nachrichtenagentur

pressetext punktet mit hoher Reichweite, ausgereifter Technologie, 20 Jahren Medienerfahrung und PR-Know-how. Seine Media Consultants beraten Kunden über neueste Entwicklungen und Trends in der Distribution von Unternehmensnachrichten und der Nutzung von Nachrichtenkanälen. Kunden profitieren so von hoher Qualität und professionellem Service, natürlich auch von seinen zahlreichen Kooperationspartnern in Produktion, Distribution und Monitoring.

In den vergangenen 15 Jahren hat pressetext das Vertrauen mehrerer tausend Kunden gewonnen. Die Nachrichtenagentur liefert den Einstieg für Tweets und Comments und damit hohen Nutzen für PR- und Marketingverantwortliche, weil sie mit pressetext rasch und effizient in die wichtigsten Nachrichtenkanäle gelangen. Täglich neuer Qualitätscontent mit hochwertigen Backlinks ist die Garantie dafür, dass Inhalte seiner Kunden auch in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen werden und nicht im "Information Overkill" untergehen.

Veränderte Kommunikation

Soziale Netzwerke sind mächtige Vehikel bei der Verbreitung von Botschaften und bei der Ansprache bestehender und neuer Zielgruppen. Sie werden inzwischen von vielen Managern als Kommunikationsmittel und für die Pflege von Netzwerken genutzt und sind in großen Teilen der Wirtschaft fixer Bestandteil in der Unternehmenskommunikation. Soziale Netzwerke tragen dazu bei, dass sich die Kommunikation mit Geschäftspartnern, Kunden und Mitarbeitern verändert. Dadurch, dass man sich unterscheidet, kann man neue Beziehungen entwickeln, "anders" wirken und den neuen Kommunikationsformen Rechnung tragen.

Social Media ist ein hoch interaktiver Kommunikationskanal, der für Dialog, hohe Geschwindigkeit sowie rasches Feedback steht. Das Netzwerken wird damit effektiver und die Community-Bildung beschleunigt. Über Soziale Netze lässt sich zudem der Wert eines Brands erfassen oder die Stimmung zu einem Thema erheben. Mit geeigneter Monitoring-Software, die ebenfalls Thema des Workshops ist, werden die Aktivitäten beobachtet, interpretiert und bewertet.

Wird also alles anders? Nein. PR-Profis wissen längst und auch der Praxis-Workshop bringt es zutage, dass sich die Grundsätze guter Kommunikationsarbeit auch durch Social Media nicht verändert haben. Es geht aber darum, die neue "Kulturtechnik" des Online-Netzwerkens zu verstehen, zu lernen, mit ihr zu arbeiten und möglichst auch davon zu profitieren.

(Ende)
Aussender: pressetext corporate news
Ansprechpartner: Dr. Wilfried Seywald
Tel.: +43-1-81140-0
E-Mail: seywald@pressetext.com
Website: www.pte.com/
|
|
98.151 Abonnenten
|
189.072 Meldungen
|
77.426 Pressefotos

MEDIEN

22.04.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
22.04.2021 - 09:00 | y-doc
22.04.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
21.04.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
21.04.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
Top