Leben

AUSSENDER



PEN-Club Austria
Ansprechpartner: Dr. Helmuth A. Niederle
Tel.: + 43 1 5334459
E-Mail: info@penclub.at

FRüHERE MELDUNGEN

07.01.2016 - 09:30 | PEN-Club Austria
02.12.2015 - 13:10 | PEN-Club Austria
27.11.2015 - 11:00 | PEN-Club Austria
25.11.2015 - 09:15 | PEN-Club Austria
11.11.2015 - 08:55 | PEN-Club Austria
pts20160114022 Politik/Recht, Kultur/Lifestyle

PEN-Club: Omar Hazek neuerlich verhaftet

Menschenrechtsaktivist an der Ausreise am Flughafen in Kairo gehindert


Omar Hazek wieder in Haft (© arablit.org)
Omar Hazek wieder in Haft (© arablit.org)

Kairo/Wien (pts022/14.01.2016/14:20) - Der erst im September aus zweijähriger Haft freigelassene ägyptische Schriftsteller Omar Hazek, Ehrenmitglied des Österreichischen PEN-Clubs, wurde am Mittwoch, 13. Jänner 2016, am Flughafen von Kairo neuerlich festgenommen. Hazek hatte vor, in die Niederlande zu reisen, wofür ihm ein Schengen-Visum erteilt worden war, um dort den ihm verliehenen Oxfam-Literaturpreis entgegenzunehmen.

Danach sollte er nach Deutschland und Österreich weiterreisen, um auf Einladung des PEN aus seinem in der edition pen des Löcker Verlags erschienenen Buch "In der Liebe des Lebens. Kassiber aus der Haft" zu lesen und über seine Hafterfahrungen zu berichten. Im März sollte er bei der Leipziger Buchmesse auftreten.

Der Prosaist, Lyriker und Menschenrechtsaktivist war erst am 24. September 2015 nach zwei Jahren Gefängnis freigelassen worden, nachdem man ihm vorgeworfen hatte, an einer illegalen Demonstration teilgenommen zu haben, die das Recht der Meinungs- und Versammlungsfreiheit einforderte.

Keine Informationen über Verbleib

Bisher liegen keine Informationen darüber vor, was Omar Hazek vorgeworfen wird. Es existiert weder ein Haftbefehl noch wurde ein Ausreiseverbot über Omar Hazek vehängt. Beunruhigend ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass in Ägypten zahlreiche Gesetze dazu geeignet sind, Künstler/innen anzuschwärzen und mit den merkwürdigsten Vorwürfen zu konfrontieren. Diese Praxis wird reichlich ausgeübt, sodass nicht nur der staatlichen Willkür Tür und Tor geöffnet ist, sondern auch private Rache genommen werden kann.

IG Autoren, Grazer Autorenversammlung und der Österreichische PEN-Club protestieren mit allem Nachdruck gegen die Behandlung von Omar Hazek und fordern seine ungehinderte Ausreise, damit er seine nun schon zum zweiten Mal geplante Reise zur Entgegennahme seiner Auszeichnung und zur Präsentation seiner Neuerscheinung unverzüglich antreten kann. http://www.penclub.at

(Ende)
Aussender: PEN-Club Austria
Ansprechpartner: Dr. Helmuth A. Niederle
Tel.: + 43 1 5334459
E-Mail: info@penclub.at
Website: www.penclub.at
|
|
98.505 Abonnenten
|
196.451 Meldungen
|
81.180 Pressefotos

LEBEN

27.01.2022 - 13:30 | Scientology Kirche Celebrity Centre Wien
27.01.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
27.01.2022 - 08:50 | Rechtsanwaltskanzlei Dr. Mardetschläger und Mag. Schulz
27.01.2022 - 08:45 | gumpelmedia - digital media agentur
27.01.2022 - 06:00 | pressetext.redaktion
Top