Leben

AUSSENDER



Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 699 133 20 234
E-Mail: 2000@chello.at

Mediabox

pts20190916005 Medizin/Wellness, Medien/Kommunikation

Neues Buch zeigt, dass Zähne weit mehr sind als nur "Kauwerkzeuge"

"Zahn um Zahn" heißt das neue kritisch aufklärerische Buch von drei österreichischen Zahnärzten


Linz/Hollabrunn/Eggenburg (pts005/16.09.2019/08:45) - Zähne sind nicht nur zum Kauen wichtig, sondern auch für die Gesundheit des ganzen Körpers, für Lebensfreude, Lust, Sexualität und mehr als man glauben mag, auch für die psychische und seelische Gesundheit des Menschen. Tatsache ist aber leider: Unsere Zähne werden nur dann wahrgenommen, wenn sie wehtun - aber dann ist es meist ohnehin schon zu spät. Diese Aussage treffen die drei bekannten österreichischen Zahnärzte Dr. Ulrich Guserl aus Linz, Dr. Gernot Österreicher aus Hollabrunn und DDr. Gerald Jahl aus Eggenburg in ihrem neuen Buch "Zahn um Zahn in Österreich".

Im Buch werden nicht nur Tipps für Patienten gegeben, sondern es ist auch eine sehr kritische Bestandsaufnahme und Auseinandersetzung mit der aktuellen Gesundheitspolitik in Österreich. Ein Kapitel des Buches wurde von der Gastautorin Dr. Stefanie Morlok beigesteuert, die über eine der unbekanntesten, aber dennoch weit verbreitetsten Zahn- und Kieferkrankheiten berichtet, die sogenannte CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion), bei der schiefe Zähne oder ein verschobenes Kiefer sogar Auswirkungen auf die Psyche haben. Ein interessantes Buch für alle, die ihre Zähne lieben - "Zahn um Zahn - Über die Zahnfee und das Zahngeschäft!" Erhältlich im Buchhandel und unter: https://amzn.to/2ZyUoDC

Rote Lippen und weiße Zähne - sind zum Küssen da

Jene kleinen, hoffentlich weißen 32 Körperteile, die bei ihrem ersten Erscheinen als Kind schmerzen und dann, beim langsamen (oder auch schnellen) Ausfallen oder Entfernen wieder schmerzen. Der Mund- und Kieferraum ist ein komplexes Ganzes, das uns nicht nur beim Sprechen, Essen und Trinken gute Dienste leistet, sondern uns auch Sinnlichkeit und Sexualität erfahren lässt. Schöne Zähne sind erotisch und wir lieben es zu küssen. Ein Mensch ist nur mit seinen Zähnen attraktiv und beim Fehlen dieser Zähne wird der Mensch eher unattraktiv und viele schämen sich und verlassen nicht mehr das Haus. Daher sind Zahngesundheit, aber auch Zahnersatz so wichtig.

Keine Angst mehr vor dem Zahnarzt: Wenn Zahnärzte besser auf Patienten eingehen und umdenken

"Patienten sollten regelmäßig zum Zahnarzt gehen und wissen, was in der Zahnmedizin möglich ist und wie sie möglichst lange ihre eigenen Zähne gesund erhalten können. Angst darf in der Zahnmedizin daher keinen Platz mehr haben", so Dr. Ulrich Guserl, der ein Spezialist für Angstpatienten ist und daher sehr viele Menschen behandelt, die schon sehr lange aus Furcht nicht mehr beim Zahnarzt waren. Er kennt die Folgen, die eine jahrelang fehlende zahnärztliche Versorgung haben kann, aus der eigenen Praxis. Dr. Guserl präsentiert in diesem Buch in einem eigenen Kapitel wie man die Furcht vor dem Zahnarzt verlieren kann.

Aber nicht nur das. Dr. Guserl richtet sich vor allem an seine Ärzte-Kollegen und erklärt in seiner "Six-Senses Methode", wie man in der Praxis mit Angstpatienten umgehen sollte und wie man seine Ordination auf solche Patienten ausrichten kann, um Ängste zu nehmen oder gar nicht aufkommen zu lassen. "Viele meiner Kollegen müssen lernen, umzudenken. Die Praxis muss nicht nur für den Arzt praktisch eingerichtet sein, sondern sich vor allem den Bedürfnissen und Ängsten der Patienten entgegenkommen und darauf eingehen. Durch öfteren und angstfreien Besuch der Patienten erhöht sich automatisch die allgemeine Zahngesundheit der Gesamtbevölkerung", so Zahnarzt und Autor Dr. Ulrich Guserl, der gerade in einer Tageszeitungs-Umfrage zu einem der beliebtesten Zahnärzte in Österreich gewählt wurde.

Deutsche Expertin für CMD steuert ganzes Kapitel bei

Ein ganzes Buchkapitel wird von einer der profiliertesten deutschen Expertinnen, Dr. Stefanie Morlok, beigesteuert und ist dem bislang noch relativ unbekannten Krankheitsbild CMD (Craniomandibuläre Dysfunktionen) gewidmet. "Es hat mich sehr gefreut, an diesem Buch mitwirken zu können. Denn tatsächlich wirken sich unsere Zähne nicht nur auf unser Kauen oder die Optik unseres Gesichtes aus. Bei Zahn- oder Kieferfehlstellungen oder dem falschen Biss kann es in den unterschiedlichsten Bereichen des Körpers zu gravierenden Beschwerden kommen, wo man oft nicht im Entferntesten an die Zähne denkt. Wer also schon lange an Kopfschmerzen, Rückenschmerzen oder auch Kinder die an ADHS leiden, sollte sich einmal auf CMD testen lassen. Test und Behandlung sind schmerzlos und wenn Zähne und Kiefer wieder in Balance gebracht werden, verschwinden viele Beschwerden wie von selbst. Es ist für Laien immer wieder erstaunlich und faszinierend, welche dramatischen Auswirkungen unsere Zähne und Kiefer auf den ganzen Körper haben", so die in Utting am Ammersee in Bayern ordinierende Dr. Stefanie Morlok.

Buch: "Zahn um Zahn in Österreich: Über die Zahnfee und das Zahngeschäft
Taschenbuch und eBook: 352 Seiten
Autoren: DDr. Jahl, Dr. Guserl, Dr. Österreicher
Preis: 14,99 Euro
Weblink: https://amzn.to/2ZyUoD

(Ende)
Aussender: Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 699 133 20 234
E-Mail: 2000@chello.at
Website: www.pressetherapeut.com
|
|
98.203 Abonnenten
|
175.013 Meldungen
|
70.843 Pressefotos

LEBEN

22.10.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
22.10.2019 - 11:00 | Ernestine GmbH
22.10.2019 - 09:05 | Der Pressetherapeut
22.10.2019 - 06:00 | pressetext.redaktion
21.10.2019 - 15:00 | Danone GesmbH
Top