Medien

AUSSENDER



Soltmannowski Kommunikation GmbH
Ansprechpartner: Christoph Soltmannowski
Tel.: +41 (0)79 405 57 64
E-Mail: christoph@solt.ch

FRüHERE MELDUNGEN

Mediabox

ptp20130523036 Sport/Events, Produkte/Innovationen

Opern-Entführung in die Mafia-Welt

Giuseppe Verdis "Il Trovatore" als Freilicht-Inszenierung der Oper Schenkenberg


Schinznach-Dorf (Schweiz) (ptp036/23.05.2013/17:45) - Die Freilicht-Inszenierung von Giuseppe Verdis Opern-Klassiker "Il Trovatore" der Oper Schenkenberg entführt die Gäste unmittelbar in die Welt der Mafia-Bandenkriege der Zwanziger Jahre. Die Zuschauer-Arena wird mit ins Bühnenbild integriert.

Die Oper Schenkenberg sorgte schon im Sommer 2010 mit der Freilicht-Aufführung von "Carmen" für eine innovative Bereicherung des Schweizer Opern-Festival-Angebots. Medien im In- und Ausland lobten die hervorragende Inszenierung und die ausgezeichnete musikalische Qualität.

Im August 2013 wird nun zu Giuseppe Verdis 200. Geburtstag eines seiner Meisterwerke aufgeführt: "Il Trovatore" ("Der Troubadour") wird wiederum in Schinznach-Dorf gespielt, diesmal im Gartencenter Zulauf. Hier steht bereits jetzt die 15 Meter hohe und 30 Meter breite Bühnenfront. Die V-förmige Tribüne, auf der 1700 Zuschauer Platz haben, wird Ende Juni errichtet.

Das Freilicht-Konzept der Oper Schenkenberg ist europaweit einzigartig, denn Tribüne und Spielfläche sind nahtlos miteinander verbunden. Das bringt die Zuschauer so nahe ans Geschehen wie sonst nirgends. Operngucker sind überflüssig, denn Mimik und Gestik der Sängerinnen und Sänger sind von jedem Platz aus gut zu sehen.

Das ganze Gelände mitsamt dem Gastrobereich ist ins Geschehen eingebaut. War dies 2010 ein spanischer Stadt-Platz mit einer Stierkampfarena, ist es dieses Mal ein Filmstudio-Areal mit einer Fabrikhalle aus der Schwarz-Weiss-Filmzeit im Amerika der Zwanziger Jahre, der Zeit der Prohibition - mit Bandenkriegen verschiedener Syndikate, finsteren Mafiosi und mutigen Cops. Das Publikum wird so für einige Stunden in eine völlig andere Welt entführt. Ein exquisites Gastro-Angebot rundet das Opern-Erlebnis ab.

Marc Tardue, Generalmusikdirektor der Jenaer Philharmonie, und der international erfolgreiche Regisseur Andreas Baesler garantieren ebenso für höchste künstlerische Qualität, wie die Auswahl der Sängerinnen und Sänger, die an den renommiertesten Opernhäusern tätig sind, wie Mailand, Bologna, Paris, Michigan, Köln, Nürnberg, München, Wien, Berlin usw. Das 64-köpfige Sinfonieorchester Camerata Schweiz, welches unlängst einen Grosserfolg mit Ursus und Nadeschkin ("Im Orchester graben") feierte, bürgt ebenso für ein hohes musikalisches Niveau.

Termine:
Termine im August 2013: 13. (Premiere A), 14. (Premiere B), 16., 17. , 20., 21., 23., 24., 27., 28., 30., 31.
Parallel zum "Trovatore" produziert die Oper Schenkenberg in der Festspielzeit auch ein Kinder- und Jugendprogramm. Mehr dazu unter http://www.operschenkenberg.ch/spielplan/jugendprogramm-2013

Tickets:
Unter http://www.ticketcorner.ch und an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen von Ticketcorner, sowie im Büro der Oper Schenkenberg. Telefonhotline der Oper Schenkenberg +41 - 844 - 13 13 13

Mehr Informationen unter http://www.operschenkenberg.ch

(Ende)
Aussender: Soltmannowski Kommunikation GmbH
Ansprechpartner: Christoph Soltmannowski
Tel.: +41 (0)79 405 57 64
E-Mail: christoph@solt.ch
Website: www.solt.ch
|
|
98.375 Abonnenten
|
193.971 Meldungen
|
80.089 Pressefotos

MEDIEN

26.10.2021 - 08:10 | Unser Kandidat 2022 i.G.
25.10.2021 - 13:55 | pressetext.redaktion
25.10.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
22.10.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
22.10.2021 - 09:15 | y-doc
Top